« Zurück zur Kategorie "Haushalt"

Gin Vergleich inkl. Gin Test-Ratgeber sowie einer Auswahl von Top-Produkten

gin testJahrhunderte alt und angesagter denn je: Der Wacholderschnaps Gin steht an vorderster Stelle der Beliebtheitsskala alkoholischer Getränke. In Longdrinks oder pur auf Eis verwöhnt er verstärkt Genießer-Gaumen oder Interessierte bei der Verköstigung bekömmlicher Getränke-Kreationen. Tonic, Beeren und Sirup erweitern das Spektrum möglicher Drink-Kompositionen. Längst braut nicht nur England eigene Versionen. Weshalb die flüssige Delikatesse in keiner Bar fehlen darf und woher sie ihre besonderen Eigenschaften zieht, ermittelt folgender Ratgeber.

Gin 42 Premium Dry Gin
Dry Gin
Inhalt in ml
700
Alkoholgehalt
42 % Vol
Für Longdrinks
Für Cocktails
Schmeckt pur auf Eis
Mit würzigen Aromen
Ideal als Geschenk
Preis
28,95
 
Zuletzt aktualisiert am
17.10.2019 03:34
BLACK FOREST MOONSHINE l Dry Gin
Dry Gin
Inhalt in ml
700
Alkoholgehalt
37,5 % Vol
Für Longdrinks
Für Cocktails
Schmeckt pur auf Eis
Mit würzigen Aromen
Ideal als Geschenk
Preis
22,90
 
Zuletzt aktualisiert am
17.10.2019 02:32
WAGON 22 - Transsibirischer Premium Gin
Dry Gin
Inhalt in ml
700
Alkoholgehalt
45 % Vol
Für Longdrinks
Für Cocktails
Schmeckt pur auf Eis
Mit würzigen Aromen
Ideal als Geschenk
Preis
28,50
 
Zuletzt aktualisiert am
17.10.2019 02:31
Gin DUR Düsseldorf Dry Gin
Dry Gin
Inhalt in ml
500
Alkoholgehalt
52 % vol
Für Longdrinks
Für Cocktails
Schmeckt pur auf Eis
Mit würzigen Aromen
Ideal als Geschenk
Preis
nicht verfügbar
 
Zuletzt aktualisiert am
17.10.2019 02:37
ABBILDUNG
Modell Gin 42 Premium Dry Gin BLACK FOREST MOONSHINE l Dry Gin WAGON 22 - Transsibirischer Premium Gin Gin DUR Düsseldorf Dry Gin
Dry Gin
Inhalt in ml
700 700 700 500
Alkoholgehalt
42 % Vol 37,5 % Vol 45 % Vol 52 % vol
Für Longdrinks
Für Cocktails
Schmeckt pur auf Eis
Mit würzigen Aromen
Ideal als Geschenk
Preis

Gin Topseller

Gin 42 Premium Dry

Ein Klassiker unter den Gins: Zwar nicht aus London stammend, sondern in Süddeutschland erschaffen, sorgt die erfrischende Mischung für Zitrusauszüge im Abgang. Leichte Minze-Noten erweitern das Spektrum der Aromen-Palette und liefern perfekte Bedingungen für Mixturen aller Art. 42 % Vol ergeben eine hervorragende Basis für Longdrinks, am besten schmeckt er aber simpel auf Tonic Water inklusive Gurkenscheibe und ein bis zwei Würfeln Eis.

  • 42 % Vol
  • Aus Baden Württemberg stammend
  • Aroma von Zitrone, Minze bis Melisse
  • Passt zu Long Drinks oder Tonic
  • Handgefertigt
  • Klassiker

Black Forest Moonshine

Wie der Name vermuten lässt, strömt dieser Gin direkt aus Richtung Schwarzwald ins Glas. Zwar liegt sein Alkoholgehalt mit 37,5% Vol deutlich unter herkömmlichen Gin-Sorten, dafür überzeugt er jedoch mit einer Vielfalt an Aromen, wie etwa Koriander und Piment. Seine milde Beschaffenheit freut Unerfahrene wie Profis gleichermaßen. Auf 0,7 Liter erhalten Kunden eine stilvolle Glasflasche in simplifizierter Aufmachung und grandiosem Inhalt für stimmungsvolle Abende sowie ausufernde Partynächte.

  • 37,5 % Vol
  • Im Schwarzwald realisiert
  • Koriander und Piment Auszüge
  • Für Anfänger geeignet

Wagon 22


Selbst die Russen haben erkannt, dass gute Destillationen sich längst nicht mehr auf den englischen Raum beschränken. Die sibirische Antwort auf Londoner Originale lautet Wagon 22, dessen geschmackliche Besonderheit in fruchtigen Auszügen liegen und leicht an Sanddorn erinnern. Golddeckel und Schnörkel-Schrift verzieren das Behältnis bei 700 ml und 45% Vol Alkoholgehalt.

  • 700 ml Inhalt
  • 45% Vol Alkoholgehalt
  • Aus Russland
  • Golddeckel auf der Flasche
  • Schmeckt nach fruchtigen Auszügen

Gin DUR aus Düsseldorf

"Infused with Rock n' Roll", so lautet die Bezeichnung dieser besonderen Sorte aus dem rechtsrheinischen Raum. In Düsseldorf hergestellt, besitzt er eine spezielle Note, die sich Kenner nicht entgehen lassen. Ausgestattet via fünffacher Destillation, wurde das flüssige Gold in streng limitierter Version erschaffen. Per Handabfüllung produziert, gilt er als beliebtes Geschenk für Trendsetter.

  • Handabgefüllt
  • 5-fach destilliert
  • Aus Düsseldorf
  • Produkt von 2019
  • Für alle Rock-Fans ein Must-Have

Schmiede Mosel Dry Gin

Direkt aus der Mosel stammend, gilt der Dry Gin von Schmiede als ideale Verstärkung für Longdrinks. Sein Aroma erinnert an Trauben mit fruchtigen Auszügen und einer feinen Würzmischung, die am Gaumen prickelt. Zu verdanken hat die Essenz ihren Geschmack mit Sicherheit der Zugabe von Weinbrand aus Calmont. Äußerlich punktet die Beschaffung der Flasche mit hochwertigem Plaketten-Druck und Relief, was sie perfekt für Anlässe wie Hochzeiten und Geburtstage macht.

  • Weinbrand direkt aus dem Calmont verfeinert das Aroma
  • Exklusiver Gin aus der Mosel-Region
  • Hochwertige Plakette, ideal als Geschenk
  • Fruchtiges Aroma mit leichter Würze
  • 45 % Vol
  • Guter Begleiter für Longdrinks

Woraus wird Gin gemacht?

gin mit gurkeIn Österreich gilt er zwar als beliebt, Tendenz steigend. Doch ursprünglich stammt das alkoholische Getränk aus England. Seine farblose Flüssigkeit enthält mehr als nur Alkohol, denn im Gegensatz zu Rum oder Wodka, schmecken Genießer komplexe Nuancen von Früchten oder Kräutern heraus. Seine Basis stellt die Wacholderbeere. Sie verleiht dem Gin seinen typischen, unverwechselbaren Geschmack während der Destillation. Bis 1700 zurück reichen erste Erzählungen seiner Urform, dem Genever, erschaffen durch einen holländischen Arzt. Schnell erkannten die Engländer Möglichkeiten, nannten es Gin und brachten ihn in ihre Heimat. Ab hier sollte er viele Wirrungen durchlaufen, sich diversen Gesetzen beugen, solchen die es ihm schwer machten außer Landes gebraut oder von der armen Bevölkerung getrunken zu werden.

London Dry Gin

Via Vierfach-Destillation aus dem Örtchen Finsbury, erhielt der London Dry Gin seine Bezeichnung. Varianten stellen Old Tom Gin (nutzen Barkeeper gerne für süße Gin Cocktails) oder Sloe Gin (eher ein Likör aus Schlehenbeeren), sowie französischer Gin dar.

Berühmte weitere Gin Sorten im Überblick:

  • Tanqueray
  • Bombay Sapphire (Bombay Gin)
  • Beefeater Gin
  • Bulldog Gin
  • Hendricks Gin
  • Blue Gin
  • Gin Mare

Gin Test und weitere Informationen

gin als cocktailNur seriöse Gin Tests liefern eine Bereicherung für die nächste Kaufentscheidung. Dabei sollten Alkoholgehalt und Qualität, Destillierung sowie Aromen im Vordergrund stehen. Ein seriöser Gin Test zeigt auf, welche Möglichkeiten zur Mischung existieren. Verbraucher erkennen den Test an repräsentativen, neutralen sowie objektiven Merkmalen. Kenner prüfen den Geschmack und analysieren zudem auch den Preis und die Verarbeitung der Flasche. Als Testergebnis steht eine Zusammenfassung mit echten Vor- und Nachteilen, auf die sich Kunden verlassen dürfen.

Anders verhält es sich mit unseriösen Gin Tests dubioser Portale, die das Getränk größtenteils nicht probiert haben und dennoch die Behauptung von eigenen Bewertungen aufstellen, die sich jeder Grundlage und nachvollziehbaren Darstellungen entziehen. Potenzielle Käufer halten Abstand von solchen Portalen und nutzen stattdessen von Anbeginn einen seriösen Gin Test auf bekannten Seiten.

In unserem Ratgeber finden Interessierte keinen Gin Test, sondern lediglich einen Vergleich, sowie allgemeine Informationen zum Thema mit nützlichen Fakten und mehr.


Wie trinkt man Gin?

Für den Genuss von leckerem Gin benötigen Konsumenten weder Tequila, Bourbon, Rum, Whiskey oder Wodka, auch wenn manche Gin Cocktails mit Rum, Cognac oder sogar Brandy überzeugen. Pur auf Eis gilt Gin als echte Delikatesse. Passend zum Geschmack empfehlen Experten eine bis zwei Scheiben Gurke (mit Schale, daher am besten Bio), je nach Aroma auch Früchte wie Johannisbeeren als Beigabe oder Dekoration. Varianten als Longdrink gelten als beliebt. Vor allem Tonic Mixturen in Kombination von Gin finden Freunde des Wacholderschnapses heutzutage in vielen Clubs, Restaurants und Bars in ganz Österreich, auch wenn viele gute Sorten aus Deutschland stammen. Gin ist längst DAS Szene-Getränke aus Wien.

Gin Tonic Mischverhältnis:

Je nach persönlicher Vorliebe schwankt das Mischverhältnis einzelner Longdrinks oder Gin Cocktails. Zudem spielt der Alkoholgehalt eine wesentliche Rolle. Wer es stärker mag, nutzt einige cl mehr. Hochwertiger Gin entfaltet erst über die optimale Zugabe seine Qualität. Zu viel Gin im Getränk macht es bitter oder gar ungenießbar, zu wenig ermöglicht Dominanz anderer Zutaten. Für schwache Drinks empfehlen Profis etwa 2 cl. Standard vieler Cocktails: 4 bis 6 cl. Da Gin eher leicht süßlich schmeckt und mild im Abgang ist, sowie bereits ein Eigenaroma besitzt, benötigt er nur wenige Zutaten. Säfte und Tonics reichen vollkommen aus, um die meisten Kreationen zu realisieren. Frische Früchte oder ein Schuss Sirup tragen dazu bei, das Volumen zu senken. So retten unerfahrene Mixer erste Gehversuche. Soda oder Tonic nutzen viele zum Aufgießen. Je nach Glasgröße ist auf die Veränderung des Mischverhältnisses zu achten. Mindestens mehr als die Hälfte der Gin-Füllung beträgt oft ein Aufguss von Tonic.

Welches Tonic zu welchem Gin?

So verschieden die Gins ausfallen, so divers sind auch die Tonics. Schweppes zählt zu einem der größten Produzenten von Tonic Wässerchen, bekannteste Schöpfung ist sicherlich die Bitter Lemon oder Indian Tonic. Alle bieten eine erfrischende Stütze für den klassischen Gin, in Abwandlung lohnt es für Fans auch weitere Hersteller zu testen. So ermöglicht das Tonic Water von Thomas Henry eine andere Palette an Aromen, um den Gin aufzufüllen. Dry Tonic von Schweppes passt hingegen zum London Dry Gin, aber auch zu etlichen anderen Sorten.

Wie Gin kaufen?

Hochwertige Spirituosen finden Verbraucher in speziellen Shops im und außerhalb des Netzes. Dort entdecken Fans des Gins unbekannte Marken aus kleineren Abfüllanlagen oder limitierte Versionen ihres Getränkes in Flaschen, die der klassische Supermarkt kaum im Angebot hat. Manche Discounter werben zumindest mit den großen Marken oder haben diese manchmal zu Schnäppchenpreisen im Angebot. Gin, wie auch anderer hochprozentiger Alkohol, ist kein Getränk für Minderjährige. In Steiermark, Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Vorarlberg gilt zudem das Konsumverbot vor Erreichen der Altersgrenze. In Burgenland, Niederösterreich, Tirol, Wien das selbige in der Öffentlichkeit. Neuerdings führt auch Amazon eine große Bandbreite an Gins im Bestand.


Fazit

ging vergleichGin schmeckt und lockt mit einer Vielfalt an Aromen. Neben England entdecken immer mehr Länder auf der Welt die Destillation der beliebten Longdrink-Zutat für sich und experimentieren mit Gewürzen sowie Früchten. Für Verbraucher lohnt es auf hohe Qualität zu setzen, die den Geschmack beflügelt und zu großartigen Drinks oder Cocktails führt.

Wer noch nie zuvor Gin getrunken hat, testet vorsichtig die Sorten mit niedrigem Alkoholgehalt. Oft entdecken die meisten Vorteile des Getränks auf Eis, pur, gekühlt oder mit einer Scheibe Gurke im Glas. Erst dann entfaltet die Flüssigkeit ihre besonderen Noten. Zusammen mit etwas Tonic schmeckt Gin auch Menschen, die klassischen, prozentigen Alkoholika generell skeptisch gegenüber stehen. Mit Sirup und Früchten ergänzt, wird aus einfachen Gin-Getränken ein süffiger Cocktail. Unterschiede weist er je nach Ursprungsort auf. So lieben es die Russen etwas stärker, aus Deutschland hingegen erhält er würzige Facetten. Englische Originale setzen auf schlichte Eleganz und Tradition, weshalb der London Dry Gin immer noch an der Spitze aller beliebten Optionen steht. Für Longdrinks und als Abwandlung bietet Hendrick’s Gin einen Ausflug in die höheren Preisklassen. Ob zum selber trinken oder auf Partys, als Geschenk oder Sammelobjekt, der Gin ist kaum mehr wegzudenken.

War dieser Vergleich hilfreich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
6 Bewertungen 4,50 von 5 Sternen
Loading...

Weitere interessante Vergleiche

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.