Fr, 24. November 2017

„Empire State Run“

04.02.2009 10:31

Deutscher schafft 1.576 Stufen in 10 Minuten

Thomas Dold ist nicht zu stoppen: Zum vierten Mal in Folge hat der Deutsche am Dienstag den Wettlauf auf das New Yorker Empire State Building gewonnen. Der Stuttgarter (Foto) schaffte die 86 Stiegen bis hinauf zur Aussichtsplattform in der persönlichen Rekordzeit von zehn Minuten und sieben Sekunden. Im vorigen Jahr hatte der 24-Jährige zwei Sekunden länger gebraucht.

Den Wettbewerb bei den Frauen gewann die in Australien geborene und in Singapur lebende 35-jährige Suzanne Walsham. Sie benötigte für die 1.576 Stufen 13 Minuten und 27 Sekunden. Sie hatte ebenfalls schon im vorigen Jahr das Rennen gewonnen.

Das Empire State Building ist mit 436 Metern das derzeit höchste Gebäude in New York. Dold war auch schon in Österreich erfolgreich, vor zwei Jahren gewann er den Donauturm-Lauf in Wien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden