Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Toaster Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Erhältlich sind Toaster mit ein bis vier Schlitzen. Die Anzahl sowie die Länge ist maßgeblich für die Anzahl der gleichzeitig röstbaren Toasts. Die Länge der Schlitze ist zudem entscheidend für die maximale Länge von Brotscheiben.
  • Gut ausgerüstete Modelle können nicht nur toasten. Sie bieten unter anderem eine Auftaufunktion für Brot sowie einen Brötchenaufsatz zum Aufbacken von Brötchen. Manche Modelle kombinieren sogar einen Toaster mit einem Grill. So kann der Toaster einen Ofen ersetzen.
  • Die Bedienung erfolgt meist über wenige Bedienelemente wie Schalter und Regler, über die sich unter anderem die Temperatur des Toasters einstellen lässt. Für eine einfache Reinigung ist eine Krümelschublade besonders praktisch.

Toaster Test
Ein Tag, der mit einem frisch getoasteten Toast aus Ihrem brandneuen Toaster beginnt, kann doch eigentlich nur gut werden. Zumindest dann, wenn die Neuanschaffung auch die richtige Bräune und Knusprigkeit erzeugt.

Dies gelingt vielen, aber eben nicht allen Toastern spielend. Aber wie groß sollte das Gerät sein? Sollte es zwei oder besser vier Scheiben auf einmal toasten können? Und welche sonstigen Funktionen machen Sinn? Dies und vieles mehr verrät die nachfolgende Kaufberatung.

1. Wie funktioniert ein Toaster?

Ein Toaster verwandelt Weißbrot in ein leckeres und knuspriges Toast. Hierfür werden die Scheiben über eine Mechanik oder einen Motor in das Innere des Gerätes abgesenkt, wo es zwischen Heizspiralen zum Liegen kommt. Sobald der Toaster eingeschaltet ist, erhitzen sich diese durch den Stromfluss glühend rot und sorgen so für die leckeren Röstaromen. Damit funktioniert ein Toaster ähnlich wie ein Grill mit elektrischem Betrieb.

2. Welche Arten von Toastern gibt es?

Generell lassen sich Toaster in verschiedene Kategorien unterteilen: Modelle mit einem Schlitz, Toaster mit zwei Schlitzen sowie Geräte mit vier Schlitzen.

Typ Eigenschaften
Einschlitz-Toaster
  • Toaster mit einem langen Schlitz
  • meist für zwei Scheiben Toast, aber auch für lange Brotscheiben geeignet
Zweischlitz-Toaster
  • Mit zwei parallelen Schlitzen
  • meist für zwei Scheiben Toast, aber weniger für lange Brotscheiben geeignet
Vierschlitz-Toaster
  • Mit vier parallelen Schlitzen
  • für vier Scheiben Toast, allerdings relativ geringe Auswahl

Die Anzahl der Schlitze ist nicht zwingend maßgeblich, wie viele Scheiben Toast Sie unterbringen können. Bei den Einschlitz-Toastern sind Sie in der Regel auf zwei Scheiben Toast limitiert. Bei den Zweischlitz-Toastern gibt es aber auch besonders lange Modelle, die sogar vier Scheiben auf einmal toasten können. Bei den Vierschlitz-Toastern ist dies in jedem Fall so.

Am gängigsten sind Toaster mit ein oder zwei Schlitzen. Wenn Sie einen Toaster kaufen wollen, der vier Schlitze aufweist, stehen Sie einer relativ geringen Auswahl gegenüber.

3. Kann ein Toaster nur toasten?

Toaster-Vergleich

Das Ziel: goldbraune und knusprige Toasts.

Das wichtigste Kriterium für Ihre Kaufentscheidung ist die Qualität des Gerätes beim Toasten. Es sollte zuverlässig und möglichst schnell goldbraune und knusprige Toasts zubereiten.

Die besten Toaster können aber nicht nur toasten, sondern erfüllen noch weitere Funktionen. Krone.at empfiehlt Ihnen solch multifunktionale Geräte, da Sie so mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Die meisten Toaster weisen eine Auftaufunktion auf. Mit dieser können Sie tiefgefrorenes Brot im Toaster auftauen, ohne dieses wie ein Toast zu rösten.

Auch das Aufbacken von Brötchen gelingt, wenn dem Gerät ein Brötchenaufsatz beiliegt. Entscheiden Sie sich für ein Modell mit sehr breiten Schlitzen, können Sie sogar Brötchenhälften im Toaster aufbacken.

Besonders vielseitig sind Toaster mit Grill. Diese Modelle kombinieren einen kleinen Grill mit einem Toaster. So können Sie im Toaster wie im Ofen Sandwiches überbacken und vieles mehr. Allerdings ist die Größe des Ofens limitiert. Waffeln mit einem Toaster zu machen ist in der Regel nicht möglich. Hierfür benötigen Sie einen speziellen Sandwich-Toaster mit Waffeleinsatz.

Die Vor- und Nachteile eines Toasters mit integriertem Grill haben wir in der folgenden Übersicht für Sie zusammengefasst:

    Vorteile
  • noch mehr Funktionen
  • ideal, um Sandwiches zu überbacken
    Nachteile
  • teurer
  • geringe Auswahl
  • höherer Platzbedarf

4. Auf welche Kriterien kommt es laut Toaster-Tests im Internet an?

Neben den bereits erwähnten Kriterien, gibt es noch einige weitere Dinge, auf die Sie beim Kauf eines neuen Toasters achten sollten. Krone.at gibt Ihnen diese in der Kaufberatung im Rahmen des großen Toaster-Vergleichs 2021 an die Hand.

4.1. Je größer die Schlitze, desto mehr passt hinein

Auf die Anzahl der Schlitze sind wir bereits eingegangen. Aber auch die Länge und Breite sind entscheidende Punkte, die Sie beim Kauf nicht außer Acht lassen sollten.

Je länger die Schlitze eines Toasters sind, desto mehr Toast bekommen Sie hinein. Aber auch für längere Brotscheiben, die Sie z. B. im Toaster auftauen möchten, oder XXL-Toast, ist die Länge der Schlitze entscheidend.

Gleiches gilt für die Breite. In manche Toaster passen lediglich dünne Toastbrotscheiben. Es gibt aber auch Modelle mit einem breiten Schlitz, in die Sie sogar halbe Brötchen oder ganze Sandwiches legen können.

4.2. Eine Krümelschublade erleichtert die Reinigung

Peek-and-View-Funktion

Mit einer Peek-and-View-Funktion können Sie das Toast während des Toastens anheben, um den Röstgrad zu kontrollieren, ohne den Vorgang zu beenden.

Die Bedienung sollte möglichst einfach sein. Die Einstellung der Röstgrade – geregelt durch die Dauer oder die Hitze – erfolgt oft durch ein Drehrad. Andere Modelle haben mehrere einzelne Knöpfe, um die verschiedenen Funktionen und Stufen auszuwählen.

Ein leidiges Thema ist das Reinigen des Toasters. Denn beim Röstvorgang und dem Absenken und Anheben des Toasts fallen oft kleine Krümel ab. Verbleiben diese zu lange im Gerät, besteht die Gefahr, dass diese verbrennen und das Gerät dann bei jedem Toastvorgang stinkt. Dies kann laut Brotröster-Tests im Internet auch dazu führen, dass der Toaster qualmt. Zudem ist es einfach auch unhygienisch, wenn alte Toastbrotreste in dem Küchengerät verbleiben.

Einige Toaster sind zum Klappen und haben unten eine Klappe zum Öffnen. Diese muss meist mit einer Schraube gelöst werden. Dann kann der angesammelte Dreck aus dem Gerät geschüttet werden. Alternativ können Sie den Toaster auch einfach kopfüber über die Spüle oder den Mülleimer halten und dann die Krümel herausschütten.

Besonders einfach ist die Reinigung bei einem Toaster mit Krümelschublade. Diese können Sie aus dem Gerät herausziehen und so die gesammelten Krümel einfach entfernen, damit der Toaster nicht mehr qualmt und riecht.

4.3. Ein kompakter Toaster spart Platz auf der Küchenarbeitsfläche

Toaster-Schlitze

Die Maße der Schlitze ist entscheidend für die maximale Scheibengröße.

Toaster gibt es in verschiedenen Größen. Zwar können Sie in den großen Geräten meist mehr Toast auf einmal toasten oder auch größere Brotscheiben auftauen. Dafür haben kleine Toaster aber einen anderen Vorteil: Sie sparen Platz auf der Arbeitsfläche.

Das ist gerade in kleinen Küchen vorteilhaft, wenn Sie den Toaster bei Nichtgebrauch nicht ständig in einem Schrank verstauen wollen.

Die Maße in cm von kompakten Geräten liegen bei um die 25 x 15 cm. Kleine Toaster sind ideal für kleine Küchen oder als Toaster beim Camping. Größere Toaster messen um die 40 x 20 cm, nehmen also somit viel mehr Fläche ein.

Im Hausgebrauch spielt das Gewicht in g keine so entscheidende Rolle. Wenn Sie aber einen Toaster für das Camping suchen, sollten Sie auf ein geringes Gewicht achten. Bedenken Sie aber, dass kein Toaster ohne Strom funktioniert.

4.4. Je länger das Kabel, desto mehr Freiheit

Auch wenn es vielleicht relativ unbedeutend erscheinen mag, ist die Kabellänge in cm bei einem Toaster durchaus von Bedeutung. Denn ohne Strom funktioniert der Toaster nicht. Und nicht in jeder Küche ist alle paar Zentimeter eine Steckdose zu finden. Wenn der Toaster ein entsprechend langes Kabel hat, können Sie ihn frei auf der Küchenarbeitsplatte platzieren. Dann sind Sie nicht durch die Kabellänge limitiert oder müssen mit einem Verlängerungskabel hantieren.

Bei den meisten Toastern ist das Kabel knapp unter einem Meter lang, sprich um die 80 bis 90 cm. Es gibt aber auch Modelle mit einem rund 1,5 m langen Stromkabel.

4.5. Einige Toaster verbrauchen auch im Standby Strom

Die Leistung ist nicht nur entscheidend im Hinblick darauf, wie schnell und „kraftvoll“ das Toast geröstet wird, sondern entscheidet auch über den Stromverbrauch und damit die Energiekosten pro Toast.

Die meisten Modelle haben eine Leistungsaufnahme zwischen 500 und 1.500 Watt. Damit belaufen sich die Kosten pro Toast je nach Dauer des Toastvorganges auf unter einen Cent bis hin zu mehr als zwei Cent. Was jetzt nach relativ wenig klingt, kann sich über das Jahr aufsummieren. Daher ist ein effizienter Toaster eine sinnvolle Sache, da er für geringere Folgekosten in Form der Stromrechnung sorgt.

Auch wenn es viele nicht für möglich halten, haben einige Toaster auch im Standby einen Stromverbrauch. Dies haben verschiedene Toaster-Tests im Internet belegt. Das Phänomen, das man sonst eher von Fernsehern, Hi-Fi-Geräten und Co. kennt, gilt also auch für diese technisch eigentlich relativ simplen Küchengeräte. Daher empfiehlt Krone.at, den Stecker bei Nichtgebrauch aus der Steckdose zu ziehen oder eine Schaltersteckdose dazwischenzusetzen. So können Sie auch verhindern, dass eine Fehlfunktion den Toaster überhitzt.

4.6. Ein schicker Toaster für eine schicke Küche

Toaster kaufen

Ein Toaster mit vier Schlitzen.

Wer Wert auf das Aussehen der eigenen Küche legt, sollte beim Kauf eines Toasters auch auf das Design des Gerätes achten. Viele Geräte sind relativ schlicht und modern gehalten, aber es gibt auch Vintage-Toaster mit ausgefallener Retro-Optik oder in bunten Farben.

Entscheidend sind aber nicht nur die Form und Farbe, sondern auch das Material. Während viele günstige Toaster aus Kunststoff gefertigt sind, bestehen hochwertige Toaster aus Edelstahl oder Aluminium. Das sieht nicht nur besonders edel aus, sondern ist zudem stabil und langlebig. So ist sichergestellt, dass der Toaster nachhaltig ist und Ihren Haushalt viele Jahre mit leckeren Toast versorgen kann.

5. Toaster-FAQ: Haben Sie noch eine Frage?

Abschließend beantworten wir noch einige häufig gestellte Fragen. Sollte Ihnen noch eine Frage unter den Nägeln brennen, stehen die Chancen gut, dass Sie nachfolgend die Antwort finden.

5.1. Wie viel Watt hat ein Toaster?

Dies ist von Gerät zu Gerät durchaus unterschiedlich. Die Leistungsaufnahme der Geräte liegt laut Toaster-Test im Internet zwischen rund 500 bis deutlich über 1.000 Watt. Die Leistung ist entscheidend für den Energieverbrauch, kann bei entsprechender Energieeffizienz aber auch die Toastzeit verkürzen.

5.2. Wie urteilt Stiftung Warentest im Toaster-Test?

Das Testinstitut hat in der Vergangenheit schon häufiger Toaster-Tests durchgeführt. Welches Modell aktuell der Toaster-Testsieger ist, erfahren Sie auf der Webseite der Stiftung Warentest.

5.3. Wie teuer ist ein Toaster?

Besonders günstige Modelle gibt es bereits ab rund 20 Euro – manchmal sogar noch weniger. Hochwertige Toaster kosten schnell mal 100 Euro und mehr. Die meisten Geräte liegen zwischen rund 30 und 80 Euro. Gelegentlich bieten auch Discounter wie Aldi oder Lidl Toaster zu günstigen Preisen an.

5.4. Welche Marken gehören zu den bekanntesten Herstellern von Toastern?

Toaster stellen viele verschiedene Unternehmen her. Zu den bekanntesten Marken zählen:

  • KitchenAid
  • Philips
  • Rowenta
  • Severin
  • Siemens
  • Smeg
  • Tefal
  • WMF
  • u.a.

Bildnachweise: Shutterstock.com/Africa Studio, Shutterstock.com/Halk-44, Shutterstock.com/marketlan, Shutterstock.com/Brian A Jackson, Amazon.com/Kenwood (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)