Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Küchenmaschine Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Küchenmaschinen sind Multifunktionsgeräte. Es sind Alleskönner, die dennoch meistens in einer Funktion besonders herausstechen. Wenn Sie Ihre Küchenmaschine hauptsächlich zum Backen verwenden möchten, dann raten wir Ihnen zu einem Modell mit Schwenkarm. Wenn Sie gerne für Ihre Familie backen, achten Sie bitte darauf, dass die Rührschüssel mehr als 4 Liter Volumen fasst. Eine 2-Liter-Schüssel soll knapp ein Kilo Hefeteig mit der Küchenmaschine verarbeiten können. Ausreichend für ein Blech Pizza aber zu wenig für einen Christstollen.
  • Der Spezialist unter den Küchenmaschinen ist der Brotbackautomat. Dieser Küchenhelfer kann Brotteig mixen und kneten und zu leckerem Brot backen. Mit voreingestellten Programmen und Bräunungsstufen. Brotbackautomaten lohnen sich vor allem für das regelmäßige Backen oder wenn Sie Allergiker sind und bestimmte Zusatzstoffe in fertigem Brot nicht vertragen.
  • Wenn Sie es farbenfroh mögen, empfehlen wir Ihnen das Design einer Retro-Küchenmaschine, beispielsweise von der Firma Smeg. Doch lassen Sie sich nicht irritieren. Hinter pastellfarbenen Oberflächen und prächtigen Kurven verbirgt sich hinter Retro-Küchenmaschinen moderne Technik.

kuechenmaschine-test

Die Küchenmaschine von Kitchen Aid hat es als Küchenmaschine in Das große Backen, einem TV-Backwettbewerb, zu ein bisschen Berühmtheit gebracht. Ob diese oder eine andere Marke für Sie die beste Küchenmaschine 2020 ist, bei der Entscheidung möchten wir Ihnen helfen.

Unsere Kaufberatung basiert auf zahlreichen Online-Tests für Küchenmaschinen. Zudem haben wir in unserem Vergleich für Küchenmaschinen hier auf krone.at die wichtigsten Kriterien nebeneinander gestellt, die Ihnen die Auswahl erleichtern werden, wenn Sie eine Küchenmaschine kaufen möchten.

1. Welche verschiedene Arten von Küchenmaschinen gibt es?

1.1. Die Stiftung Warentest unterscheidet in ihrem Küchenmaschinen-Test nach Antriebsart

Der Motor ist der Kern der Küchenmaschine, der die Kraft auf Antriebselemente überträgt.

Eine Küchenmaschine mit einem Schwenkarm erhält den Antrieb von oben. Rührstäbe und Knethaken werden in den aufgeklappten Schwenkarm eingesetzt und dann zugeklappt, so dass die Zutaten in der Schüssel verarbeitet werden können. Im Deckel des Schwenkarmes befindet sich ein Anschluss für einen Mixer. Mit entsprechendem Behälteraufsatz wird so die Knetmaschine zum Standmixer.

Der Anschluss für das Reibe- und Schnitzelwerk befindet sich auch am Schwenkarm, ist aber von Modell und Hersteller abhängig und unterschiedlich. Wenn Sie mit Ihrer Küchenmaschine gerne Gemüse schneiden, raten wir Ihnen zu einem Modell, wo das geschnittene Gemüse in der großen Schüssel des Küchenhelfers aufgefangen wird. Bei einigen Modellen, beispielsweise der Kenwood Chef Reihe, ragt der Schnitzelaufsatz am hinteren Ende über die Küchenmaschine hinaus, und das Gemüse muss in einer extra Schüssel aufgefangen werden.

Foodprozessoren werden diejenigen Küchenmaschinen genannt, die den Motor unter dem Rühr- und Schnitzelwerk haben. Sie besitzen in der Regel einen Anschluss für ein Gefäß. In das Gefäß hinein ragt der Adapter für die Schneide-, Raspel- und Rühraufsätze.

Der kräftige Motor sorgt für feine und gleichmäßige Schneide- und Raspelergebnisse. Die Rühraufsätze drehen jedoch mehr, als dass sie rühren und sind beispielsweise für lockere Teige und das Schlagen von Sahne nur bedingt geeignet.

1.2. Die Küchenmaschinen für fertige Endprodukte

kuechenmaschine-vergleich

Ein Foodprozessor ist ideal zum häckseln, schneiden, raspeln und mixen.

Die bekannteste Küchenmaschine, die kocht, dürfte wohl der Thermomix sein. Küchenmaschinen mit Kochfunktion haben aber beispielsweise auch die Hersteller Kenwood, Kitchen Aid, Krups, Klarstein und Moulinex im Sortiment.

Dem Küchengerät wurde noch ein Heizelement hinzugefügt, das die zuvor verarbeiteten Zutaten dann auch dünsten, erhitzen oder kochen kann. Ein Fünf-Gänge-Menü zaubert auch der Thermomix nicht. Aber wir legen Ihnen eine Küchenmaschine, die kochen kann, ans Herz, wenn Sie damit gerne Suppen zubereiten möchten oder Gemüse dünsten. Für eine gute Heiz- und somit Kochfunktion raten wir zu Geräten mit starker Leistung und empfehlen ein Heizelement mit 1.500 Watt.

Etliche Online-Tests für Küchenmaschinen verweisen auch auf die Funktion des geführten Kochens. Das Display zeigt Ihnen Schritt für Schritt an, welche Zutaten in welcher Menge wann hinzu gefügt werden müssen. Rezepte werden online auf einen Chip in der Küchenmaschine geladen, ein Blättern im Kochbuch fällt aus.

Tipp: Damit die Rezepte für die Küchenmaschine mit Kochfunktion nicht zur Abofalle werden, erkundigen Sie sich bitte vorher genau bei dem Rezeptanbieter über die Kosten.

Eine Küchenmaschine für Brotteig, die den Teig dann auch noch backen kann, ist der Brotbackautomat. Mit zwei im Boden der Backform integrierten auswechselbaren Rühr- oder Knethaken ist das die richtige Küchenmaschine, die Brotteig optimal vorbereitet.

Bereits das Vorgehen und Gehen eines Hefeteiges, beispielsweise für ein Rosinenbrot, ist im Brotbackautomaten möglich. Der Brotbackautomat rührt oder knetet wahlweise alle Zutaten. Vorgegebene Programme, beispielsweise für Weißbrot oder Vollkornbrot und einstellbare Bräunungsstufen liefern sodann knusprige Ergebnisse.

1.3 Kompakt- und Gastro-Küchenmaschinen wenn die Größe zählt

Eine Kompakt-Küchenmaschine wird auch Mini-Küchenmaschine genannt. Wenn Sie die Küchenmaschine als Häcksler oder für kleine Mengen gelegentlich einsetzen möchten, kann eine Kompakt-Küchenmaschine für sie eine gute Wahl sein. Sie nimmt wenig Platz ein und passt auch in kleine Küchen. Durch ihr oft leichtes Gewicht lässt sie sich auch gut verstauen wenn sie nicht gebraucht wird.

Ganz das Gegenteil ist die Gastro-Küchenmaschine. Robust, schwer und langlebig soll sie sein, denn sie ist täglich im Einsatz. Die typische Gastro-Küchenmaschine ist kein Multifunktionsgerät, sondern ein Gerät mit Einzelfunktion, ausgerichtet auf Langlebigkeit und große Mengen.

Für Sie nochmal im Überblick:

Küchenmaschinen-Typ Die wichtigsten Merkmale
Küchenmaschine mit Schwenkarm
  • Drei Anschlussmöglichkeiten
  • Sehr gute Rührfunktion
  • Geeignet für große Mengen
Foodprozessor
  • Ein Behälter
  • Starker Motor
  • Sehr gutes Schnitzelwerk
Küchenmaschine mit Kochfunktion
  • Ein Behälter
  • Schnitzel- und Rührwerk
  • Optimal für Suppen
  • Dünstet und erhitzt
Küchenmaschine Kompakt
  • Wenig Platzbedarf
  • Für gelegentliche Verwendung
  • Für kleine Mengen
Gastro-Küchenmaschine
  • Meistens Einzelgeräte
  • Sehr robust und langlebig
  • Für große Mengen
Brotbackautomat
  • Sonderform für Brot
  • Rühr- und Knetfunktion
  • Voreingestellte Brotbackprogramme

2. Auf welche Funktionen sollte man bei einer Küchenmaschine zum Backen achten?

2.1. Es werden im Wesentlichen drei Rührsysteme unterschieden

Die klassische Rührart dreht das Element mit den Rührstäben oder Knethaken um sich selbst.

Das 3-D-Rührsystem fährt in einer schrägen Achse kreisförmig am Schüsselrand entlang.

Am weit verbreitetsten ist das Planetenrührsystem. Hierbei drehen sich die Stäbe und zusätzlich nochmal das Element selbst um die eigene Achse. Daher mischt es besonders gründlich und hebt zudem Zutaten im Teig gut unter, Eischnee beispielsweise.

Im Foodprozessor und in Kompakt-Küchenmaschinen werden Zutaten meistens durch ein Drehelement miteinander vermischt. Sahne lässt sich so nur schwer schlagen.

2.2. Lieber eine Nummer zu groß bei der Schüssel

kuechenmaschine-beste

Zum Kneten von schweren Teigen benötigt die Küchenmaschine ausreichend Leistung

Auch mit einem Spritzschutz ist mit einer zu kleinen Schüssel die Sauerei vorprogrammiert. Mit einem Planetenrührsystem ist es möglich, in einer großen Schüssel kleine Mengen zuzubereiten. Umgekehrt besteht die Gefahr, dass der Motor heiß läuft wenn die zu verarbeitende Masse zu schwer wird und die Schüssel kann überlaufen. Der Spritzschutz sitzt in der Regel nur locker auf der Schüssel.

Wenn Sie unsicher sind und Sie zwischen zwei Größen schwanken, empfehlen wir Ihnen die Wahl des Modells mit der größeren Schüssel.

2.3. Nur ausreichend Knetleistung und Rührstufen machen Freude beim Backen

Wenn Sie die Küchenmaschine auch für schwere Teige einsetzen möchten, dann benötigen Sie ausreichend Leistung. Wir raten hier zu Modellen mit 1.200 Watt oder mehr. Dann sollte die Küchenmaschine auch Brotteig und Hefeteig bewältigen können.

Ein Foodprozessor ist als Küchenmaschine für schwere Teige und ausgiebige Rührvorgänge eher ungeeignet. Zudem kann sich die Wärme des Motors auf das Gefäß übertragen, was bei Hefeteigen von Nachteil ist.

2.4. Die Küchenmaschine hilft auch bei den Vorbereitungen

Eine Küchenmaschine kann mehr als nur Zutaten zusammen mischen. Beispielsweise können Sie Ihre Zutaten selbst vorbereiten. Trockenobst schneiden, Mandeln raspeln oder Nüsse hacken.

In Backrezepten finden Sie häufig die Anweisung nach und nach unterrühren. Damit Sie Ihre Maschine nicht jedes Mal dafür anhalten müssen, ist der Spritzschutz in der Regel mit einer Füllöffnung versehen, über die Sie weitere Zutaten hinzufügen können. Achten Sie auf eine ausreichend große Öffnung.

Eine Küchenmaschine mit integrierter Waage lässt sie alle festen Zutaten wie Mehl und Zucker in der Rührschüssel ab- und zuwiegen. Die Rührschüssel kann dazu mit der Maschine fest verbunden werden. Sie sparen weitere Schüsseln und Messbecher zum abwiegen.

3. Was sind die wichtigsten Kriterien für eine Küchenmaschine zum Kochen?

3.1. Das Schnitzelwerk muss scharf sein und gleichmäßig laufen

Wenn Sie mit Ihrer Küchenmaschine Gemüse schneiden möchten, benötigen Sie ein zuverlässiges Schnitzelwerk. Die Messer müssen scharf sein und die Produkte dürfen nicht gequetscht werden. Schöne Ergebnisse beim Schneiden und Raspeln lieferte bei der Stiftung Warentest beispielsweise die Bosch MUM 5.

3.2. Eine Küchenmaschine mit integrierter Waage ist nicht nur beim Backen hilfreich

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen oder für eine Diät Ihr Essen abwiegen müssen, ist eine integrierte Waage in der Küchenmaschine auch beim Kochen nützlich.

3.3. Mit oder ohne Kochfunktion?

Die Küchenmaschine wird beim Kochen vor allem zur Vorbereitung von Gemüse, Fleisch und weiteren Zutaten verwendet. Wenn das Essen von der Maschine zubereitet werden soll, benötigen Sie eine Küchenmaschine mit Kochfunktion. Besonders zu empfehlen sind die Kochapparate vor allem für Suppen, Saucen und cremige Speisen und zum Dünsten, also alles was in einem Arbeitsgang gekocht und erhitzt werden kann. Für das Dünsten ist ein oft ein Einsatz erhältlich, der das Dünsten auf mehreren Ebenen ermöglicht.

Achten Sie beim Kauf einer Maschine mit Kochfunktion auf eine feine Regelung der Temperatur, hilfreich ist zudem ein Timer.

Die Vor- und Nachteile einer Küchenmaschine mit Kochfunktion haben wir für Sie zusammengefasst:

    Vorteile
  • Mit Heizelement zum Kochen und Dünsten
  • Integrierte Rezepte
  • Mit Mixfunktion
  • Mit Schnitzel- und Raspelwerk
  • Mit Rührfunktion
    Nachteile
  • Preis-/Leistungsverhältnis oft unangemessen
  • Nur Rezepte mit einem Arbeitsschritt möglich, beispielsweise Suppen und Eintöpfe
  • Kein Braten möglich

4. Welches Zubehör ist für Küchenmaschinen ist sinnvoll?

kuechenmaschine-pesto

Mit dem Häcksler einer Küchenmaschine lässt sich herrliches Pesto herstellen.

Zubehörteile sind oft im Set beim Kauf der Küchenmaschine mit dabei. Sie können aber auch oft als Ergänzung oder als Ersatz für ein defektes Teil einzeln erworben werden.

Weil die Küchenmaschine mit Schwenkarm mehr Anschlüsse für Aufsätze hat, gibt es häufig mehr Zubehör für diese Kategorie der Küchenmaschinen.

Die wichtigsten Zubehörelemente für Küchenmaschinen sind

  • Rührstäbe und Knethaken
  • Schnitzel- und Raspelwerk
  • Zitronenpresse
  • Entsafter
  • Mixer
  • Fleischwolf
  • Schüsseln
  • Spritzschutz

Rühr- und Knethaken sollten aus Edelstahl sein, damit sie Ihr Küchenmaschine auch für schwere Teige benutzen können und die Stäbe nicht abbrechen.

Beim Schnitzel- und Raspelwerk findet man beispielsweise Multizerkleinerer. Die Messer sind sehr scharf und reiben oder zerhacken Gemüse, Zwiebeln oder auch Kräuter direkt im Gefäß. Scheiben oder Trommeln schneiden oder reiben. Nüsse, Mandeln, Gemüse, Käse, Obst und anderes wird beispielsweise in eine Öffnung hineingegeben und die Scheiben, Streifen oder Raspel fallen in eine Schüssel.

Saft gewinnen Sie aus Zitrusfrüchten mit einer Zitruspresse. Für Obst und Gemüse benötigen Sie ansonsten einen Entsafteraufsatz.

Smoothies entstehen im Mixer. Dieser ist entweder aus Kunststoff oder aus Glas. Wir raten zu einer Mixtulpe, wie der Aufsatz auch genannt wird, aus Glas, weil die Reinigung einfacher ist. Der Deckel sollte in jedem Fall fest aufsetzen. Idealerweise stoppt die Maschine aus Sicherheitsgründen, wenn der Deckel abgenommen wird.

Mit einem Fleischwolf in der Küchenmaschine zerkleinern Sie Fleisch zu Hackfleisch oder als Wurstzutat. Oft muss der Fleischwolf separat erworben werden und nicht jedes Modell kann mit einem Fleischwolf aufgerüstet werden.

Unter Spritzschutz versteht man den Deckel auf den Schüsseln einer Küchenmaschine mit Schwenkarm. Dieser sollte eine Öffnung haben, damit Sie auch während des Arbeitens der Maschine noch Zutaten hinzufügen können, beispielsweise beim Backen.

Tipp: Ersatzschüsseln oder Zweitschüsseln empfehlen wir, wenn Sie Ihre Küchenmaschine sowohl für Teig als auch für Obst und Gemüse verwenden. Für jede Art können Sie eine separate Schüssel benutzen und müssen keine Angst haben, dass Ihr Kuchenteig nach Rote Beete oder Gurken schmeckt.

5. Wie reinigt und pflegt man eine Küchenmaschine?

Hätten Sie’s gewußt? Die erste Küchenmaschine.

Die Firma KitchenAid beansprucht für sich, der Erfinder der ersten Küchenmaschine zu sein. Im Jahr 1914 kam in den USA eine Teigrührmaschine auf den Markt, die den Bäckern die Arbeit erleichtern sollte. In den nächsten fünf Jahren wurde diese Maschine weiter entwickelt und 1919 dann die erste Küchenmaschine in den USA patentiert. Amerikanische Hausfrauen waren begeistert. In Deutschland hielt die Küchenmaschine erst in den 50er-Jahren in den Küchen Einzug. Vorreiter war hier die Firma Bosch mit dem bezeichnenden Modell Neuzeit I.

Eine Küchenmaschine müssen Sie von außen immer mit der Hand reinigen. Der Motor darf dabei nicht mit Wasser in Berührung kommen. Das Gehäuse können Sie mit Seifenlauge feucht abwischen. Vermeiden Sie harte Bürsten, die Kratzer verursachen können.

Ideal ist es, wenn alle auswechselbaren Teile der Küchenmaschine in den Geschirrspüler dürfen. Andernfalls reinigen Sie Behälter und Zubehör mit einer weichen Spülbürste, die die Finger vom scharfen Schneidewerkzeug in nötigem Abstand hält. Von der Reinigung mit einem Schwamm raten wir ab.

Bei Kunststoffbehältern kann es vorkommen, dass diese beispielsweise durch Karotten oder Rote Beete verfärben. Hier soll es helfen, die Verfärbungen mit Speiseöl einzureiben und anschließend mit Seifenwasser nachzureinigen. Für eine leichte Reinigung und hygienische Verwendung empfehlen wir Behälter aus Glas und Schüsseln aus Edelstahl.

6. Welche Kaufempfehlung geben Online-Tests für Küchenmaschinen?

Wenn eine Küchenmaschine Testsieger werden will, benötigt sie Kraft, Funktion und Ausdauer. Geschafft hat es beim Küchenmaschinen-Test von Heim & Garten im Jahr 2018 der Hersteller Carrera mit der No. 657.

6.1. Die Leistung einer Küchenmaschine bezieht sich nicht nur auf auf die Wattleistung des Motors

Eine Küchenmaschine mit einem leistungsstarken Motor lohnt sich meistens. Allerdings halten wir es für ratsam, dass die Küchenmaschine ausreichend Rührstufen mitbringt. Nicht immer kommt es auf Kraft an. Einige Teige müssen beispielsweise langsam verrührt werden, da ist Ausdauer gefragt ohne dass der Motor heiß läuft.

Ein Beispiel für zu viel Kraft liefert die Stiftung Warentest in ihrem Test für Knetmaschinen. Ein Foodprozessor der Firma Braun hat die Sahne so fest geschlagen und an die Behälterwand geschleudert, dass daraus keine luftige Sahne sondern beinahe Butter entstand. Wir empfehlen eine Motorleistung von mindestens 1.200 Watt mit mindestens 6 Rührstufen. Besonders fein können Sie die Rührleistung, einstellen wenn diese stufenlos regulierbar ist.

6.2. Achtung Finger beim Schnitzel- und Raspelwerk

Vorsicht ist vor allem dann geboten, wenn Kinder mit im Haushalt leben. Die Messer der Küchenmaschine sind sehr scharf und für Hände gefährlich. Das gilt für fest verschraubte Werkzeuge im Behälter, aber auch für Wechselelemente. Für einen Haushalt mit Kindern raten wir Ihnen zu einer Küchenmaschine die stoppt, wenn auf dem Mixbehälter, der scharfe Messer enthält, kein Deckel ist.

Achtung: Lassen Sie Ihre Kinder mit der Küchenmaschine nicht unbeaufsicht und nehmen Sie Reiben, Schnitzelwerkzeuge und Messer immer vorsichtig aus der Maschine. Seien Sie vorsichtig beim Auf- und Abbauen und beim Reinigen, damit Sie sich nicht die Finger einklemmen beispielsweise beim Schwenkarm.

6.3. Eine Küchenmaschine darf auch bei Belastung nicht durch die Küche springen

Für solide Arbeit ist Standfestigkeit ein Muss. Daher raten wir zu einer Küchenmaschine mit einem Gewicht von über 5 kg. Sonst kann es passieren, dass bei zu hoher Belastung, beispielsweise bei schweren Teigen, die Küchenmaschine anfängt zu tanzen. Das macht nicht nur Lärm, sondern ist auch gefährlich.

6.4. Bei einfacher Bedienung wird die Küchenmaschine zum echten Helfer

kuechenmaschine-guenstig

Eine zuverlässige Küchenmaschine wird in der Küche zum alltäglichen Helfer.

Ihre neue Küchenmaschine sollte weitestgehend selbsterklärend sein. Sogenannte Poka Yokes helfen ihnen dabei. Unter Poka Yoke versteht man Tricks und Methoden, die beispielsweise falsche Anwendungen verhindern sollen und die Sicherheit und Bedienung unterstützen.

So passen die Rühr- und Knetstäbe immer nur in eine dafür vorgesehene Öffnung und die Maschine startet erst dann, wenn die Schüssel richtig eingerastet ist. Von einer noch so schicken Küchenmaschine, für die Sie jedes Mal die Bedienungsanleitung zur Hand nehmen müssen, raten wir ab.

6.5. Achten Sie auf ein angemessenes Preis-/Leistungsverhältnis

Bevor Sie eine Küchenmaschine kaufen, überlegen Sie bitte, welche Funktionen für Sie am wichtigsten sind. Einen Überblick über Funktionen und Zubehör erhalten Sie in unserer Tabelle auf krone.at. Online-Tests von Küchenmaschinen weisen zudem darauf hin, dass günstige Küchenmaschinen, beispielsweise die Ambiano von Aldi oder Modelle von Discountern wie Lidl, nicht unbedingt ein Nachteil in der Qualität bedeuten.

Oft wird im Set nur Basiszubehör angeboten, alles weitere muss einzeln zugekauft werden. Erkundigen Sie sich dann vor dem Kauf bitte, ob weiteres Zubehör langfristig nachkaufbar ist. Online-Tests weisen darauf hin, dass ein zusätzliches Gerät mit Einzelfunktion eine zu überlegende Alternative darstellt. So könnte ein Entsafter günstiger sein als das Entsafter-Zubehör für Ihre Küchenmaschine.

Hinweis: Eine einfache Küchenmaschine erhalten Sie für knapp 100 €, ein gutes Modell für einige Hundert Euro, nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

7. Wir haben für Sie abschließend die wichtigsten FAQs auf krone.at ergänzt:

7.1. Muss man eine Küchenmaschine ölen?

Laut Herstellerangaben muss der Motor einer Küchenmaschine während der vorgesehenen Verwendungsdauer nicht geölt werden.

7.2. Ist es sinnvoll eine Küchenmaschine gebraucht zur kaufen?

Wenn Sie eine Küchenmaschine gebraucht kaufen möchten, achten Sie bitte darauf, dass sie voll funktionsfähig ist und die Bedienungsanleitung sowie Zubehör vorhanden ist.

Um eine gute gebrauchte Küchenmaschine zu erhalten, können Sie die Küchenmaschine bei Amazon Renewed erstehen, denn Amazon prüft und zertifiziert hausintern die Maschinen, bevor sie weiterverkauft werden.

7.3. Gibt es Küchenmaschinen, die ohne Strom funktionieren?

Viele denken bei einer Retro-Küchenmaschine an Omas alte Minna, eine mit Handkurbel betriebene Reibe. Es gibt zahlreiche Küchenhelfer die manuell betrieben werden, allerdings spricht man dann nicht von einer Küchenmaschine sondern von einem Werkzeug oder Utensil.

7.4. Kann ich bei der Show Das große Backen mitmachen?

Die zweite Staffel der Show fand im Frühjahr 2020 statt. Möglicherweise können Sie sich für die nächste Staffel bewerben. Sie können sich dann dafür mit Unterstützung Ihrer neuen Küchenmaschine auf Das große Backen optimal vorbereiten. Wir wünschen viel Glück!

Bildnachweise: amazon/Kenwood, shutterstock.com/tijanam, shutterstock.com/SergheiStarus , shutterstock.com/italianestro, shutterstock.com/InaTS, shutterstock.com/dmitrygalaganov (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)