So, 21. Jänner 2018

"All you can eat"

08.01.2009 14:15

Kleine Robbe bricht in US-Fischzuchtstation ein

Eine kleine Robbe ist im US-Bundesstaat Massachusetts in eine Fischzuchtstation eingebrochen und hat sich dort des reichhaltigen Futterangebots bedient. Das große Fressen wurde erst durch das Eingreifen von einigen Mitarbeitern gestoppt.

Wie die nur knapp einen Meter große Robbe in die Anlage gelangte, konnten die Mitarbeiter der Aufzuchtstation bisher nicht genau herausfinden. Dem tierischen Einbrecher schienen aber die Fische sehr zu munden, eine hohe Anzahl von Forellen landete im Magen des kleinen Vielfraßes.

Nachdem die Robbe von Mitarbeitern gefangen wurde, entließen sie Tierschützer am Strand wieder in die Freiheit. Laut Pressesprecherin Katie Touhey machte die Robbe einen sehr gesunden und "ziemlich vollgefressenen" Eindruck. 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden