Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Stabmixer Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Stabmixer sind klein und handlich, vielseitig einsetzbar und können je nach Modell mit Kabel oder mit einem Akku laufen.
  • Mit einem Stabmixer können nicht nur Suppe und Früchte zubereitet, sondern auch Gefrorenes oder Nüsse zerkleinert werden, sofern der richtige Aufsatz parat ist und die Wattzahl stimmt.
  • Besonders praktisch sind Stabmixer, deren Aufsatz in der Spülmaschine gereinigt werden kann.

stabmixer-test

1. Was ist ein Stabmixer?

Der schnelle Smoothie für das gesunde, vitaminreiche Frühstück auf dem Weg zur Arbeit oder der auf dem Herd vor sich hin blubbernde Topf Suppe für die ganze Familie haben eins miteinander gemeinsam: den Pürierstab. In unserem Stabmixer-Vergleich 2021 auf Krone.at erfahren Sie alles Wissenswerte für den Einstieg in die Welt der Pürierstäbe, sodass Sie für sich und Ihre Mix- und Kochvorhaben das perfekte Modell finden.

Hauptvorteile von Stabmixern

Auszeichnen tun sich die handlichen Pürierstäbe durch ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten, gepaart mit dem geringen Reinigungs- und Bedienungsaufwand verglichen mit großen Küchenmaschinen. Je nach Leistung und Menge an Zubehör kann eine solche Küchenmaschine sogar durch einen Stabmixer vollständig ersetzt werden, was besonders platzsparend und daher auch für kleine Küchen eine gute Lösung ist.

Bei einem klassischen Stabmixer oder auch Pürierstab handelt es sich um ein schmales, längliches Gerät mit einem Griff am oberen Ende und einem abnehmbaren, oft aus Edelstahl gefertigten Mixfuß am unteren Ende, welcher mit Messern zum Pürieren von Speisen ausgestattet ist. Anders als mit dem Rührgerät werden damit Zutaten nicht nur vermischt, sondern auch feste Lebensmittel zu einem möglichst glatten Brei vermengt.

2. In welchen Bereichen wird ein Stabmixer eingesetzt?

frau macht smoothie mit stabimxer

Nutzen Sie einen Stabmixer z. B., um Smoothies zu machen.

Stabmixer sind nicht nur in Großküchen und Restaurants, sondern auch in den meisten Privathaushalten kaum wegzudenken. Doch in der Gastronomie sind andere Eigenschaften gefordert als beispielsweise bei einem Stabmixer fürs Camping oder dem einfachen Stabmixer für Suppen. Die verschiedenen Einsatzbereiche, in denen Pürierstäbe laut Tests einen besonders großen Nutzen bringen, gehen weit über Suppe hinaus.

Möchten Sie selbst bestimmen, was Ihr Baby zu essen bekommt, kann ein Stabmixer auch für selbstgemachten Babybrei sorgen. Und wenn die Bärlauch-Saison kommt, kann sich der Hobbygärtner seine Arbeit dadurch belohnen, indem er das aromatische Kraut mit dem Stabmixer für Pesto zerkleinert. Auch für Äpfel kann ein Stabmixer verwendet werden oder zum Zerkleinern von Nüssen.

3. Was ist wichtig bei einem guten Stabmixer?

Stabmixer unterscheiden sich zwar in vielen Punkten voneinander, die grundlegenden Komponenten, aus denen sich ein Pürierstab zusammensetzt, sind aber bei allen Typen gleich. Wir stellen Ihnen auf Krone.at die Bauteile eines Pürierstabs vor und klären darüber auf, welche Eigenschaften wichtig sind.

Komponenten eines Stabmixers Eigenschaften
Griff
  • Der Handgriff eines Stabmixers beinhaltet die Motoreinheit und bestimmt die Leistung und Umdrehung, die an den Mixfuß weitergegeben werden.
  • Hier befinden sich die Knöpfe und Regler, die die Intensität bestimmen, mit der püriert wird. Viele verschiedene Geschwindigkeitsstufen ermöglichen Flexibilität.
  • Der Griff sollte gut mit einer Hand angehoben und bedient werden können, damit die andere Hand den jeweiligen Mixbehälter festhalten kann.
Mixfuß
  • Der abnehmbare Aufsatz beim Stabmixer wird als Mixfuß bezeichnet und gibt die Bewegung, die durch den Motor im Gehäuse generiert wird, an die Messer weiter.
  • Je nach Ausstattung des Stabmixers gibt es verschiedene Aufsätze, die nicht immer über Messer arbeiten und Speisen zerkleinern, sondern auch in Form von Knethaken oder Schneebesen die Zutaten vermischen, um z. B. einen Teig oder ein Omelett vorzubereiten und so einen Handmixer zu ersetzen.
  • Auch die Verarbeitung im Detail ist wichtig. Ein Stabmixer für z. B. Äpfel, Suppen und andere kochende Speisen sollte weder durch einen Unterdruck am Boden des Topfes angesaugt werden noch sollte von ihm eine Spritzgefahr ausgehen.
  • Die Länge des Mixfußes bestimmt die Eintauchtiefe des Stabmixers, was für Smoothies weniger wichtig, bei der Zubereitung großer Mengen Suppe in hohen Töpfen jedoch essenziell ist.

Ebenfalls zu beachten ist, ob der Stabmixer mit einem Spezialaufsatz zum Zerkleinern geliefert wird. Laut verschiedenen Tests sind solche Stabmixeraufsätze mit stabileren Klingen ausgestattet und daher deutlich besser in der Lage, auch festere Zutaten wie Nüsse und Gefrorenes zu zerhäckseln. Ein Stabmixer im Set mit Zerkleinerer ist zwar etwas teurer, aber oft sinnvoll.

4. Kommt ein kabelloser Stabmixer in Frage?

Stabmixer mit Akku statt einem Kabel sind in vielen Situationen praktisch, in anderen wiederum klar im Nachteil. Wir haben das Für und Wider auf Krone.at einander gegenübergestellt, damit Sie für sich abwägen können, was für Sie besser geeignet sein könnte.

    Vorteile
  • Ein kabelloser Stabmixer bietet eine flexiblere Handhabung und mehr Bewegungsfreiheit. Für die Gastronomie können Stabmixer mit Akku deshalb sinnvoll sein, da in großen Küchen und weiteren Wegen ein Kabel störend sein kann.
  • Auch wenn es schnell gehen muss und Hektik aufkommt, ist ein Kabel gern mal im Weg und für Unfälle verantwortlich.
  • Je nach Akkulaufzeit kann ein kabelloser Stabmixer auch beim Camping ohne Strom zum Einsatz kommen, was auf Reisen frisch pürierten Babybrei ermöglicht oder den Speiseplan flexibler gestaltet.
  • Internet-Tests bestätigen, dass Stabmixer mit Akku genauso leistungsstark sein können wie elektrische Stabmixer, die kabelgebunden sind.
    Nachteile
  • Ein Akku braucht Platz, weshalb Stabmixer mit Akku oft schwerer sind und deren Gehäuse größer ist als bei kabelgebundenen Pürierstäben.
  • Ein leerer Akku kann schnell zum Ärgernis werden, wenn das Essen fertig werden soll und der Püriervorgang unterbrochen wird.

5. Was ist laut Tests bei einem Stabmixer besonders wichtig?

frau benutzt stabmixer in kueche

Gute Stabmixer zerkleinern z. B. Obst, Gemüse, Nüsse und sogar Gefrorenes.

Während grundlegende Faktoren wie Kabel- oder Akkubetrieb die offensichtlichsten Unterschiede sind, entscheidet z. B. das Material, wie langlebig sich ein Pürierstab auf Dauer erweist. Ein Stabmixer aus Edelstahl ist hier einem Kunststoff-Modell vorzuziehen. Welche weiteren Kriterien entscheidend sind, wenn Sie in Österreich einen Stabmixer kaufen möchten, erläutern wir Ihnen auf Krone.at in den kommenden Abschnitten.

5.1. Leistung

Sowohl die Leistung in Watt als auch die Umdrehungen bzw. die Geschwindigkeit, die ein Stabmixer erreicht, unterscheiden sich stark und entscheiden, welche Funktionen der Mixer erfüllen kann. Ein günstiger Stabmixer mit 300 Watt kann für ein Kräuterpesto oder eine Suppe aus vorgekochtem Gemüse problemlos ausreichen, gefrorenes Obst, härtere Nüsse oder Crushed Ice können einen Stabmixer dieser Leistungsklasse allerdings überfordern.

Wer ein Sorbet machen will oder ein Eis aus gefrorenen Früchten, sollte für einen Stabmixer ruhig ein bisschen mehr Geld ausgeben und auf eine Leistung von mindestens 700 Watt Wert legen. Für Nüsse ist dieser Stabmixer prima geeignet und auch ungekochte Karotten, Kaffeebohnen oder Schokolade sind damit zu bewältigen. Um eine große Auswahl an Nutzungsmöglichkeiten in einem Gerät zu bekommen, lohnt sich ein Stabmixer mit hoher Wattzahl.

5.2. Gewicht und Handhabung

Besonders im Dauerbetrieb ist ein Stabmixer, der zu schwer oder schwierig zu bedienen ist, unangenehm. Wer kleine Hände hat, sollte auf die Größe des Griffs achten, aber auch, ob die Tasten einfach zu bedienen sind und sich Aufsätze leicht abnehmen und reinigen lassen wie etwa bei einem Stabmixer aus Edelstahl oder anderen Materialien, die in die Spülmaschine dürfen.

Achtung: Ein zu hohes Gewicht und eine unsichere Handhabung können bei einem Stabmixer gefährlich werden. Rutscht der elektrische Stabmixer beim Pürieren von heißen Suppen aus der Hand, können Spritzer oder ein umgestoßener Topf zu schmerzhaften Verbrennungen führen. Der Pürierstab, für den Sie sich entscheiden, sollte deshalb auch nach einiger Zeit noch angenehm zu halten sein.

5.3. Zubehör

Platzsparend, kostengünstig und dadurch in vielen Fällen sinnvoll ist der Kauf eines Stabmixers im Set, bei dem viele verschiedene Aufsätze sowie Behälter mitgeliefert werden. Während ein Messbecher oft Standardinhalt ist, sind Mixbecher in verschiedenen Größen und ein Schneebesen, die mit dem Gehäuse direkt verbunden werden, für viele ein Must-Have, weil sie eine teure Küchenmaschine ersetzen.

6. Wo bekomme ich in Österreich den besten Stabmixer?

suppe wird mit stabmixer pueriert

Die meisten Stabmixer kommen mit Kabel, es gibt aber auch solche mit Akku.

Stabmixer sind vor allem dann empfehlenswert, wenn das Zubehör, die Leistung und die Handhabung stimmen. Hier muss nicht immer ein hoher Preis gezahlt werden, als Investition kann das Ganze aber dennoch betrachtet werden. Neben einer Kaufberatung im Küchen- oder Elektrogeschäft können eine eingehende Recherche im Internet sowie Produktvergleiche und Rezensionen helfen. Hier noch einmal die wichtigsten Kriterien:

  • Leistung in Watt
  • Material
  • Verarbeitung
  • Farbe
  • Design
  • Geschwindigkeitsstufen
  • Zubehör

Erwähnenswert bei Herstellern von Pürierstäben ist der Zauberstab der Firma ESGE, den es in vielen verschiedenen Ausstattungsgraden, Arten und preislichen Kategorien gibt und der auch bei Lidl im Sortiment zu finden ist. Weitere Marken, deren Stabmixer häufig als Testsieger gekürt werden und in Produkttests gut abschneiden, möchten wir Ihnen ebenfalls nicht vorenthalten:

  • Philips
  • Bosch
  • Braun
  • Kenwood
  • Siemens
  • WMF

7. Ist noch etwas unklar?

Sollte für Sie zum Thema Stabmixer noch etwas unklar sein, haben wir an dieser Stelle einige häufig gestellte Fragen gesammelt und beantwortet, um die Produktberatung abzurunden und Ihnen zu einer bestmöglichen Entscheidung zu verhelfen.

7.1. Was sagt die Stiftung Warentest zu Stabmixern?

Laut einem Test zu verschiedenen Stabmixern, den die Stiftung Warentest im Jahr 2018 durchgeführt hat, liegen die Stabmixer der Firmen Philips und Bosch vorne. Die Modelle ohne zusätzlichen Zerkleinerer-Aufsatz überzeugen deutlich weniger. Der Preis sei hier nicht notwendigerweise ausschlaggebend, die am besten abschneidenden Geräte gehörten zwar dem hochpreisigeren Bereich an, aber auch teure Modelle versagten im Test.

7.2. Kann man mit Stabmixern auch Hackfleisch hacken?

Ja. Aber auch hier kommt es auf die Leistung an, denn ein frisches Stück Fleisch zu feinem Hack zu zerkleinern, ist auch für einen Stabmixer kein Kinderspiel. Wenn ein Stabmixer Crushed Ice herstellen kann, ist die Leistung auch für Hackfleisch ausreichend. Wichtig ist jedoch der passende Aufsatz, denn sonst wird das Fleisch entweder zu Brei oder zu kleinen Fetzen, was beides nicht das Ziel ist.

Kenwood Global sagt zu unserem Vergleichssieger