Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Backofen Vergleich 2021

Das Wichtigste in Kürze
  • Finanziell kann es sich bereits nach wenigen Jahren bezahlt machen, einen alten gegen einen modernen und vor allem sparsamen Gas- oder Elektro-Backofen auszutauschen. Eine große Rolle im Hinblick auf die Energieersparnis spielen die veränderte Technik, die starke Isolierung sowie die erstklassigen Dichtungen eines modernen Backofens.
  • Dank der Pyrolyse-Funktion bleibt Ihnen die Arbeit mit handelsüblichem Backofenreiniger weitestgehend erspart. Bei sehr hohen Temperaturen von bis zu 500 Grad werden sämtliche Lebensmittelrückstände zu Asche verbrannt und lassen sich leicht auskehren.
  • Im Gegensatz zu einem Kochfeld können Sie einen Backofen selbst anschließen. In aller Regel ist eine reguläre 230V-Steckdose ausreichend.

backofen-test

Um einen Kuchen zu backen oder einen Braten zu garen, kommen Sie um die Anschaffung eines Backofens nicht herum.
Die Produktpalette der Hersteller ist inzwischen jedoch riesig geworden, sodass es schwerfällt, den besten Backofen auszuwählen. Gern möchten wir Ihnen weiterhelfen, indem wir Ihnen in unserem Backofen-Vergleich 2020 / 2021 mehrere Modelle unterschiedlicher Marken ein wenig näher vorstellen.

Da die Preisunterschiede teils enorm sind, werden Sie sich vermutlich fragen, ob diese begründet sind. In den meisten Fällen lautet die einfache Antwort leider oftmals Ja, da diese in vielen Backofen-Tests im Internet exzellent abschneiden.

Nutzen Sie den Backofen jedoch nur für einfache Gerichte, so können Sie unter Umständen auch zu einem vergleichsweise günstigen Backofen greifen. In unserer Kaufberatung auf Krone.at erfahren Sie, welche Kategorien von besonderer Wichtigkeit sind und welche Aspekte eher ins Luxus-Segment einzuordnen sind.

1. Schneiden Backöfen in Tests besser ab, wenn die Energieeffizienzklasse gut ausfällt?

backofen

Der Energieverbrauch sagt nichts über die Qualität des Backofens aus.

Generell müssen alle seit 2019 verkauften Backöfen inzwischen über die Energieeffizienzklassen A oder A+ verfügen. Der Energieverbrauch wird dabei durch einen Test mit Ober-/Unterhitze ermittelt.

Fast alle modernen Backöfen verfügen jedoch auch zahlreiche weitere Funktionen wie Umluft, Heißluft oder Dampffunktionen, die im Rahmen der Energiebilanz keine Berücksichtigung finden.

Dennoch lassen sich anhand der Energieeffizienzklasse Rückschlüsse im Hinblick auf tatsächlich entstehende Energiekosten ziehen. Abgesehen von diesem Punkt, der durchaus eine gewisse Relevanz hat, hat der Aspekt allerdings keine Bedeutung im Hinblick auf Qualität und die damit verbundenen Backergebnisse des Geräts.

Achtung: Sofern Sie noch einen älteren Backofen nutzen, ist das Einsparpotenzial immens. So lassen sich die Energiekosten pro Jahr mit Leichtigkeit um 100 Euro oder sogar mehr senken.

2. Wie groß sollte das Volumen des Garraums ausfallen?

Der kleine separate Backofen:

Feiern Sie ab und an mit vielen Gästen, so können Sie auch Kompaktbacköfen als Ergänzung zum regulären Ofen nutzen. Wird dieser nicht benötigt, verschwindet das Modell bis zur nächsten Feier oder einem anstehenden Camping-Ausflug mit dem Wohnmobil wieder auf dem Dachboden oder im Keller.

Der Garraum ist ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl des passenden Backofens. Immer mehr Hersteller sind dazu übergegangen, einen größeren Garraum anzubieten.

Dies kann, muss allerdings nicht unbedingt einen Vorteil für Sie darstellen. Nutzen Sie den zusätzlichen Garraum zumindest gelegentlich voll aus, so ist dieses Detail sicherlich hilfreich.
Bei einer großen Familie oder dem häufigeren Kochen mit Freunden macht sich eine Garraumgröße von mehr als 65 l deutlich bemerkbar.

Nutzen Sie den Backofen indes meist für weniger voluminöse Gerichte wie einen Braten, so können Sie auch einen normal großen Garraum mit 60 Liter Volumen auswählen. So sparen Sie stets ein wenig Energie, da weniger Luft erwärmt werden muss.

Neben den Standardgrößen findet sich bei dem einen oder anderen Hersteller auch ein Mini-Backofen im Sortiment. Eine Norm gibt es in diesem Bereich nicht, sodass ein Mini-Backofen 10 oder auch 30 Liter Volumen aufweisen kann.
Meist handelt es sich bei einem kleinen Backofen jedoch um ein freistehendes und nicht um ein Einbaugerät.

3. Welche Funktionen bietet ein moderner Backofen?

Während inzwischen nahezu jeder Backofen über

  • Ober-/Unterhitze,
  • Heißluft,
  • Umluft
  • sowie eine Grillfunktion

verfügt, überzeugen einige Modelle mit diversen weiteren Extras, die wir Ihnen in der folgenden Tabelle kurz vorstellen möchten:

Funktion Kurzerklärung
4D-Heißluft Dank der exzellenten Luftverwirbelung werden das Backofenblech sowie der Backofenrost auf allen Ebenen gleichermaßen erhitzt, was zu sehr guten Backergebnissen führt.
Pizzastufe Eine solche Funktion kombiniert hohe Temperaturen mit starker Unterhitze, sodass der Boden einer Pizza schön kross wird.
Schnellaufheizung (Cool Start) Die Funktion ermöglicht ein sehr schnelles Aufheizen des Backofens, sodass die Wartezeit zum Vorheizen fast komplett entfällt.
Dampffunktion Es wird Wasserdampf freigesetzt, um die Saftigkeit von Fleisch, Fisch und Gemüse zu erhalten. Auf diese Weise ersetzt der Backofen (zumindest zum Teil) den Dampfgarer.

4. Welchen Sinn haben Backöfen mit Pyrolyse?

geoeffneter backofen

Entfernen Sie alle Zubehörteile vor dem Start der Pyrolyse.

Die Pyrolyse-Funktion des Backofens dient der Selbstreinigung. Haben sich mit der Zeit trotz behutsamer Handhabung immer mehr Spritzer im Inneren des Backofens verteilt, wird es normalerweise nötig, zum Backofenreiniger zu greifen und das Ofeninnere ordentlich zu säubern.
Dies kann sich bei eingebrannten Rückständen sehr mühsam gestalten. Nutzen Sie daher das Display oder den Drehknopf des Backofens, um die entsprechende Funktion einzuschalten.

Vorab müssen jedoch sämtliche Anbauteile, wie Teleskopschienen aus Edelstahl, entfernt werden. Im Anschluss heißt es abwarten. Der Backofen benötigt je nach Art ca. 1 bis 3 Stunden, um eine Temperatur von etwa 500 bis 600 Grad zu erreichen.
Auf diese Weise werden Essensreste zu Asche verbrannt.

Mit einem Handfeger oder einem feuchten Tuch können Sie die Aschereste leicht entfernen und sich über einen wieder sauberen Ofen freuen.

Achtung: Die Reinigung mittels Pyrolyse erfordert einen sehr hohen Stromaufwand. Zudem ist die Anschaffung des Backofens wesentlich teurer. Macht es Ihnen nichts aus, gelegentlich selbst zu wischen, so können Sie daher getrost auf Backofen-Typen mit dieser Sonderfunktion verzichten.

5. Sollte ich einen Backofen mit Herd kaufen?

eine frau bedient einen autarken backofen

Mit einem autarken Backofen sind Sie flexibler.

Oftmals haben Sie nicht nur die Möglichkeit, einen autarken Backofen auszuwählen, sondern können auch gleich ein Backofen-Set kaufen.

Dieses enthält einen Backofen mit Herd, sodass Sie die wichtigsten beiden Komponenten in der Küche bereits zusammenhaben. Auf diese Weise lassen sich einige Euro einsparen. Sie schränken sich im Hinblick auf die Auswahl jedoch ein, da nur bestimmte Backöfen mit spezifischen Ceran- oder Induktionskochfeldern in Kombination angeboten werden.

Legen Sie hingegen Wert auf besondere Funktionen, so macht es nur wenig Sinn, den Backofen zusammen mit dem Induktionskochfeld zu erwerben.

Die wichtigsten Vor- und Nachteile des Erwerbs eines autarken Backofens im Vergleich mit dem Erwerb eines Sets, bestehend aus einem Backofen mit Induktions- oder Ceranfeld, haben wir für Sie zusammengefasst:

    Vorteile
  • der Backofen kann unabhängig vom Kochfeld platziert werden
  • Sie haben eine deutlich größere Produktauswahl
  • Sie sind nicht auf vorgefertigte Sets angewiesen
    Nachteile
  • der Preis für den Kauf einzelner Komponenten fällt meist etwas höher aus
  • Sie müssen bei einer Platzierung übereinander auf die Einbaumaße achten

Tipp: Bei einem Backofen spielt die Kindersicherung in der Regel eine eher untergeordnete Rolle. So ist es bei fast allen Modellen möglich, die Tür während des Betriebs einfach zu öffnen. Haben Sie Kinder, die noch sehr klein sind und befinden Sie sich noch in der Küchenplanung, so lohnt es sich, über den Einbau des Backofens auf einer höheren Ebene nachzudenken.

6. FAQs – Fragen und Antworten rund um Backöfen im Schnelldurchlauf

6.1. Existiert ein Backofen-Test der Stiftung Warentest?

Der letzte durch die Stiftung durchgeführte Backofen-Test fand im September 2019 statt und umfasste 13 Produkte. Dabei fand eine Einteilung in unterschiedliche Preiskategorien statt, wobei teurere Geräte tendenziell besser abschneiden konnten.

Als Backofen-Testsieger schnitt das Modell HBG632TS1 von Bosch ab. Geräte von Neff und Siemens konnten jedoch mit ähnlich guten Werten ebenfalls überzeugen.

6.2. Wo kann ich einen Backofen kaufen?

Sie können einen Backofen entweder online, beispielsweise direkt über einen Link in unserer Vergleichstabelle auf Krone.at, bestellen oder aber einen Händler vor Ort aufsuchen.

Vielfach muss der entsprechend große oder kleine Backofen dort jedoch auch bestellt werden, da die Lagerkapazitäten begrenzt sind.

6.3. Gibt es Marken, die im Segment von Backöfen besonders zu empfehlen sind?

Zu den renommierten Herstellern für elektrische Herde und Backöfen zählen Bauknecht, Neff, Bosch, AEG, Siemens und Beko. Auch Modelle von Blaupunkt oder Constructa können jedoch teils durchaus überzeugen.

Vorsichtig sollten Sie hingegen bei Angeboten von Discountern wie Lidl sein, die Sie aufgrund der meist kurzfristigen Verfügbarkeit nur schlecht mit anderen Modellen vergleichen können.

6.4. Welche Breite darf ein Backofen haben?

Die Breite, die Tiefe sowie die Höhe gängiger Backöfen sind genormt, sodass Sie diese Modelle anstelle eines 60-cm-Schranks einbauen können. Besonders bei Modellen mit sehr großem Garraum lohnt sich jedoch ein genauer Blick auf die Einbaumaße.

6.5. Lohnt es sich, einen Backofen mit Mikrowelle zu kaufen?

backofen mit mikrowelle

Nur wenige Modelle verfügen über eine integrierte Mikrowelle.

Im hochpreisigen Bereich finden Sie auch den einen oder anderen Backofen mit Mikrowelle. So können Sie den Backofen auch zum schnellen Erwärmen von Speisen nutzen.

Aufgrund der Größe des Ofens erfordert dieser Vorgang jedoch recht viel Energie, sodass die Funktion in den Luxusbereich einzuordnen ist. Möchten Sie jedoch keine separate Mikrowelle in der Küche aufstellen, ist der Griff zu einem solchen Kombigerät durchaus eine Überlegung wert.

6.6. Welches Zubehör ist bei der Bestellung eines Backofens üblicherweise enthalten?

Zur Grundausstattung gehören ein Backofenblech sowie ein Backofenrost. Teils ist zudem ein Bratenthermometer enthalten, sofern der gewählte Backofen aus unserem Vergleich auf Krone.at eine solche Funktion unterstützt.

Eher selten gehören hingegen Teleskopauszüge zur Grundausstattung. Je nach Hersteller ist zwar viel Zubehör erhältlich. Teils ist dieses jedoch sehr teuer.

6.7. Welches Zubehör benötige ich, wenn ich einen Backofen kaufen möchte?

Am wichtigsten sind Handschuhe für den Backofen. Viele andere Dinge sind hingegen Luxus. Auf Backofen-Handschuhe sollten Sie indes nicht verzichten, da ein einfaches Handtuch nicht genügend Halt und Schutz bietet.

6.8. Wie kann ich Energie sparen?

Lassen Sie den Ofen nicht vorheizen und nutzen Sie die Restwärme in den letzten Minuten. Backen Sie zudem möglichst bei Um- oder Heißluft, da die Temperatur so niedriger ausfallen kann als bei Ober-/Unterhitze.

Einige moderne Backöfen verfügen bereits über integrierte Sparprogramme, sodass teilweise die Beleuchtung während des Backens ausgeschaltet wird.

6.9. Wie viel Watt hat ein Backofen?

Im Schnitt weisen Backöfen eine Leistung zwischen 2.000 und 3.600 Watt auf. Der tatsächliche Stromverbrauch richtet sich jedoch nach der Nutzungsart. Aufgrund dieser Leistung ist der Anschluss an einer normalen, handelsüblichen Steckdose möglich.

Bildnachweise: shutterstock.com/Vera Petrunina, shutterstock.com/Tohid Hashemkhani, shutterstock.com/Serghei Starus, shutterstock.com/Andrey_Popov, stock.adobe.com/zephyr_p (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)