Das freie Wort

Bereitstellung für den Tag X

Mit schonungsloser Offenheit zeigt Dr. Wallentin auf, wie unsere Eliten unter dem Vorwand zur Verhinderung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung alle Bankschließfächer der Bürger „gläsern“ machen wollen. Wir erinnern uns, dass entgegen aller Beteuerungen der Politiker das Bankgeheimnis dennoch abgeschafft wurde, und jetzt will sich der Staat eben den Zugriff auf die Bankschließfächer verschaffen. Leider beschleunigt die Covid-19-Krise den drohenden finanziellen Crash, zumal der globale Schuldenberg schon vor der Pandemie das Dreifache der Wirtschaftsleistung betrug. Wegen der hohen Staatsverschuldung und der Banken-Exzesse sowie wegen der schwächelnden Wirtschaft und der exorbitanten Kosten, die durch die ungezügelte Zuwanderung mit all ihren Problemen entstehen, wird der Staat die Bürger über kurz oder lang über Steuern auf Vermögen und Erbschaften zur Kassa bitten. Irgendwann wird die Finanzpolitik unserer Regierung nach der Devise „Koste es, was es wolle“ an ihre Grenzen stoßen. Das Geld wächst ja nicht auf den Bäumen, und die Schulden müssen einmal zurückgezahlt werden. Die Finanz-Eliten suggerieren uns, dass wir unsere Geldgeschäfte zunehmend über Telebanking, Kreditkarten und dergleichen abwickeln sollen. Dass damit sukzessive das Bargeld abgeschafft werden soll, wird wohlweislich verschwiegen. So wird das Vermögen der Bürger bald auf Knopfdruck feststellbar sein, und über Nacht könnten Vermögenssteuern eingehoben werden. Wallentin kritisiert auch zu Recht, dass sich Österreich noch immer 183 Nationalratsabgeordnete leistet. Bekanntlich werden von der unseligen EU rund 80 Prozent der Gesetze vorgegeben. Es gibt 2095 Gemeinden, es besteht Kammerzwang, und es gibt haufenweise Sonderbeauftragte und einen gebührenfinanzierten Staatsrundfunk. Zwar mahnt unser Bundespräsident Van der Bellen von uns Augenmaß und Mäßigung ein, doch soll in dem Zusammenhang erwähnt werden, dass sein Jahresgehalt, gemessen an der Einwohnerzahl, rund 40-mal höher ist als dasjenige des Präsidenten der USA. Welche Lehren soll der mündige Staatsbürger aus dieser Misere ziehen? Man muss nicht dem Modetrend entsprechend, an der Kassa mit Handy oder ausschließlich mit Plastikgeld bezahlen, und man muss auch nicht sämtliche Bankgeschäfte mit Telebanking abwickeln. Mit dem Bargeld in der Hand hat man auch eine bessere Übersicht und Kontrolle über das eigene Vermögen.

Peter Puster, Feldkirchen bei Graz
Erschienen am Mo, 19.10.2020

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
1. März 2021
  • Teuer und sinnlos

    Ziemlich euphorisch präsentierte unser Kanzler vor wenigen Tagen die Idee, in Europa einen „Digitalen Impfpass“ einzuführen, welcher geimpften ...
    Martin Gasser
    mehr
  • Sonderrechte dank Corona-Impfpass

    Im Frühjahr muss das Projekt „Corona-Impfpass“ umgesetzt werden, wenn nicht europaweit, dann national, lautet die Forderung unseres Bundeskanzlers ...
    Ing. Hans Peter Jank
    mehr
  • Brandstetter

    Strafverteidiger, Justizminister, Verfassungsrichter Brandstetter war und ist für mich einer der besten Strafverteidiger im Lande. Er wird sich auch ...
    Helmut Bieber
    mehr
  • Es gilt die Unschuldsvermutung

    Der – nun türkisen – ÖVP tut jetzt schon ein wenig weh die österreichische Justiz. Was man uns vorwirft, ist ein „Witz“, meinen unisono keck ...
    Fred Stöger
    mehr
  • Unschuldsvermutung

    Man sollte bei den ganzen Ermittlungen gegen Blümel, Pilnacek, Brandstetter und Co. auch bedenken, dass die Unschuldsvermutung bis zur ...
    Markus Karner
    mehr
  • Österreich dreht durch

    Die Situation wird immer skurriler. Während die Blümel-Geschichte noch immer nicht nur am köcheln, sondern voll am kochen ist, wird schon bei der ...
    Josef Höller
    mehr
  • Justiz-Absturz

    Sollte ausgerechnet der honorige Professor Brandstetter als unbedarfter Ex-Minister dem vergleichsweise schlauen Fuchs Pilnacek zum Verhängnis ...
    Heinrich Nowak
    mehr
  • Simmering gegen Kapfenberg ...

    Der legendäre Kabarettist Helmut Qualtinger hat einmal gesagt, „Simmering gegen Kapfenberg, das nenn i Brutalität“. Das bezog sich aber auf ein ...
    Josef Bauer
    mehr
  • Ersatzkonflikte?

    Das neueste Konfliktfeld zwischen Türkis und Grün ist der Verzug in der Klimapolitik. Den Grünen, die extreme Klimaziele einmahnen, dürfte entgangen ...
    Mag. Martin Behrens
    mehr
  • Impfeuphorie

    Die ganze Welt dreht sich um eine Impfung, bei der noch nicht wirklich klar ist, wie hoch der Schutz letztendlich tatsächlich ist. Warum entwickelt ...
    Ing. Martin Stangl
    mehr
  • Gendern

    Ich finde, diese „Genderei“ diskriminiert die Österreicherinnen. Sind unsere Frauen wirklich so dumm, dass man sie extra mit „weiblichen Formen“ ...
    Kurt Steiner
    mehr
  • Eine Schande!

    Geht es Ihnen auch so? Sie haben sich für die Corona-Impfung angemeldet, wahrheitsgemäße Angaben gemacht und sind irgendwo in Priorität 7 gelandet. ...
    Mag. Christian Oberhofer
    mehr
  • Österreich im Goldrausch!

    Sehr erfreulich, dass Österreich vorige Woche wieder neue Weltmeister im Wintersport küren konnte. Am Freitag kamen vier neue Weltmeisterinnen im ...
    Karl Aichhorn
    mehr
  • So macht man den schönen Sport kaputt

    Was sich die Jury beim ersten Sprungwettbewerb der Damen bei der Weltmeisterschaft in Oberstdorf geleistet hat, schreit zum Himmel. Die Leute in ...
    Johann Turetschek
    mehr
  • Weltmeisterin Marita Kramer

    Die Frau Gefreite Marita Kramer wurde mit dem Damen-Springerteam in Oberstdorf Weltmeisterin. Zwei Routiniers und zwei Debütantinnen ergaben an ...
    Kurt Gärtner
    mehr
1. März 2021
Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol