Person

Ruud van Nistelrooy

Beschreibung
Rutgerus Johannes Martinus „Ruud“ van Nistelrooy (anglisiert von Nistelrooij; * 1. Juli 1976 in Oss, Niederlande) ist ein ehemaliger niederländischer Fußballspieler und heutiger Trainer. Der Stürmer stammt aus der Jugend des FC Den Bosch, für den er in der zweiten niederländischen Liga debütierte. Nach einer Saison beim SC Heerenveen in der Eredivisie wechselte van Nistelrooy 1998 zur PSV Eindhoven. Bei der PSV wurde van Nistelrooy 1999 und 2000 Torschützenkönig sowie bester Spieler der Eredivisie und 2000 und 2001 niederländischen Meister. Nach der zweiten Meisterschaft 2001 wechselte van Nistelrooy im Alter von 25 Jahren nach England zu Manchester United, wo er sich unter Alex Ferguson zu einem der besten Stürmer der Welt entwickelte. Mit United gewann van Nistelrooy u. a. 2003 die englische Meisterschaft und wurde im selben Jahr Torschützenkönig der Premier League. Zudem wurde er 2002, 2003 und 2005 Torschützenkönig der Champions League. Nach der Weltmeisterschaft 2006 wechselte van Nistelrooy nach Spanien zu Real Madrid. Mit den Königlichen wurde er 2007 und 2008 spanischer Meister sowie 2007 Torschützenkönig. Nachdem van Nistelrooy in den Spielzeiten 2008/09 und 2009/10 verletzungsbedingt kaum noch zum Einsatz gekommen war, wechselte er im Januar 2010 im Alter von 33 Jahren in die Bundesliga zum Hamburger SV. Nach eineinhalb Jahren kehrte er nach Spanien zurück und schloss sich dem FC Málaga an, bei dem er nach einer Spielzeit im Alter von 35 Jahren seine Karriere beendete. Van Nistelrooy ist neben Luis Suárez der einzige Spieler, der in drei europäischen Ligen Torschützenkönig wurde. Zudem ist er mit 56 Toren einer der besten Torschützen der Champions League, obwohl er diesen Wettbewerb nie gewinnen konnte. Van Nistelrooy kam von 1998 bis 2011 in 70 Spielen für die niederländische Nationalmannschaft zum Einsatz und erzielte 35 Tore, womit er zu den besten Torschützen der Elftal zählt. Nachdem van Nistelrooy für die Weltmeisterschaft 1998 noch nicht nominiert worden und für die Europameisterschaft 2000 verletzt ausgefallen war und sich die Niederlande für die Weltmeisterschaft 2002 nicht qualifiziert hatte, nahm er bei der Europameisterschaft 2004 erstmals an einem großen Turnier teil. Van Nistelrooy führte die Elftal mit vier Toren ins Halbfinale und wurde hinter dem Tschechen Milan Baroš (5) zweitbester Torschütze sowie ins All-Star-Team des Turniers gewählt. Anschließend nahm er noch an der Weltmeisterschaft 2006 (ein Tor) und Europameisterschaft 2008 (zwei Tore) teil. Für die Weltmeisterschaft 2010 wurde er hingegen nicht mehr nominiert.
Quelle: Wikipedia

Alle Artikel

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Themen finden

Top Themen

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.