Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Externe Festplatte Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Entscheiden Sie sich dazu, eine externe Festplatte zu kaufen, so stehen Sie zunächst vor der Frage, ob es sich um eine HDD- oder eine SSD-Festplatte handeln soll. Während SSDs wesentlich schneller sind, lassen sich auf einer HDD größere Datenmengen sehr günstig speichern.
  • Vermeiden Sie es, bei der Speichergröße zu sparen. Da Bild- und Video-Dateien immer mehr Speicherplatz in Anspruch nehmen, werden Sie ein wenig Reserve schon bald zu schätzen wissen.
  • Nutzen Sie Ihre externe Festplatte gern unterwegs, so wählen Sie eine SSD-Festplatte aus. Die neue Technik ist stoßunempfindlich und eignet sich daher perfekt für die regelmäßige Mitnahme zu Freunden oder auf die Arbeit.

externe-festplatte-test

Festplatten gehören bereits seit Beginn des modernen PCs zur Grundausstattung. Die Datenmengen, die heute benötigt werden, machen jedoch ein Vielfaches der Anfänge aus.

Dank stetig wachsendem Fortschritt lassen sich immer größere Datenmengen auf vergleichsweise kleinen Datenträgern sichern, ohne dass dies das Budget der meisten Privatanwender sprengen würde.

In unserem Vergleich externer Festplatten 2021 auf KRONE.at finden Sie sowohl externe SSD-Festplatten als auch klassische HDD-Festplatten.
So haben die Möglichkeit, diese in verschiedenen Kategorien direkt miteinander vergleichen zu können und die für Sie beste externe Festplatte auszuwählen.

Haben Sie noch Schwierigkeiten, Ihren persönlichen Testsieger unter den externen Festplatten auszumachen, nutzen Sie unsere Kaufberatung, um sich etwas näher mit den Unterschieden der verschiedenen Festplatten-Arten zu beschäftigen.

1. Schneiden externe SSD-Festplatten im Test besser ab als HDD-Festplatten?

Wenn Sie eine externe Festplatte erwerben möchten, steht direkt die erste Entscheidung an: Soll es sich um eine HDD- oder eine externe SSD-Festplatte handeln?

Die wichtigsten Eigenschaften der beiden Varianten möchten wir Ihnen in der folgenden Übersicht kurz vorstellen:

Typ wichtigste Eigenschaften
HDD-Festplatte
  • die Hard Disk Drive bildete bis vor einigen Jahren die Standardfestplatte
  • funktioniert über ein magnetisches System
  • die Geschwindigkeit wird über die Angabe der Umdrehungen pro Minute wiedergegeben (5.400 oder 7.200 U/min sind Standard)
  • legt die Daten an, indem die Oberfläche physisch verändert wird
SSD-Festplatte
  • die Solid State Drive (teils auch als Solid State Disk bezeichnet) bildet den neuen Festplatten-Standard ab
  • verfügt nicht über bewegliche Komponenten
  • setzt auf eine elektronische Speicherung der Daten
  • speichert die Daten beliebig, sodass weniger Lücken entstehen, wodurch die Zugriffsgeschwindigkeit nicht leidet

Diese Aspekte sind mit zahlreichen Vor- sowie einigen Nachteilen verbunden. Die positiven und negativen Eigenschaften von SSD- im Gegensatz zu HDD-Festplatten stellen wir Ihnen daher kurz vor:

    Vorteile
  • ermöglicht wesentlich schnellere Zugriffszeiten (Lese- und Schreibgeschwindigkeit)
  • ist unempfindlicher gegenüber Stößen und Schlägen, sodass sie auch sehr gut auf Ausflüge mitgenommen werden kann
  • verursacht (fast) keine Geräusche
  • geringer Stromverbrauch (beim Anschluss an Laptops oder Tablets)
    Nachteile
  • ist deutlich teurer als ein HDD-Modell
  • für hohe Speicherkapazitäten (noch) ungeeignet

2. Ist eine externe SSD-Festplatte nur begrenzt nutzbar?

anschluss einer externen festplatte

Die Langlebigkeit einer aktuellen SSD wird unterschätzt.

Immer wieder kursiert das Gerücht, dass eine SSD-Festplatte eine kürzere Haltbarkeit aufweist als eine HDD-Festplatte. Grundsätzlich ist es zwar richtig, dass sich die Daten einer SSD-Festplatte nicht unbegrenzt überschreiben lassen.

Tatsächlich erweist sich dies jedoch eher als ein gekünsteltes Problem, denn in der Praxis kommt es bei einer HDD-Festplatte deutlich schneller zu Störungen, die die Nutzbarkeit der Daten beeinträchtigen.

Tipp: Sofern Sie die SSD-Festplatte nicht täglich defragmentieren, werden Sie Daten über viele Jahre, bei neuen Modellen auch ein Leben lang, bedenkenlos sichern können. Mechanische Abnutzungserscheinungen sind zudem ausgeschlossen.

3. Welche (Speicher-)Größe eignet sich für eine externe Festplatte?

Verwirrende Speicherplatzangaben:

Eine externe Festplatte mit 1 TB Speicher sollte eigentlich eine Kapazität von 1024 GB abdecken. Da es sich in der Praxis jedoch als kompliziert erweist, das binäre System anzuwenden, wird ein Terabyte lediglich mit 1000 Gigabyte angegeben. Aufgrund der von unten an aufgebauten Reihenfolge, die bei Bytes und Kilobytes beginnt, ergeben sich immer höhere Abweichungen. So weist eine externe Festplatte mit 1 TB tatsächlich nur 931,32 GB Speicher auf.

Möchten Sie Ihre externe Festplatte im Dauerbetrieb nutzen, stellen sich andere Anforderungen als wenn Sie Ihre Daten ab und an mittels eines Backups auf der externen Festplatte sichern möchten.
Dies gilt insbesondere für die Speicherzyklen, die bei einer SSD-Festplatte begrenzt sind. Um Ihre Festplatte (im Dauerbetrieb) zu schonen, bietet es sich daher an, nie die gesamte zur Verfügung stehende Kapazität auszureizen.

kleine ssd-festplatte

Auf einer kleinen externen Festplatte ist viel Platz.

Die Speicherplatzgröße ist das entscheidende Kriterium, welches einen großen Unterschied zwischen SSDs und HDDs ausmacht.
Möchten Sie beispielsweise eine externe Festplatte mit 2 TB Speicher erwerben, so müssen Sie bei einem HDD-Modell meist nicht mehr als 80 Euro ausgeben.

Eine externe SSD-Festplatte mit 2 TB Speicher beansprucht Ihr Budget hingegen mit 200 bis 300 Euro deutlich mehr.

Je nach Anwendungszweck ist es daher durchaus eine Überlegung wert, eine kleinere externe Festplatte mit 500 GB als SSD zu erwerben und zusätzlich zur größeren HDD-Variante mit 4 oder auch 8 TB zu greifen, um eine umfangreiche Datensicherung zum erschwinglichen Preis durchführen zu können.

Tipp: Im Zweifel gilt jedoch der Grundsatz, dass die externe Festplatte nicht zu klein ausfallen sollte. Auch wenn eine externe Festplatte mit 500 GB Speicherplatz aktuell ausreicht, so sollten Sie schon beim Kauf an die nächsten Jahre denken, in welchen die Datenmengen für Fotos etc. wohl stetig weiter steigen werden.

4. Welche Anforderungen muss eine externe Festplatte für eine PS4-Konsole erfüllen?

controller einer playstation 4

Nicht immer genügt der interne Speicher der Playstation.

Möchten Sie den Speicherplatz Ihrer Playstation 4 erweitern, so können Sie eine externe Festplatte anschließen.

Wählen Sie dazu am besten eine SSD-Festplatte aus unserer Vergleichstabelle auf KRONE.at aus, um von der rasanten Zugriffsgeschwindigkeit zu profitieren.

Um das Anschließen der externen Festplatte möglich zu machen, müssen Sie die externe Festplatte zunächst formatieren.
Dazu stecken Sie den USB-Stecker in einen freien Anschluss der PS4. Öffnen Sie das Menü „Einstellungen“ und wählen Sie im Bereich „USB-Geräte“ aus.

Jetzt haben Sie die Möglichkeit, die externe Festplatte zu formatieren, um Sie als erweiterten Speicher nutzen zu können.

Tipp: Sie können gespeicherte Spiele auch nachträglich vom internen auf den externen Speicher und umgekehrt verschieben.

5. Typische Fragen über externe Festplatten im Überblick

5.1. Hilft es, eine externe Festplatte zu defragmentieren, um die Leistung zu verbessern?

Bei einer HDD ist dieses Vorgehen sinnvoll, da Lücken zwischen den einzelnen Speicherbausteinen vermieden werden.

Da bei einer SDD hingen stets die gesamte Festplatte durchsucht wird, ist eine Defragmentierung sinnlos. Zudem führt das Vorgehen dazu, dass die Festplatte unnötig neu beschrieben wird, was die Lebensdauer der SSD beeinträchtigt.

Bei der Datensicherung werden die Daten bei SSDs auf der gesamten Festplatte gleichmäßig verteilt. Im Rahmen eines regelmäßigen Backups auf der externen Festplatte bietet es sich daher an, lediglich neue oder geänderte Dateien zu ersetzen.

5.2. Existiert bereits ein externe-Festplatten-Test der Stiftung Warentest?

Ja, allerdings stammt der letzte Test zu externen Festplatten aus dem Jahr 2010. Dies ist vielleicht aus heutiger Sicht auf die Speicherkapazitäten eher amüsant, jedoch keineswegs mehr hilfreich, um eine gute und günstige externe Festplatte zu finden.

Nutzen Sie stattdessen gern unsere Vergleichsergebnisse auf KRONE.at, um sich einen Überblick zu verschaffen und eine für Sie geeignete Festplatte zu entdecken.

5.3. Kann ich jede beliebige externe Festplatte bei einem Mac verwenden?

Eine externe Festplatte ist für Mac-Nutzer schon fast ein Muss, da die Speicherplatzpreise für Apple-Geräte astronomisch hoch ausfallen. Möchten Sie eine externe Festplatte an Ihr iPad oder das Mac-Book anschließen, so achten Sie vor allem darauf, dass die Schnittstelle mit der der Festplatte kompatibel ist.

Während viele neuere externe Festplatten über einen USB-C-Anschluss verfügen, sind ältere Modelle teils mit einfachen USB-3.0.-Anschlüssen ausgerüstet, was einen Adapter erforderlich macht.

5.4. Welche Abmessungen weist eine externe Festplatte auf?

externe-festplatte

Je nach Modell unterscheiden sich die Abmessungen deutlich voneinander.

2,5-Zoll-Festplatten sind inzwischen der allgemeine Standard. Dies führt dazu, dass das Gehäuse der externen Festplatte deutlich kleiner als bei älteren 3,5-Zoll-Varianten ausfällt.

Allerdings bestehen zwischen den einzelnen Speichermedien immer noch teils deutliche Unterschiede. HDD-Modelle sind aufgrund des Laufwerk-Charakters größer und schwerer.

Kleine SSDs sind vielfach lediglich 10 cm lang, 5 cm breit, 1 cm flach und wiegen nicht mehr als 100 Gramm.

5.5. Kann ich eine externe Festplatte an die Fritzbox anschließen?

Ja, auf diese Weise erschaffen Sie Ihren eigenen über WLAN verbundenen NAS (Network Attached Storage).

So können Sie Dateien stets zentral speichern und müssen diese nicht zwischen unterschiedlichen Geräten manuell verschieben.
Die Stromversorgung ist über das Netzteil der Fritzbox sichergestellt.

5.6. Sollte ich die externe Festplatte einer bestimmten Marke auswählen?

Es gibt viele Hersteller, wie WD, Toshiba, SanDisk oder Samsung, die exzellente externe Festplatten im Programm haben.
Orientieren Sie sich bei der Auswahl am besten an den Ergebnissen eines Tests für externe Festplatten. So können Sie schnell und leicht die individuellen Stärken und Schwächen vergleichen.

5.7. Wo kann ich eine externe Festplatte kaufen?

Sie können bei Euronics, E-Tec oder auch Lidl direkt nach externen Festplatten suchen. Dort stehen Ihnen jedoch meist nur ein paar Filter zur Auswahl, um einige Details einzugrenzen.

Möchten Sie hingegen wissen, welches Modell besonders schnell ist, sehen Sie sich gern noch einmal unsere Ergebnisse an. Über einen Link gelangen Sie so automatisch zum günstigsten Shop im Internet.

5.8. Gibt es auch externe Festplatten mit einer Bluetooth-Anbindung?

Sie haben die Möglichkeit, USB-Hubs mit WLAN zu nutzen. Eine Bluetooth-Verbindung wäre zudem aufgrund der geringen Datenübertragungsgeschwindigkeit sehr langsam.

Bildnachweise: AdobeStock.com/SC-Photo, AdobeStock.com/NorGal, AdobeStock.com/ifeelstock, AdobeStock.com/bondvit, AdobeStock.com/Yarr (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)