Bullen-Legende Ramalho

„Salzburg bleibt immer in meinem Herzen“

Salzburg
05.04.2023 10:00

Andre Ramalho war acht Jahre in Salzburg tätig und war Identifikationsfigur und Fanliebling: Wie er über diese Zeit denkt, wie es ihm bei PSV geht.

Lange nicht gesehen“, sagt Andre Ramalho und setzt seinen typischen Grinser auf, als die „Krone“ ihn in Eindhoven besucht.

Seit Sommer 2021 läuft der Brasilianer für die PSV auf, einen der größten Klubs in den Niederlanden. Im Vorjahr gewann er dort den Cup. „Das war richtig geil“, schwärmt er, „das wollen wir wieder erleben.“ Der 24-fache Meister steht im Halbfinale und hat gute Chancen. In der Liga rangiert man an dritter Position, punktgleich mit Ajax, aber acht Zähler hinter Feyenoord.

„Wir haben viele Topspiele gewonnen, vermeintlich leichtere aber verloren“, spricht der 31-Jährige über Leistungsschwankungen. Ganz abgeschrieben hat er den Titelgewinn noch nicht: „Wir geben weiter Gas!“ Generell fühlt er sich in den Niederlanden pudelwohl, lief zuletzt sogar als Kapitän auf. Unter Trainer Ruud van Nistelrooy hat er aktuell einen Stammplatz.

Andre Ramalho posiert beim „Krone“-Besuch in Eindhoven vor dem PSV-Logo. (Bild: Christoph Nister)
Andre Ramalho posiert beim „Krone“-Besuch in Eindhoven vor dem PSV-Logo.

Privat läuft es ohnehin bestens. Im Vorjahr wurden er und Ehefrau Mayara erstmals Eltern. Spricht Andre über Töchterchen Luma, gerät er ins Schwärmen. „Es ist ein unbeschreibliches Gefühl“, meint der Verteidiger. „Ein Kind zu haben, ist der Wahnsinn! Wenn du heimkommst, hat nichts anderes Priorität. Wenn du ein Lächeln von ihr bekommst, ist dein Tag schon gerettet. Es ist unglaublich, welche Fortschritte Luma macht. Als Papa freue ich mich über jede Kleinigkeit.“ Die Familienplanung, verrät der stolze Jung-Vater, ist noch nicht abgeschlossen. „Ich hätte gerne drei, vier Kinder, meine Frau aktuell zwei. Wir verhandeln noch“, scherzt er.

Plan B gab es nie
Unklar ist indes auch, wo es die Ramalhos nach dem Karriereende des Profikickers hin verschlägt. „Es hängt davon ab, ob ich im Fußball bleibe.“ Plan B hatte er nie. „In meinem Kopf gab es immer nur Fußball. Ich muss erst herausfinden, was ich noch kann.“

Zunächst plant er aber noch einige Jahre die Schuhe zu schnüren. Ob eine Rückkehr nach Salzburg für ihn vorstellbar wäre? „Das weiß man nie, der Fußball ist verrückt“, hält er sich alle Türen offen. Mit Sportdirektor Christoph Freund und Physiotherapeutin Conny Werdenich pflegt der Samba-Kicker immer noch Kontakt, die Leistungen seines Ex-Klubs verfolgt er intensiv.

Töchterchen Luma ist der ganze Stolz von Andre und Mayara Ramalho. (Bild: Ramalho)
Töchterchen Luma ist der ganze Stolz von Andre und Mayara Ramalho.

Acht Jahre Mozartstadt
Acht Jahre verbrachte Ramalho in der Mozartstadt, spielte für Anif, Liefering und die großen Bullen. Die Zeit in Österreich behält er in bester Erinnerung. „Ich bin stolz auf meinen Weg, Salzburg hatte großen Einfluss auf meine Karriere“, hält er fest. 240 Spiele absolvierte der Samba-Kicker für den Serienmeister und wurde zur Identifikationsfigur und zum Fanliebling. Fast ein bisschen wehmütig betont er: „Ich liebe diese Stadt, ich liebe die Leute. Salzburg ist und bleibt immer in meinem Herzen!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele