Mi, 23. Mai 2018

Afghanisches Chaos

12.09.2008 20:40

Luftangriffe auf Zivilisten gezielt provoziert

Die afghanische Polizei hat drei Männer festgenommen, die die internationalen Truppen mit Fehlinformationen irregeleitet haben sollen. Auf die falschen Hinweise gehe der Luftangriff der US-geführten Truppen im August zurück, bei dem rund 90 Zivilisten getötet wurden, sagte der Chef des Polizeigeheimdienstes in der Provinz Herat, Mohammed Musa Rassuli, am Freitag.

Die drei Männer standen demnach auf einer Liste, die Präsident Hamid Karzai von örtlichen Vertretern zugespielt wurde. Die Verdächtigen sollen die ausländischen Streitkräfte absichtlich falsch informiert und damit den Angriff vom 22. August mitverschuldet haben.

Nach Angaben des Polizeigeheimdienstes sollten noch weitere Verdächtige von der Liste festgenommen werden. Karsai hatte das westafghanische Dorf Azizabad in der vergangenen Woche besucht, in dem bei einem US-Luftangriff auf vermeintliche Taliban-Stellungen zahlreiche Zivilisten getötet worden waren. Dabei erhielt er auch Hinweise auf die Männer, die die Streitkräfte bewusst mit falschen Informationen versorgt haben sollen.

Nach Angaben der Regierung in Kabul und der Vereinten Nationen starben rund 90 Zivilisten, vorwiegend Frauen und Kinder, bei dem Angriff auf Azizabad. Die US-geführten multinationalen Truppen sprechen hingegen von bis zu 35 getöteten Taliban und "fünf bis sieben" zivilen Opfern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden