Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Smartphone Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Die Bandbreite an Smartphones beginnt bei der günstigen Einsteigerklasse und reicht über die Mittelklasse bis hin zu den Topmodellen bekannter Marken wie Apple oder Samsung mit Einstiegspreisen im vierstelligen Bereich.
  • Wie zahlreiche Handy-Tests zeigen, werden die Leistungsmerkmale mit jeder neuen Generation verbessert und verfeinert. Ob es immer das neueste Modell sein muss, hängt von Ihrer Technikaffinität und Ihrem Nutzerverhalten ab.
  • Wahlweise erwerben Sie Ihr neues Smartphone ohne Vertrag und zahlen die vollen Anschaffungskosten. Die Alternative sind Laufzeitverträge, die sich in der Regel auf zwei Jahre belaufen, wobei das Smartphone durch den Anbieter subventioniert wird.

smartphone test

Während ältere Handys noch über eine Tastatur bedient worden sind und der Screen relativ klein war, hat sich das Bild längst geändert. Das moderne Smartphone ist mit einem Touchscreen ausgestattet, der ein komfortables Bedienen aller Funktionen ermöglicht. Bekannte Hersteller präsentieren Jahr für Jahr neue Modelle mit immer neuen Leistungsmerkmalen.

Informieren Sie sich in der nachfolgenden Kaufberatung auf Krone.at über alles Wissenswerte rund um die technischen Wunderwerke im Taschenformat, um das beste Smartphone für Ihre Bedürfnisse zu finden. Dazu zählen die Speicherkapazität, die Qualität des Displays und der Kamera sowie viele weitere Kriterien.

1. Wie funktioniert ein modernes Smartphone?

1.1. Einfache Bedienmöglichkeit über den Touchscreen

Mehr Mobilfunkanschlüsse in Österreich als Einwohner

Laut einer Statistik kommen in Österreich im Jahr 2018 knapp 125 Anschlüsse auf 100 Einwohner, was die Bedeutung des Smartphones für den Alltag und den Beruf eindrucksvoll unterstreicht. In Deutschland liegen die Zahlen in einer vergleichbaren Höhe.

Das Hauptbedienelement ist der Touchscreen. Er nimmt nahezu flächendeckend die gesamte Frontseite ein, wobei sich das Design von Marke zu Marke unterscheidet. Ab einer gewissen Größe ist empfehlenswert, ein Smartphone-Case zum Schutz der Vorder- und Rückseite zu nutzen.

Die Bedienung erfolgt mittels Antippens verschiedener App-Symbole, das Wählen einer Nummer über die virtuelle Zahlentastatur zum Telefonieren, wenn diese noch nicht in Ihren Kontakten abgespeichert ist.

Per Wischtechnik mit zwei Fingern wird der Bildschirminhalt wahlweise vergrößert oder verkleinert, was sich als praktisch beim Bilder anschauen oder beim Lesen von Nachrichten erweist. Media-Inhalte lassen sich problemlos via Bluetooth vom Smartphone zum Drucker senden. Eine Besonderheit ist der Smartphone-Drucker ZIP von Polaroid.

1.2. Funktionserweiterungen über verschiedene App-Stores

App steht für Applikationen. Es handelt sich um Anwendungsprogramme, durch die Sie den Funktionsumfang erweitern, um das Smartphone als Webcam zu nutzen oder den Kontakt über Social-Media-Kanäle wie Instagram und Facebook zu ermöglichen.

Dies sind zwei von vielen Beispielen, da es ebenso zahlreiche Spiele-Apps, Nachrichten-Apps und Programme für das GPS-Tracking bei Fahrradtouren gibt. Ein praktisches Zubehör in diesem Zusammenhang ist eine Smartphone-Fahrradhalterung.

Achten Sie bei einem Smartphone für Kinder darauf, dass dieses möglichst einfach bedienbar ist. Zu viele Apps auf dem Startbildschirm wirken eher verwirrend, als dass sie hilfreich sind. Es gibt zudem coole und altersgerechte Designs.

2. Welches Smartphone ist das richtige für mich?

mann zeigt frau etwas auf smartphone

Ein Smartphone übernimmt heute viel mehr Funktionen als noch vor einigen Jahren.

Die Suche nach dem perfekten Handy ist bei den zahlreichen Neuerungen und der riesigen Auswahl nicht ganz einfach. Entscheidend ist, was genau Sie mit Ihrem Smartphone machen möchten. Die nachfolgende Liste auf Krone.at dient als Orientierungshilfe:

  • hauptsächlich beruflich und privat telefonieren und das Smartphone als Webcam nutzen
  • unterwegs Bilder und Videos aufnehmen und hochladen
  • Messages senden und empfangen sowie E-Mails abrufen
  • im Internet surfen und Spiele zocken (hier ist ein externer Smartphone-Controller empfehlenswert)
  • Videos während längerer Zugfahrten streamen
  • bargeldlos an Kreditkarten-Terminals zahlen und Fahrkarten online buchen

An diesen Bedürfnissen orientiert sich der Anschaffungspreis. Bei einem Smartphone bis 300 € müssen Sie naturgemäß Abstriche hinsichtlich Qualität, Verarbeitung und Funktionsumfang machen. Allerdings ist der Markt an Gebraucht-Handys groß, sodass Sie ein Smartphone günstig kaufen können, das Ihren Ansprüchen relativ nahe kommt. Bei gleichzeitiger Nutzung im privaten und beruflichen Bereich ist ein Smartphone mit Dual Sim empfehlenswert.

Tipp: Bei einem Smartphone für ältere Menschen gelten andere Kriterien. Ein entscheidender Faktor ist die einfache Bedienbarkeit. Empfehlenswert ist ein Smartphone mit Tastatur. Achten Sie darauf, dass die Zahlen groß sind und über eine Hintergrundbeleuchtung verfügen.

3. Was sind wichtige Entscheidungskriterien vor dem Smartphone-Kauf?

Gehen Sie davon aus, dass alle Geräte mit WLAN, Bluetooth und der NFC-Technologie ausgestattet sind. Sie können mit Ihrem Smartphone Daten übertragen, wahlweise an Drucker, Smart-TV, Tablet, PC oder ein Bezahlterminal im Laden.

3.1. Smartphone ohne Vertrag oder mit Vertrag?

Wenn Sie Wert darauf legen, alle zwei Jahre ein neues Smartphone zu erhalten, ist ein Handyvertrag mit einer Laufzeit von 24 Monaten empfehlenswert. Informieren Sie sich über die verschiedenen Tarife der Anbieter und welches Modell in 2020 zu besonderen Konditionen erhältlich ist. Andernfalls bietet der vertragslose Kauf einige Vorteile:

    Vorteile
  • das Smartphone gehört nach dem Kauf sofort Ihnen
  • keine vertragliche Bindung
  • freie Auswahl bei den Tarifen und dem Netzwerk-Betreiber
  • volle Kostenkontrolle bei der Wahl eines Prepaid-Tarifs (ideal bei einem Smartphone für Kinder)
    Nachteile
  • hohe Anschaffungskosten bei einem Smartphone der Oberklasse

Tipp: Nehmen Sie einen Taschenrechner in die Hand und vergleichen Sie die Gesamtkosten für das über einen Vertrag finanzierte Smartphone über 24 Monate hinweg mit den Anschaffungskosten für ein vertragsloses Handy und den gewünschten Tarif über denselben Zeitraum. Unter Umständen sparen Sie mehrere hundert Euro bei hochpreisigen Modellen.

3.2. Welche Speichergröße und wie viel Arbeitsspeicher wird benötigt?

mann bedient smartphone

Kaufen Sie ein Smartphone mit Vertrag oder ohne.

Die Speichergröße wird in GB (Gigabyte) angegeben. Diese sollte möglichst groß sein, wenn Sie mit Ihrem Smartphone viel fotografieren und filmen. Oftmals besteht eine Option, die Speicherkapazität durch microSD-Karten zu erweitern, wenn ein entsprechender Slot vorhanden ist. Achten Sie bei intensiver Nutzung auch auf den integrierten Arbeitsspeicher (RAM), dieser sollte zumindest bei 4 GB liegen.

3.3. Die Display-Größe und das Gewicht in Gramm

Ob ein Smartphone bis 5 Zoll ausreichend ist, hängt von Ihren Intentionen ab. Mittlerweile gibt es Modelle, die mit einem Display von 8 Zoll an ein Tablet erinnern. Wenn Sie die Größe in cm ermitteln möchten, liegt der Umrechnungsfaktor pro Zoll bei 2,54 cm.

Was das Gewicht anbetrifft, haben unterschiedliche Smartphone-Tests gezeigt, dass umfangreich ausgestattete Geräte gerne die 200 Gramm Grenze überschreiten. Naturgemäß ist das kleinere Smartphone bis 5 Zoll leichter als ein 8-Zoll-Riese.

3.4. Die Smartphone-Kamera

Für viele Handy-Nutzer steht die Qualität der Kamera an vorderster Stelle. Ein wichtiges Auswahlkriterien sind die Auflösung sowohl der Hauptkameras wie auch der Frontkameras für Selfies und wie viele Linsen verbaut worden sind.

3.5. Die Akkulaufzeit

Praktisch bei allen Smartphone-Tests liegt ein Schwerpunkt bei der Leistungsfähigkeit der verbauten Akkus. Orientieren Sie sich an Kennziffern wie der maximalen Gesprächsdauer, wie lange Videostreaming möglich ist und wie viele Bilder pro Ladung aufgenommen werden können. Das Problem: Bei den meisten Smartphones ist der Akku nicht auswechselbar.

3.6. Welches Betriebssystem ist das richtige?

Wer den Smartphone-Markt genauer beobachtet, wird feststellen, dass sich die Auswahl an Betriebssystemen auf zwei Marktführer konzentriert. Die beiden Platzhirsche werden Ihnen nachfolgend auf Krone.at präsentiert.

Smartphone-Betriebssystem-Kategorie bzw. -Typ Eigenschaften
Smartphone mit Android
  • führend mit über 70 % Marktanteil
  • kommt in Handys zahlreicher Hersteller zum Einsatz
  • offene Software-Architektur
  • große Auswahl an Apps im Google Play Store
  • wird laufend weiter entwickelt
Smartphone mit iOS
  • spezielles Betriebssystem, das nur in Apple-Geräten verwendet wird
  • überzeugt mit einem angenehmen Bedienkomfort
  • zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten aller Art über den App-Store
  • Apps werden vorab auf Qualität und Virensicherheit geprüft

Die Weiterentwicklung verschiedener Betriebssysteme, wie Blackbarry OS oder Symbian OS, ist eingestellt worden.

4. Was sagt die Stiftung Warentest zum Thema Smartphones im Test?

frau haelt smartphone in der hand

Smartphones bekommen Sie bereits für wenige hundert, aber auch für über tausend Euro.

Die Verbraucherorganisation startet in regelmäßigen Abständen einen ausführlichen Smartphone-Vergleich. Per Update werden auch neu erschienene Smartphones einem Test unterzogen und nicht mehr neu erhältliche Modelle aus der Vergleichsliste gestrichen.

Es werden zahlreiche Eigenschaften geprüft, die Ihnen das Leben im Alltag mit Ihrem Handy leichter machen. Der zuletzt gekürte Smartphone-Testsieger stammt von Samsung, es handelt sich um das Galaxy S9. Es gibt auch eine eigene Prüfkategorie mit Smartphones bis 300 €.

5. Was sind häufig gestellte Fragen rund um das Smartphone?

5.1. Welches sind die beliebtesten Smartphone-Hersteller?

  • Apple
  • Samsung
  • Sony
  • Huawei
  • Nokia
  • Honor

Ist ein Smartphone für ältere Menschen gefragt, kommen Marken wie Doro oder Gigaset ins Spiel. Das Smartphone einrichten sowie die Bedienung gestalten sich hier besonders einfach.

5.2. Wie schütze ich mein Smartphone am besten?

Wichtig ist eine Bildschirmsperre via PIN-Code, Geste, Fingerabdrucksensor oder Netzhaut-Scanner. Auf dieser Basis können nur Sie selbst Ihr Smartphone entsperren und vor Zugriffen Unbefugter schützen. Angriffe aus dem Internet werden durch zeitnahes Aktualisieren des Betriebssystems, aller hochgeladenen Apps sowie durch Virenscanner erschwert.

5.3. Wie lange hält ein Smartphone?

Was die Technik anbetrifft, gibt die Anzahl der Ladezyklen des verbauten Akkus eine Orientierungsgröße. In Sachen persönlicher Behutsamkeit verlängern Sie die Lebensdauer durch ein schützendes Smartphone-Case. Wichtig ist auch die Frage, wie weit das Modell wasserdicht ist, um etwa einem Regenschauer standzuhalten.

5.4. Welches Smartphone hat die beste Kamera?

Welches Smartphone die beste Kamera hat, lässt sich kaum abschließend beurteilen, da die Neuentwicklungen einem stetigen Wandel unterzogen sind. Das Nonplusultra sind derzeit Smartphones mit bis zu 5 Linsen, wobei nicht nur die Anzahl der Megapixel, sondern auch die Blende und die zur Verfügung stehende Software eine wichtige Rolle spielen.

Bildnachweise: amazon.com/samsung, shutterstock.com/DisobeyArt, shutterstock.com/boonchoke, shutterstock.com/oatawa, shutterstock.com/THE YOOTH (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)