So, 20. Mai 2018

Ordentlich zugelegt

15.10.2008 11:07

Eva Longoria: "Ich bin nicht schwanger - nur fett!"

Schön langsam ist „Desperate Housewives“-Star Eva Longoria von der dauernden Fragerei genervt: Seit sie sichtlich zugenommen hat, brodelt die Gerüchteküche – und die Schauspielerin wird überall darauf angesprochen, ob da vielleicht Nachwuchs unterwegs sei. „Nein, ich bin nicht schwanger“, sagte die 33-Jährige jetzt auch in der französischen TV-Show „Le Grand Journal“ – und setzte nach: „Ich bin einfach nur fett!“

Doch das ist wohl der Preis für einen gut bezahlten Job. Denn Eva Longoria hat für ihre Rolle der Gabrielle Solis ein paar Kilos zulegen müssen. Die 33-Jährige spielt in der Hitserie ein superdünnes, oberflächliches Ex-Model, das sich – zumindest während der ersten Staffeln – nur für Status und Geld interessiert – und das in der jüngsten Season, die gerade in den USA gedreht wird, plötzlich zweifache Mutter ist. Speckröllchen inklusive. Weil man Eva aber nicht zumuten konnte, gänzlich auf ihre zarte Figur zu verzichten, werden der 33-Jährigen beim Dreh auch Pölster etc. umgeschnallt, um vor allem ihren Bauch und ihren Hintern zu vergrößern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden