Fr, 24. November 2017

Gewichtige Reise

11.08.2008 09:24

310-Kilo-Mann macht mit Gabelstapler Ausflug

Der 310 Kilogramm schwere Mexikaner Manuel Uribe hat am Sonntag zum ersten Mal seit fünf Monaten sein Haus zu einem Ausflug verlassen. Mit Hilfe eines Gabelstaplers wurde das speziell für ihn konstruierte Bett aus Stahlträgern auf einen Lastwagen gehoben, und dann ging es von Monterrey aus zu einem See in Nordmexiko.

Uribe verbrachte die kurze Zeit am Wasser mit seiner Freundin Claudia, sie speisten - eine kleine Portion - Meeresfrüchte und genossen die Zweisamkeit an der frischen Luft. Er sprach mit einem Bootsvermieter, scherzhaft meinte Uribe: "Ich würde jetzt gern eine Ausfahrt machen, aber das würde dein Boot nicht überleben. Vielleicht in ein paar Jahren!"

Vor mehr als zwei Jahren ließ sich Uribe als dickster Mann der Welt ins Guinness-Buch der Rekorde eintragen. Damals brachte er noch 560 Kilogramm auf die Waage. Seitdem hat er beträchtlich abgenommen - bis Juni ganze 250 Kilogramm.

Die Bilder der spektaktulären Ausfahrt findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden