03.01.2008 14:18 |

Früh übt sich

Altach und Mattersburg starten Vorbereitung

Unter dem Motto „Früh übt sich“ haben am Donnerstag mit dem SV Mattersburg und dem SCR Altach die ersten zwei Fußball-Bundesligisten ihr Vorbereitungsprogramm für die Frühjahrssaison gestartet. Während der Tabellensechste aus dem Burgenland seine Winterpause mit einem Fitnesstest im Bundessportzentrum Südstadt beendete, reisten die Vorarlberger mit zehn Spielern zum „Schweinske“-Hallencup nach Hamburg.

Witterungsbedingt wird in Mattersburg auf Kunstrasen trainiert, ehe es ab 14. Jänner nach Stegersbach geht. Ende Jänner geht es für eine Woche nach Südspanien, wo ein Camp in Jerez de la Frontera fixiert wurde. Neben der körperlichen Fitness will Trainer Franz Lederer sein Team „taktisch weiterentwickeln“: „Wir wollen noch besser stehen, hier werden wir den Hebel ansetzen.“ Neue Spieler wird man bei den Burgenländern wohl vergeblich suchen.

Keine Neuen in Mattersburg
Nachdem Lederer angekündigt hatte, im Winter „nicht auf der Suche“ nach weiteren Akteuren zu sein, winkte auch Manager Ernst Simmel ab. „Maximal der eine oder andere Amateur wird eine Chance erhalten, ins Trainingslager mitzufahren“, meinte Simmel. Auch angebotene Testkandidaten stünden nicht zur Diskussion. „Es ist nicht unsere Philosophie, alle paar Tage einen neuen Spieler zu begrüßen.“ Der frühe Trainingsstart wäre jedenfalls kein Problem. „Die Spieler hatten zwei Wochen Pause, das sollte reichen“, erklärte Simmel.

Altach spielt Hallenturnier in Hamburg
Altach beendet den Winterschlaf mit einem Ausflug in den hohen Norden. Zur 22. Auflage des „Schweinske“-Cups am Freitag und Samstag reisen Trainer Manfred Bender sowie zehn Spieler, darunter die Stammkräfte Krassnitzer, Schoppitsch, Schmid und Kling, nach Hamburg. Unter der Leitung von „Co.“ Rade Plakalovic absolvieren die restlichen Kaderspieler in Dornbirn auf Kunstrasen das erste Trainingsprogramm, ehe es am kommenden Dienstag zum Salzburger Hallencup geht.

Auch Roland Kirchler, den es aus privaten Gründen nach Tirol zieht, sowie die im Frühjahr nicht mehr zum Zug kommenden Baldauf, Bolter und Ulrich Winkler stehen weiter im Kader. „Innsbruck hat im Fall Kirchler keine Bewegung gezeigt. Wenn sich nichts tut, bliebt er bei uns“, meinte Altach-Sportdirektor Heinz Fuchsbichler über die Bemühungen von Wacker. Gesucht wird bei den Vorarlbergern Verstärkung auf zwei Positionen, ein defensiver Mittelfeldmann und ein Stürmer sollen kommen. „Wir stehen mit Spielern in Kontakt. Bis Wochenende erwarte ich Zu- bzw. Absagen“, erklärte Fuchsbichler, der ab Mitte Jänner auch den einen oder anderen Testkandidaten erwartet.

Neben Altach und Mattersburg startet auch die SV Ried noch in dieser Woche, nämlich am Freitag, ihre Vorbereitung. Die anderen sieben Bundesliga-Clubs gehen geschlossen am kommenden Montag ins Frühjahr. Die Frühjahrssaison startet am 16. Februar mit der 24. Runde.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten