Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Laptop-17-Zoll Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Das Display des 17-Zoll-Laptops hat in Österreich standardmäßig 43,18 cm in der Diagonale, unabhängig von der Marke. Da sich die technischen Parameter regelmäßig ändern, gibt es keinen erklärten Testsieger der Stiftung Warentest oder der Redaktion von Chip zu 17-Zoll-Laptops.
  • Ein gutes 17-Zoll-Laptop hat 16 GB RAM Arbeitsspeicher, Full-HD und eine SSD-Festplatte. Weitere Details zu Software und Hardware sind abhängig davon, wofür der Laptop eingesetzt werden soll. Das ist der Tenor diverses Tests zu 17-Zoll-Laptops im Internet.
  • Abhängig davon, wofür Sie Ihren 17-Zoll-Laptop nutzen möchten – ob zur Textverarbeitung, zur Mediennutzung, zum Gaming oder zur Bildbearbeitung – ist die Ausstattung mit entsprechender Software (Windows 10) oder einem Full-HD-Bildschirm am 17-Zoll-Laptop entscheidend.

Laptop-17-Zoll-Test

Ein Laptop ist aus dem Alltag vieler gar nicht mehr wegzudenken: Ohne erst ins Büro zu gehen, lässt sich der Laptop schnell an Ort und Stelle aufklappen – um im Internet zu recherchieren, schnell ein Rezept nachzuschlagen, etwas online zu bestellen oder private Büroarbeiten zu erledigen. Der Vorteil des Laptops liegt auf der Hand: Er ist immer und überall einsatzbereit – privat, beruflich oder für Schule, Ausbildung und Studium. Gängig ist der 17-Zoll-Laptop, dem die Krone.at-Redaktion diese Kaufberatung 2021 gewidmet hat.

1. Wie viel cm hat ein 17-Zoll-Laptop?

Das Längenmaß

Zoll ist ein altes Längenmaß, welches auf die römische Maßeinheit uncia zurückgeht. Das lateinische Wort uncia heißt übersetzt „der zwölfte Teil“. Gemeint war ein Zwölftel der Längeneinheit „Fuß“. Diese Einheit entspricht der Länge eines echten Fußes. In Amerika ist die Einheit Zoll auch als inch bekannt. Um ein einheitliches Maß für Bildschirme festzulegen, wurde das Maß Zoll verwendet, da es international bekannt ist.

Die Größe von Laptop-Bildschirmen, PC-Bildschirmen oder auch TV-Geräten wird in Zoll angegeben. Ein Zoll entspricht 2,54 Zentimetern. Das heißt, dass Sie die Laptopgröße wie folgt umrechnen können: 17 (Zoll) x 2,54 cm = 43,18 cm. Mit diesem Maß ist immer die Diagonale des Laptops oder des Bildschirms (Displays) gemeint.

2. Für welchen Einsatz ist ein Laptop mit 17 Zoll laut diversen Tests im Internet geeignet?

gaming laptop-17-zoll

Je nachdem, wofür das Laptop benötigt wird, ist mehr Arbeitsspeicher, eine bessere Auflösung oder eine externe Grafikkarte nötig.

Diverse Tests zu 17-Zoll-Laptops im Internet zeigen: Der Laptop mit 17 Zoll ist ein wahrer Allrounder: Um vernünftig im Home-Office arbeiten zu können, eignet sich ein 17 Zoll-Laptop sehr gut. Aber auch für Schüler oder Studenten ist diese Größe gut geeignet. Wofür Sie ihn nutzen können, hängt weitestgehend von der technischen Ausstattung des Geräts ab.

  • Textverarbeitung: Um den Laptop für Schreibarbeiten nutzen zu können, ist ein 17-Zoll-Laptop mit Windows 10 von Vorteil. Das bedeutet: Sie kaufen den 17-Zoll-Laptop mit einer Windows-10-Lizenz.
  • Mediennutzung: Auch zum Filme schauen eignet sich diese Größe, wenn der 17-Zoll-Laptop mit einem DVD-Laufwerk ausgestattet ist. Durch das immer größer werdende Angebot diverser Streaming-Dienste gehört ein DVD-Laufwerk im 17-Zoll-Laptop allerdings mittlerweile nicht mehr zur Pflicht-Ausstattung.
  • Gaming: Um den Laptop zum Zocken zu benutzen, ist die Auflösung des 17-Zoll-Laptops entscheidend. Die besten 17-Zoll-Laptops bieten hier Full-HD. Allerdings sind 17-Zoll-Laptops mit dieser Auflösung häufig teurer in der Anschaffung.
  • Bildbearbeitung: Für die Bildbearbeitung mit dem 17-Zoll-Laptop oder um den 17-Zoll-Laptop mit CAD zu nutzen, raten wir Ihnen zu einer möglichst hohen Auflösung mit Blick auf die Pixel.

Tipp der Krone.at-Redaktion: Diese grobe Einteilung zeigt Ihnen bereits, welche technischen Features für Ihren geplanten Einsatzbereich von besonderer Bedeutung sind – unabhängig davon, ob Sie sich für ein Modell von Lenovo, HP, Acer, Asus, Dell, Fujitsu oder Samsung entscheiden. Die weiteren technischen Details sind darüber hinaus entscheidende Kaufkriterien, wenn Sie in Österreich einen 17-Zoll-Laptop kaufen. Bedenken Sie: Günstige 17-Zoll-Laptops bis 500 Euro gibt es ebenso wie teure Modell über 1.000 Euro. Was ein günstiges 17-Zoll-Laptop bis 500 Euro von einem teuren Modell unterscheidet, sind vor allem die folgenden technischen Parameter.

2.1. Worauf ist bei der Festplatte des 17-Zoll-Laptops laut Tests im Internet zu achten?

laptop-17-zoll bis 500 euro

Notebooks mit Festplatten unter 500 GB sind heute kaum mehr erhältlich. Vor allem in Laptops werden gerne SSD-Festplatten verbaut.

Die Grundregel hierzu lautet: Je mehr Speicher die Festplatte hat, desto mehr Daten können Sie dort abspeichern. Die Mini-Variante beginnt bei etwa 150 GB; diese Größe entspricht dem Einsteiger-Modell. Sobald Sie viele Daten auf Ihrem 17-Zoll-Laptop haben, brauchen Sie vielleicht ein externes Speichermedium. Gängige Festplatten-Größen liegen heute meist über 500 GB. Mittlerweile sind auch Festplatten mit einer Speicherkapazität von 1 TB keine Seltenheit mehr.

Achten Sie beim Vergleich der 17-Zoll-Laptops auch auf die Stärke des Prozessors, die in Abhängigkeit von anderen Hardware-Komponenten zu betrachten ist. Das i7-17-Zoll-Laptop wird in diesem Zusammenhang immer häufiger zum 17-Zoll-Laptop-Testsieger gekürt. Beim i7-17-Zoll-Laptop steht das „i7“ für den Intel Core i7-Prozessor, der nur knapp hinter den i9-Modellen liegt.

Einen Überblick über die gängigen Arten von Festplatten gibt die folgende Tabelle:

Art der Festplatte und Beschreibung Vorteile/Nachteile
Hard Disk Drive (HDD)

HDD sind magnetische Speichermedien. Hier werden die Daten vom Schreib-Lese-Kopf mit konzentrischen Spuren auf rotierende Scheiben geschrieben. Die Oberfläche der Scheiben wird magnetisiert und Daten werden infolge der verbleibenden Magnetisierung gespeichert.

+ mit sehr hohen Speicherkapazitäten erhältlich

+ günstig in der Anschaffung

+ lange Lebensdauer

+ gängige, bewährte Technologie

+ Wiederherstellung der Daten bei Verlust möglich

- langsame Lese- und Schreibgeschwindigkeit

- weniger robust und strapazierfähig

- hohe Geräuschemission

Solid State Disk (SSD)

Streng genommen sind SSDs keine Festplatten. Es handelt sich nämlich um Flash-Speicherbausteine. Bei diesen Bausteinen wird das Speichern über einen Halbleiter realisiert. Anders als bei den HDDs besitzen diese Bausteine keine beweglichen Teile. Daher ist die Geräuschemission viel niedriger. Auch die Stoßfestigkeit ist höher. Der Vorteil der SSDs liegt in der hohen sequenziellen Schreib- und Lesegeschwindigkeit. Die Übertragungsraten liegen hier bei bis zu 4 GB/s.

+ besonders schnelle Datenübertragung

+ stromsparend

+ geräuschlose Datenspeicherung

+ robust gegenüber Erschütterungen und Stößen

- teurer als HDDs

- weniger Speicherkapazität

- keine Wiederherstellung der Daten bei Verlust

- begrenzte Anzahl an Schreib- und Leseprozessen (begrenzte Lebensdauer)

Solid State Hybrid Drives (SSHD)

Eine SSHD ist eine Hybrid-Festplatte, die zusammengesetzt wird aus einer normalen Festplatte und einem zusätzlichen Flash-Speicher. Dieser dient als Datenpuffer für Lese- und Schreibzugriffe und sorgt so für kürzere Zugriffszeiten.

+ sehr günstig

+ sehr leise

+ sehr stromsparend

- schwierige Datenrettung

- weniger Leistung als SSD

- geringere Geschwindigkeit als SSD

Hinweis der Krone.at-Redaktion: Die technischen Daten sind ein Entscheidungskriterium, die technische Eignung ist ebenfalls wichtig, wenn Sie sich für eine Festplatte entscheiden wollen. Als Faustregel gilt: HDD-Festplatten sind eine gute Wahl für Spiele, die nicht ständig nachgeladen werden müssen, für große Datenmengen mit wenig Bewegung, Videodateien und Fotos im RAW-Format. SSD-Festplatten werden dazu verwendet, Anwendungen von Datenbanken und Betriebssystemen zu speichern, sowie für Daten, auf die oft zurückgegriffen wird. Da sie im Vergleich am robustesten sind, sind sie gut geeignet für den Einsatz in Laptops.

2.2. Wie viel Arbeitsspeicher (RAM) ist für welche Nutzung geeignet?

laptop-17-zoll für cad

Um den 17-Zoll-Laptop für die Bildbearbeitung nutzen zu können, sollte der Arbeitsspeicher bei 20 GB liegen.

Für einen Laptop, mit dem Sie einfache Büroarbeiten erledigen und ab und an im Netz surfen oder E-Mails bearbeiten, wären 4 GB Arbeitsspeicher ausreichend, allerdings gibt es diese kleinen Modelle mittlerweile kaum noch.

Die meisten 17-Zoll-Laptops haben 8, 16 oder 20 GB Arbeitsspeicher. Damit sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite und können auch komplexere Arbeiten ausführen sowie Digitalfotos bearbeiten.

Unser Tipp: Mit einem 17-Zoll-Laptop mit 16 GB RAM können Sie schnell arbeiten – auch wenn Sie den 17-Zoll-Laptop für die Bildbearbeitung oder CAD nutzen.

2.3. Welche Grafikkarte ist wofür geeignet?

Um Spiele auf dem Laptop spielen zu können, wird eine sehr gute Grafikkarte benötigt. Um mehr Leistung zu erlangen, sollten Sie auf eine separate Grafikkarte setzen. Sie garantiert mehr Leistung, als eine eingebaute Grafikarte, was vor allem bei einem Gaming-Laptop von Bedeutung ist. Ist die Grafikarte im Laptop eingebaut, bringt diese weniger Leistung und erhöht nicht nur das Gewicht des Laptops, sondern auch den Stromverbrauch. Eine standardmäßig eingebaute Grafikkarte reicht aus, um Büroarbeiten und andere Schreibarbeiten zu erledigen, bei denen die Grafik keine große Rolle spielt.

3. Welches Zubehör gibt es für den 17-Zoll-Laptop?

Neben der technischen Ausstattung, die der jeweilige Hersteller bestimmt, gibt es auch eine Reihe von Zubehör, das Ihnen die Arbeit mit Ihrem 17-Zoll-Laptop erleichtert und die Kategorie „sinnvoll“ fällt.

Zum Laptop gehört standardmäßig eine Tastatur dazu. Besondere Modelle von 17-Zoll-Laptops haben beleuchtete Tasten. Was für viele wie eine Spielerei anmutet, kann dann praktisch sein, wenn Sie den 17-Zoll-Laptop mit beleuchteter Tastatur dort nutzen, wo Sie wenig Licht haben.

laptop-17-zoll metallgehäuse

Eine optische Besonderheit muss keine Spielerei sein: Eine beleuchtete Tastatur erleichtert die Arbeit bei schlechten Lichtverhältnissen. Ein Metallgehäuse schützt die Hardware.

Bezüglich des Gehäuses gilt: Ein 17-Zoll-Laptop mit Metallgehäuse ist die robusteste Variante. Das Metallgehäuse des 17-Zoll-Laptops schützt die Hardware zuverlässig – auch wenn Sie den Laptop häufig mit auf Tour nehmen. Zum optischen Hingucker wird das Gehäuse dann, wenn es eine spezielle Farbe hat.

Eine Tasche für den 17-Zoll-Laptop zu kaufen, ist ratsam. Dabei haben Sie grundsätzlich die Wahl, eine Tasche für den 17-Zoll-Laptop zu wählen, die Sie umhängen können, oder einen Rucksack für den 17-Zoll-Laptop zu kaufen, den Sie bequem auf dem Rücken tragen können. Achten Sie darauf, dass Tasche und/oder Rucksack eine spezielle Polsterung haben, damit Ihr 17-Zoll-Laptop vor Stößen möglichst sicher ist. Einige Hersteller haben sogar wasserdichte Rucksäcke für 17-Zoll-Laptops im Sortiment. Diese finden Sie online sowie bei Fachhändlern wie Euronics. Bei Lidl, Hofer und Co. finden Sie hingegen kaum spezielles Equipment.

Eine Hülle, die das Gehäuse umgibt, ist nur für den Schutz des Gehäuses vor Kratzern oder Staub geeignet. Für ein Gaming-Laptop mit 17-Zoll empfehlen wir Ihnen, ein Kühlpad anzuschaffen. Das kühlt den Laptop bei langen Spielsessions und schützt das Gerät vor Überhitzung.

4. Wichtige Fragen und Antworten rund um 17-Zoll-Laptops aus der Krone.at-Redaktion

  • 4.1. Wie kann ein externes Speichermedium angeschlossen werden?

    Um Ihre Daten schnell vom Laptop auf das externe Speichermedium übertragen zu können, braucht Sie einen schnellen USB-Anschluss, dabei gilt: USB 3.0 ist schneller als USB 2.0. Die neuesten 17-Zoll-Laptops im Vergleich sind 17-Zoll-Laptops mit USB-C-Anschluss. USB-Typ-C kann mehr als andere USB-Anschlüsse.
  • 4.2. Sind Brenner und Laufwerk sinnvoll?

    Die meiste Software ist heutzutage als Download erhältlich, was den Stellenwert eines Laufwerks deutlich reduziert. Auch einen Brenner brauchen Sie nur dann, wenn Sie das 17-Zoll-Notebook nutzen, um Daten von Ihrem Laptop auf ein Speichermedium zu brennen.
  • 4.3. Ist eine externe Kamera nötig?

    Die meisten Hersteller produzieren 17-Zoll-Laptops, die oberhalb des Displays eine integrierte Webcam haben. Diese ist wichtig, um Videofonie zu ermöglichen. Um das Sprechen und Hören zu verbessern, ist ein Kopfhörer mit Mikrofon oder ein Headset eine praktische Anschaffung.

Devon Connelly sagt zu unserem Vergleichssieger