Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Spielekonsolen Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Erhältlich sind Spielekonsolen von verschiedenen Marken. Diese weisen teils verschiedene Schwerpunkte auf und richten sich an unterschiedliche Zielgruppen.
  • Ein wichtiges Kriterium ist die Auswahl an Spielen. Viele Spieleentwickler bieten ihre Titel für mehrere Plattformen an. Allerdings haben alle Konsolen auch ihre Exklusivtitel.
  • Unterschiede gibt es auch beim Preis. Dieser sollte aber an dem Funktionsumfang und der Ausstattung gemessen werden. Viele Geräte lassen sich z. B. auch als DVD-Player nutzen.

Spielekonsolen-Test
Welche Spielekonsole passt zu mir? Diese Frage stellen sich viele Kaufinteressenten, die sich gerne solch ein Spielgerät zulegen möchten, aber noch keinen Überblick haben. Denn die Auswahl an unterschiedlichen Geräten der verschiedenen Hersteller ist durchaus groß.

Die Kaufberatung und der Spielekonsolen-Vergleich 2021 von krone.at bringen Licht ins Dunkel. Wir zeigen Ihnen, welche Stärken die PlayStation, Xbox, Nintendo Switch und Co haben, welches die richtige Spielekonsole für Kinder ist und was Sie sonst noch beim Kauf beachten sollten.

1. Welche Spielekonsolen gibt es?

Nintendo Switch am vielseitigsten

Die aktuell wohl vielseitigste Konsole ist die Nintendo Switch. Hierbei handelt es sich um eine Spielekonsole für den Fernseher, die nach kurzem Umbau auch portabel und damit für unterwegs geeignet ist.

Den Markt der Spielekonsolen dominieren vor allem drei große Player. Dies sind im Einzelnen folgende Hersteller:

  • Sony
  • Microsoft
  • Nintendo

Sony ist der Entwickler der PlayStation, die Ende 2020 bereits in der fünften Version in den Handel kommt. Microsoft konkurriert mit seiner Xbox, die ähnlich viele Jahre auf dem Buckel hat und ebenfalls alle paar Jahre in einer neuen Version erscheint. Nintendo hat viele Jahre mit der Wii für Schlagzeilen gesorgt, die von der Wii U gefolgt wurde. Aktuell ist die Nintendo Switch, die eine variable Spielekonsole für unterwegs und zuhause ist.

Generell gehört Nintendo zu den traditionellen Unternehmen, das eines der ersten im Spielekonsolen-Bereich für den Heimgebrauch war. Heute gibt es verschiedene Revival-Editionen der klassischen Spielekonsolen aus den 90er Jahren. Ähnliches bietet auch Atari, die früher ebenfalls eine große Nummer waren, heute aber keine wirkliche Rolle mehr spielen.

2. Was für Games möchten Sie gerne spielen?

Ein entscheidender Punkt bei der Frage, welches die beste Spielekonsole für Sie ist, ist die Spieleauswahl. Diese unterscheidet sich nämlich durchaus bei den verschiedenen Arten von Spielekonsolen.

Hinweis: Hier ist entscheidend, was für Spiele Sie gerne zocken wollen? Möchten Sie am liebsten Autorennen auf der Spielekonsole spielen? Oder suchen Sie eine Spielekonsole für Kinder mit altersgerechter Unterhaltung für die Kleinen?

Wenn wir es auf das Wesentliche herunterbrechen, lassen sich die aktuellen Spielekonsolen in folgende Kategorien unterteilen:

Typ Eigenschaften
Spielekonsole für Gamer Hier sind vor allem die Sony PlayStation (PS4) und die Microsoft Xbox zu nennen, für die es eine große Auswahl an Video-Games von Action bis Unterhaltung gibt.
Spielekonsolen für Kinder/Familien In diesem Bereich spielen die Nintendo Switch und Wii ihre Stärken aus. Die Spielekonsolen mit Bewegungssteuerung bieten vor allem Casual- und Sportspiele. Sie sind auch gut als Spielekonsolen für Ältere geeignet.

Vor- und Nachteile der Spielekonsolen für das Gaming:

    Vorteile
  • große Spieleauswahl
  • tolle Grafik
    Nachteile
  • meist teurer
  • weniger für Kinder und Familien geeignet
Spielekonsolen kaufen

Die Auswahl der Spiele ist eines der entscheidenden Kaufkriterien.

Bleibt die Frage, welche der genannten Konkurrenten die bessere Wahl ist? Generell gilt, dass es viele Videospielen sowohl für die Sony PlayStation als auch die Microsoft Xbox gibt. Diese stammen alle von externen Entwicklerstudios, die nicht exklusiv für einen der beiden Kontrahenten arbeiten. Diese Spiele können Sie auf den beiden führenden und konkurrierenden Spielekonsolen-Typen spielen.

Allerdings weisen viele Spielekonsolen auch eine mehr oder weniger große Anzahl an Exklusivtiteln auf. Diese sind exklusiv für eine Spielekonsolen-Familie entwickelt und laufen dann entweder nur auf der PlayStation, der Xbox oder eben der Nintendo Switch.

Wenn Sie auf ein bestimmtes Spiel aus sind, müssen Sie schauen, für welche Spielekonsole dieses verfügbar ist. Ansonsten lohnt sich ein allgemeiner Vergleich des Spieleangebotes. Ihr persönlicher Spielekonsolen-Testsieger sollte dann die Konsole sein, für die es die meisten für Sie interessanten Spiele gibt.

3. Welche Kriterien sind noch beim Kauf entscheidend?

Neben der Spieleauswahl sind natürlich noch viele weitere Dinge entscheidend – nicht nur bei Spiele-Konsolen-Tests, sondern auch bei Ihrer Kaufentscheidung. Diesen widmen wir uns auf krone.at in den nachfolgenden Kapiteln.

3.1. Die Hardware ist entscheidend für die Grafik

Wie bei einem Computer ist auch bei einer Spielekonsole die Leistung entscheidend. Sie wird von der Hardware, sprich dem Prozessor und der Grafikeinheit sowie dem Arbeitsspeicher maßgeblich beeinflusst. Je leistungsstärker die verbaute Technik ist, desto rasanter und grafisch ansprechender können die Spiele auch über die Anzeige flimmern.

Hinweis: Wie verschiedene Spielekonsolen-Tests im Internet zeigen, sind die PlayStation und die Xbox die leistungsstärksten Konsolen. Sie bieten die meiste Rechenpower und damit auch die grafisch am meisten beeindruckenden Spiele. Dies ist unter anderem bei Autorennen auf der Spielekonsole wichtig, damit diese flüssig laufen.

Die Konsolen von Nintendo sind eher auf Entertainment ausgelegt und punkten mit interaktiven Spielen für die ganze Familie, die aber grafisch weniger aufwendig und realistisch sind. Diese Spielekonsolen sind auch für Ältere geeignet.

3.2. Je mehr Zubehör verfügbar ist, desto vielseitiger ist die Konsole nutzbar

Spielekonsolen-Vergleich

Mit mehreren Controllern können auch mehrere Spieler mit- oder gegeneinander spielen.

Zum gängigen Lieferumfang zählt neben der Konsole selbst auch mindestens ein Controller. Mit einem Controller kann ein Spieler zurzeit mit der Konsole spielen. Möchten Sie mit anderen Familienmitgliedern, Freunden und mehr gemeinsam bzw. gegeneinander spielen, benötigen Sie zusätzliche Controller.

Bei manchen Spielekonsolen-Bundles sind sogar mehrere Controller dabei, was aber eher die Ausnahme ist. Alternativ können Sie auch separat im Handel erworben werden, entweder direkt vom Hersteller oder von Drittherstellern.

Neben der Anzahl der mitgelieferten Controller ist auch die maximal mögliche Controlleranzahl interessant. Denn sie legt fest, mit wie vielen Nutzern Sie zeitgleich an der Konsole spielen können. Meist ist die Anzahl laut verschiedener Spielekonsolen-Online-Tests auf vier begrenzt, was aber auch vom jeweiligen Spiel anhängt.

Hinweis: Neben den klassischen Controllern gibt es meist noch weiteres Zubehör. Für Rennspiele auf der Spielekonsole sind Lenkräder beliebt, für Flugsimulationen und Co bietet sich ein Joystick für die Spielekonsole an.

Zusätzlich lässt sich oft einiges hinsichtlich Bewegungssteuerung und AR/VR nachrüsten. Für einige Konsolen wie die Sony PlayStation gibt es sogar eine Fernbedienung. Denn sie können auch als DVD- bzw. Blu-ray-Player fungieren. So dienen sie auch als Unterhalter beim Filmabend.

Neben den Gamepads und Co gibt es noch weiteres Zubehör, z. B. Spielekonsolen-Halterungen. Diese erfüllen unterschiedliche Zwecke. Unter anderem können sie für die Controller gedacht sein oder die Konsole selbst halten. Beliebt sind auch Spielekonsolen-Halterungen für das Auto, um die Kinder auf der Rückbank bei langen Autofahrten zu unterhalten.

3.3. Diese Verbindungen sind Standard

Die heutigen Spielekonsolen für TV werden in der Regel mit HDMI am Fernseher angeschlossen. Da dieser Anschluss auch bei quasi allen aktuellen TV-Geräten verbaut ist, benötigen Sie somit nur ein Kabel.

Hinweis: Was ganz früher undenkbar war, ist heute absoluter Standard. Alle heutigen Spielekonsolen können mit dem Internet verbunden werden, müssen es oft sogar für spezielle Features wie Online-Spiele oder das Laden von Updates. Dies gelingt per WLAN, wobei alternativ meist auch ein LAN-Port zur Verfügung steht.

Manche Konsolen haben noch nicht einmal mehr ein Laufwerk zum Einlegen von Spielen auf Disc. Hier müssen alle Inhalte heruntergeladen werden. In diesem Fall ist der Speicherplatz der Festplatte besonders entscheidend.
Für die Verbindung zu Controllern und weiterem Zubehör wie Headsets kommt hingegen meist Bluetooth zum Einsatz.

Teilweise setzen die Geräte aber auch auf ein eigenes Funkprotokoll. Früher waren die Controller hingegen noch kabelgebunden.

3.4. Das Design spielt nur eine untergeordnete Rolle

Auch wenn einige Gamer dem sicherlich nicht zustimmen werden, sollte das Design einer Spielekonsole nicht so maßgeblich entscheidend sein. Dies gilt vor allem dann, wenn diese (bei Nichtgebrauch) in einem Schrank verschwindet und damit nicht dauerhaft sichtbar ist.

Sollte die Konsole hingegen dauerhaft im heimischen Wohnzimmer stehen, mag die Optik eine Rolle spielen. Die anderen Kriterien sind aus unserer Sicht allerdings bedeutend wichtiger.

Achtung: Maßgeblich ist hingegen die Verarbeitung. Dies gilt vor allem für die Controller, die Sie beim Spielen in der Hand haben. Hier erlauben sich die großen Konsolenhersteller in der Regel keine Schwächen. Zubehör von Drittherstellern kann aber schon mal etwas minderwertiger verarbeitet sein.

4. Wie urteilt Stiftung Warentest im Spielekonsolen-Test?

Spielekonsolen für Kinder

Spielekonsolen sind nicht nur bei Kindern beliebt.

Das renommierte Testinstitut hat bereits mehrfach Spielekonsolen einem Test unterzogen. Unter anderem wurden 2011 Spielekonsolen mit Bewegungssensoren getestet und miteinander verglichen. Damals wurde die Microsoft Xbox 360 4 GB mit Kinect-Sensor der Spielekonsolen-Testsieger.

Allerdings sind diese Ergebnisse des Konsolen-Test bereits einige Jahre her und damit heute nicht mehr aktuell. Denn in der Zwischenzeit haben alle Hersteller neue Konsolengenerationen eingeführt. Somit ist dieser Spielekonsolen-Test von Stiftung Warentest keine Hilfe bei der Kaufentscheidung.

Als Alternative springt der Spielekonsolen-Vergleich von krone.at in die Bresche und präsentiert Ihnen die besten Spielekonsolen für unterwegs sowie für zuhause.

5. Spielekonsolen-FAQ: Haben Sie noch weitere Fragen?

Nachdem wir alle wesentlichen Fragen geklärt haben, ist es Zeit für den abschließenden FAQ-Bereich. Hier gibt krone.at Antworten auf einige weitere häufig auftretende Fragen rund um große und kleine Spielekonsolen.

5.1. Wo kann man Spielekonsolen kaufen?

Die verschiedenen Spielekonsolen können teils direkt beim Hersteller bestellt werden. Alternativ gibt es sie auch in quasi jedem Elektronikmarkt sowie in gut sortierten Warenhäusern und Supermärkten. Die größte Auswahl an Spielekonsolen gibt es online, da zahlreiche Online-Shops diese anbieten.

Manchmal bieten auch Discounter wie Lidl oder Aldi Spielekonsolen zum günstigen Preis an. Dort gibt es oft auch Spielekonsolen-Bundles, die mit weiterem Zubehör wie beigelegten Spielen punkten.

5.2. Sind Spielekonsolen im Flugzeug erlaubt?

Spielekonsolen sind im Flugzeug bei quasi allen Fluggesellschaften erlaubt. Sie können also problemlos Ihre Spielekonsole im Handgepäck mit in den Urlaub nehmen. Generell können die Geräte eigentlich überall mit hingenommen werden. Selbst im Gefängnis sind Spielekonsolen oft erlaubt.