Fr, 15. Dezember 2017

Junger Cop

03.07.2008 08:41

13-Jähriger "lieh" sich Polizeiauto für Streife

Ein 13-Jähriger hat im US-Staat South Carolina gleich zweimal einen Streifenwagen gestohlen und ist damit durch seine Heimatstadt patrouilliert. Einwohner von Dillon riefen am Sonntag die Polizei, weil sie den Burschen am Steuer entdeckten. Es stellte sich heraus, dass der 13-Jährige den Wagen bereits eine Woche zuvor "ausgeliehen" und nach seiner Streifenfahrt unbemerkt wieder vor der Polizeistation abgestellt hatte.

Offenbar hatte der Bub einen Beamten beim Eintippen des Zugangscodes beobachtet, um in das Gebäude zu gelangen, wie Polizeisprecher Jason Turner sagte. Dort nahm er sich die Schlüssel für den Wagen.

Er befand sich am Mittwoch im Gewahrsam der Jugendbehörden. Die Mutter sah ihren Sohn beide Male mit dem Streifenwagen vorfahren, dachte sich aber nichts dabei. Sie muss sich nun dafür verantworten, das Vergehen eines Minderjährigen begünstigt zu haben. Sie wurde gegen 5.000 Dollar (3.163 Euro) Kaution auf freien Fuß gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden