Mo, 21. Mai 2018

Tarifstreit

03.02.2009 11:09

Warnstreiks legen Nahverkehr in Bayern lahm

Um ihre Forderung nach mehr Entgelt im öffentlichen Dienst durchzusetzen, sind am Dienstag die Mitarbeiter von Nahverkehrsbetrieben in zehn bayerischen Städten in den Warnstreik getreten. Im öffentlichen Nahverkehr kam deshalb teils zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr. Weil viele Pendler auf das Auto umgestiegen sind, kam etwa der Verkehr in München streckenweise zum Erliegen, die Taxi-Zentralen waren überlastet.

Der Ausstand habe mit der Frühschicht von 03.30 Uhr begonnen, sagte der Fachbereichsleiter Verkehr der Gewerkschaft Verdi in Bayern, Frank Riegler. Der Nahverkehr in den betroffenen Städten ruhe "weitgehend". Gestreikt wird in München, Augsburg, Nürnberg, Erlangen, Fürth, Regensburg, Bamberg, Passau, Landshut und Schweinfurt. In München sollte der Streik bis zum Nachmittag dauern, in einer Reihe weiterer Städte bis zu 24 Stunden.

Gewerkschaften fordern mehr Gehalt
Auch in anderen deutschen Bundesländern sind Warnstreiks geplant. Die Gewerkschaften verlangen für die Tarifbeschäftigen ebenso wie für die Beamten in den Bundesländern acht Prozent mehr Gehalt, mindestens jedoch 200 Euro mehr im Monat. Die Tarifverhandlungen sollten am 14. und 15. Februar in die dritte Runde gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden