Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Kaffeevollautomat Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Ein Vollautomat für Kaffee, Espresso und Cappuccino zerkleinert zunächst ganze Bohnen im Kaffeevollautomaten. Die frisch gemahlenen Bohnen aus dem Mahlwerk werden je nach gewähltem Programm zusammen mit heißem Wasser, heißer Milch und Milchschaum durch Brühgruppe und Milchaufschäumer zum gewählten Getränk.
  • Ein Kaffeevollautomat mit Milchaufschäumer bereitet die beliebten Kaffeespezialitäten Cappuccino, Latte Macchiato oder Café au Lait auf Knopfdruck zu, kann aber teilweise auch Kakao oder schwarzen Kaffee brühen. Benötigt werden dazu lediglich Strom aus der Steckdose, Wasser aus dem Hahn, ganze Kaffeebohnen und Milch.
  • Achten Sie beim Kaffeevollautomaten für das Büro auf einen leisen Betrieb sowie eine einfache und gleichermaßen hygienische Reinigung. Da Sie für einen Kaffeevollautomaten bis zu 500 Euro einkalkulieren müssen, sollten Sie direkt das passende Gerät auswählen.

kaffeevollautomat-test

Kaffee gehört pur und schwarz zu den beliebtesten Getränken und heute sind Spezialitäten wie Café Latte, Milchkaffee und Cappuccino längst nicht mehr nur im Kaffeehaus zu bekommen. Wer sich nun endlich auch daheim Kaffee mit frischen Bohnen auf Knopfdruck gönnen oder ganz gemütlich Getränke mit Milchschaum genießen will, der sollte sich einen Kaffeevollautomaten zulegen.

Um das passende Gerät für Ihre Bedürfnisse zu finden, könnten Sie diverse Vollautomaten-Tests studieren. Oder Sie nutzen unseren Kaffeevollautomaten-Vergleich 2021 auf Krone.at, der eine Art Zusammenfassung ganz unterschiedlicher Kaffeevollautomaten-Tests ist. Finden Sie kompakt die wichtigsten Informationen rund um die richtige Größe eines Kaffeevollautomaten für Singles oder ein pflegeleichtes Gerät fürs Office.

1. Was ist ein Kaffeevollautomat?

Wir wollen auf Krone.at im ersten Schritt erläutern, wo die Unterschiede zwischen Vollautomaten mit Bohnenbehälter und Milchaufschäumer und einer gewöhnlichen Filterkaffeemaschine liegen.

Eine Maschine für Filterkaffee wird mit Wasser, einem Kaffeefilter sowie mehreren Löffeln gemahlenen Kaffees bestückt. Auf Knopfdruck wird das Wasser aufgebrüht und tropft langsam durch Kaffeepulver und Filter. Nach rund 15 Minuten haben Sie eine Kanne schwarzen Kaffee. Diese Maschinen ahmen den Brühvorgang mit der Hand nach und sparen so Aufwand.

Der Nachteil: Fertiges, bereits gemahlenes Kaffeepulver ist oft nicht mehr wirklich aromatisch, was Auswirkungen auf den Geschmack des Kaffees hat. Darüber hinaus kann so eine Maschine weder Espresso noch Heißgetränke mit Milchschaum zubereiten. Hierfür müssten Sie separat Milch erhitzen und schäumen. Ein weiterer Nachteil: Der Kaffee wird in der Glaskanne schnell kalt oder auf der Warmhalteplatte bitter.

Wer viele Personen gleichzeitig mit Kaffee versorgen will, der kennt die Vorzüge der Filterkaffeemaschinen. Einmal zubereitet, können bis zu 12 oder 16 Tassen Kaffee gleichzeitig ausgeschenkt werden.

Wenn Ihnen ein Kaffeevollautomat für bis zu 400 Euro oder mehr zu teuer ist, haben Sie vermutlich schon über eine günstige Pad- oder Kapselmaschine nachgedacht. Diese liefert in ähnlich schneller Geschwindigkeit wie ein Kaffeevollautomat auch Cappuccino, allerdings aus eher minderwertigen Zutaten und Milchpulver statt frischer Milch.

Was Sie beim Kauf der Maschine einsparen, investieren Sie langfristig in teure Kapseln, die Sie meist exklusiv vom Hersteller beziehen müssen. Der Preis pro Tasse liegt bei Kapselmaschinen zwischen 15 und 20 Cent, bei einigen Marken sogar noch höher. Der größte Nachteil liegt in unseren Augen darin, dass Sie Unmengen von Müll produzieren, was der Umwelt langfristig schadet.

Der Preis pro Tasse ist bei Kaffeevollautomaten mit ganzen Bohnen geringer

Nimmt man durchschnittliche Preise für ein Kilogramm Kaffeebohnen, einen mittleren Strompreis und gewöhnliche Wasserkosten, kostet die Tasse Kaffee aus dem Vollautomaten lediglich 8 bis 10 Cent. Die Wahl der Kaffeebohnen hat dabei den größten Einfluss auf den Preis.

Wer nur gelegentlich einen Kaffee trinkt oder Freunden einen frischen Kaffee anbieten will, für den sind Pad- und Kapselmaschinen die richtige Wahl. Für leidenschaftliche Kaffeeliebhaber und Koffeinjunkies sind Kaffeevollautomaten laut Tests die bessere Wahl mit mehr Möglichkeiten. Im Regelfall besteht ein Kaffeevollautomat aus folgenden Teilen:

  • Gehäuse mit Bedienelementen und Display
  • Bohnenbehälter plus Einwurf für Kaffee- oder Espressopulver
  • Wasserbehälter und Milchbehälter
  • Tropfschale und Getränkeausgabe
  • Satzbehälter

2. Kaffeevollautomaten im Vergleich: Gibt es unterschiedliche Typen?

kaffeevollautomat bereitet kaffee zu

Bereiten Sie mit einem Kaffeevollautomaten leckere Heißgetränke zu.

Bei der Recherche in Tests haben wir auf Krone.at versucht herauszufinden, ob es wirklich verschiedene Kategorien von Kaffeevollautomaten gibt. Vor einigen Jahren waren Kaffeevollautomaten für Cafe Crema noch sehr verbreitet, die nicht automatisch Milchschaum zubereiten konnten. Diese Modelle, die nur Cafe Crema aus Kaffeevollautomaten produzieren konnten, haben sich nicht durchgesetzt.

Allerdings sind wir im Vergleich auf unterschiedliche Arten des Mahlwerkes gestoßen, die Kaffeevollautomaten für Bohnen mit integriertem automatischen Milchschaumbereiter besitzen. Diese wollen wir Ihnen mit den wichtigsten Eigenschaften vorstellen:

Art des Mahlwerks Eigenschaften
Scheibenmahlwerk
  • oft in günstigen Kaffeevollautomaten bis 400 Euro zu finden
  • besteht aus zwei Mahlscheiben, die sich in entgegengesetzter Richtung drehen
  • rotierende Scheiben zermahlen Kaffeebohnen
  • arbeitet mit rund 1.300 Umdrehungen in der Minute
  • Mahlgrad lässt sich meist variieren
  • kann sich schnell erhitzen, was sich negativ auf das Aroma auswirkt
  • relativ laut
Kegelmahlwerk
  • Funktion ähnlich wie beim Scheibenmahlwerk, allerdings drehen sich Scheiben in einer Art Trichter
  • Mahlgrad lässt sich anpassen
  • arbeitet mit rund 400 Umdrehungen
  • keine Erhitzung
  • angenehm leise

Darüber hinaus werden Mahlwerke entweder aus Metall bzw. Stahl oder aber aus Keramik angeboten. Mahlwerke aus Keramik sind zwar teurer, aber warten mit einer längeren Lebensdauer auf.

Tipp: Man kann nie eindeutig sagen, dass ein bestimmtes Mahlwerk das bessere ist. Spielt die Lautstärke eine große Rolle, werden Sie ein anderes favorisieren, als wenn das Budget den Ausschlag gibt.

3. Kaffeevollautomaten in Tests: Welche Kriterien wurden besonders hervorgehoben?

Anders als in Tests wollen wir Ihnen in unserem Vergleich nicht einen bestimmten Kaffeevollautomaten-Testsieger empfehlen. Vielmehr nennen wir Ihnen in unserer Kaufberatung Details und Kriterien, an denen Sie den besten Kaffeevollautomaten für zuhause oder das Büro erkennen.

Teils bevorzugen Sie aufgrund der baulichen Gegebenheiten einen Kaffeevollautomaten als Einbaugerät, während in anderen Fällen ein Kaffeevollautomat für Kakao ein Muss ist. Achten Sie darauf, dass ein günstiger Kaffeevollautomat Cafe Crema und Milchschaum produzieren kann, auch wenn das Gerät von Lidl stammt.

3.1. Kann man hohe Qualität an Material und Verarbeitung erkennen?

Leider können Sie am äußeren Design und der Verarbeitung kaum Rückschlüsse auf die Qualität der Geräte ziehen. Bei Kaffeevollautomaten bis 500 Euro ist der Preis ein wichtiges Kriterium bei der Orientierung. Kostet der Kaffeevollautomat für Crema, Kakao und Latte mehr, dürfen Sie von einer sehr guten Qualität ausgehen. Insgesamt sollten die Maschinen stabil stehen. Achten Sie auf Herstellerangaben, die den Geräuschpegel preisgeben. Denn je leiser ein Kaffeevollautomat Cappuccino und andere Getränke zubereitet, desto weniger störend ist der Vorgang.

3.2. Wie wichtig ist ein regulierbarer Mahlgrad und die Größe des Wassertanks?

mehrere kaffeevollautomaten

Kaffeevollautomaten gibt es in unterschiedlichen Preisklassen.

Die Menge des täglich verzehrten Kaffees entscheidet, ob ein größerer Wassertank weniger oft gefüllt werden muss als ein kleiner. Hier sollten Sie die Vorlieben in Ihrem Büro oder Ihrer Familie beachten, wenn Sie die Tankgröße wählen. Ein regulierbarer Mahlgrad sorgt dafür, dass Geschmack und Stärke immer wieder angepasst werden können. Eine neue Kaffeesorte ist stärker im Geschmack oder im ganzen Team bestehen unterschiedliche Präferenzen.

Achten Sie darauf, welche Menge der Bohnenbehälter fassen kann. Sie profitieren von großen Behältern, wenn täglich viel Kaffee getrunken wird. Gönnen Sie sich einen separaten Einwurf für Pulverkaffee. Dies ist immer dann praktisch, wenn jemand entkoffeinierten Kaffee wünscht oder die Bohnen ausgegangen sind.

3.3. Wie vorteilhaft ist ein Touchdisplay und ist die Größe wichtig?

Je mehr Programme ein Kaffeevollautomat mit Milchbehälter besitzt, desto größer muss das Bedienfeld bzw. das Display sein. Geräte mit Touchdisplay nutzen diese Technologie, um durch bequemes Wischen durch ein riesiges Menü zu navigieren. Notwendig oder gar unverzichtbar ist es aber nicht.

Achten Sie immer auf die Maße in cm, bevor Sie einen bestimmten Kaffeevollautomaten kaufen. Denn wenn die Geräte auf der Arbeitsfläche unter einem Hängeschrank stehen, kann das Befüllen und Reinigen knifflig werden. Messen Sie vor dem Kauf das Platzangebot aus und schauen Sie gezielt nach Geräten, die dort gut hineinpassen. Keinesfalls verzichten sollten Sie auf vollautomatischen Milchschaum, denn nur so gelingen Kaffeespezialitäten mit Milch wirklich ohne Aufwand.

4. Wo liegen die Vor- und Nachteile von Maschinen für Filterkaffee?

Natürlich hat auch diese Form der Zubereitung ihre Berechtigung und sogar Fans, die diesen ursprünglichen Brühprozess der Crema vorziehen. Pro und Contra sehen wir im Überblick folgendermaßen:

    Vorteile
  • brüht bequem ganze Kannen Kaffee
  • robust, pflegleicht und wartungsarm
  • Entkalken läuft schneller ab
    Nachteile
  • einzelne Tassen zu aufwendig
  • häufig weniger aromatisch
  • keine Getränke mit Milchschaum
  • keine Extras wie Kakao

5. Wie aufwendig sind Reinigung und Pflege von Kaffeevollautomaten?

kaffeevollautomat vor weissem hintergrund

Achten Sie auf eine niedrige Betriebslautstärke und eine leichte Reinigung bei Ihrem Kaffeevollautomaten.

Das Gehäuse können Sie gelegentlich abstauben. Wischen Sie täglich den Ausgabekopf mit einem sauberen Tuch ab, da sich dort sonst Kaffeereste und Reste von Milch sammeln. Die Milch gehört jeden Abend in den Kühlschrank und auch den Satzbehälter sollten Sie jeden Abend leeren und abwischen, da sich hier gerade in warmen Monaten schnell Schimmel bildet. Leeren Sie die Tropfschale aus und schon ist das Gerät sauber.

In regelmäßigen Zyklen fordert die Maschine Sie auf, den Kaffeevollautomaten zu entkalken. Dazu geben Sie ein vom Hersteller empfohlenes Entkalkungsmittel hinein und starten das Programm „Kaffeevollautomaten entkalken“ per Tastendruck. Das Gerät führt nun eine Reihe von Spülvorgängen durch, Sie müssen gelegentlich Wasser nachfüllen und ein Auffangbehältnis bereitstellen.

6. Welche Marken und Hersteller bieten Kaffeevollautomaten an?

Sie können bei Ihrer Kaufentscheidung die Testergebnisse der Stiftung Warentest heranziehen und sich daran orientieren. Bei unserer Recherche haben die Marken Siemens, De´Longhi, Saeco, Melitta, Philips, Jura und Krups immer wieder die besten Ergebnisse erzielt.

7. Wichtige Fragen und Antworten rund um Kaffeevollautomaten

7.1. Kann man einen Kaffeevollautomaten beim Camping benutzen?

Im Regelfall hat ein Kaffeevollautomat beim Camping nichts zu suchen, denn er benötigt eine Steckdose. Außerdem sind die Geräte sehr schwer und eine Tasse Kaffee ist mit einem Handfilter über dem Gaskocher schneller und bequemer beim Zelten zubereitet.

7.2. Wie oft muss ich einen Kaffeevollautomaten entkalken?

Die Geräte weisen Sie durch Warnleuchten oder Anzeigen im Display darauf hin, wann eine Entkalkung notwendig ist. Wird die Maschine häufig genutzt, wird auch häufiger eine Entkalkung eingefordert.

coffeeness sagt zu unserem Vergleichssieger