So, 19. November 2017

Teddy-Telefon

09.09.2008 12:10

Handy in Bärenform soll Frauen entzücken

"Oh, wie niedlich", herzt man bereits in Japan, und auch hierzulande könnte die Erfindung des Mobilfunkers Willcom ein Erfolg werden: Mit dem "Kuma Phone" möchte der japanische Provider ein kuscheliges Handy in Bärenform bzw. einen kuscheligen Bären mit Handy-Funktionalität auf den Markt bringen.

Ein erster Prototyp des außergewöhnlichen und garantiert sämtliche Blicke auf sich ziehenden Geräts konnte bereits auf der Good Design Expo in Japan bestaunt werden, in Kürze soll das Teddy-Telefon einem Bericht der Site "CScout Japan" zufolge dann für umgerechnet rund 400 Euro erhältlich sein. Als bevorzugte Zielgruppe gelten Frauen, denen normale Mobiltelefone zu unpersönlich sind.

Besonders ulkig: Bei eingehenden Anrufen gibt der Bär ein Brummen von sich. Darüber hinaus scheint das "Kuma Phone" in technischer Hinsicht jedoch nur wenig zu bieten. Das bärige Handy kann bis zu vier Schnellwahlnummern speichern und verfügt über einen Vibrationsalarm.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden