01.01.2008 16:27 |

Wrack geborgen

Flugzeugwrack aus der Donau geborgen

Gut zweieinhalb Monate nach dem Absturz eines Kleinflugzeuges in die Donau in der Wachau ist am Neujahrstag in St. Lorenz ein Teil des Wracks der einmotorigen Piper P 28 geborgen worden. Die Maschine hatte am späten Nachmittag des 13. Oktober 2007 das Hochseil der Rollfähre in Spitz touchiert und war in der Folge in den Strom gestürzt. Bei dem Unglück kamen vier Menschen ums Leben.

Laut Andreas Herndler von der Freiwilligen Feuerwehr Krems hatten Sportruderer am Sonntag gemeldet, das Wrack etwa 35 Meter vom Ufer entfernt gesichtet zu haben. Zu Neujahr in den Mittagsstunden wurden schließlich ein Teil des Rumpfes und einer Tragfläche der Maschine geborgen. Der Einsatz der Feuerwehren Krems und Mautern sowie des Tauchdienstes des Landesfeuerwehrverbandes sei „zügig und erfolgreich“ verlaufen, sagte Herndler.

Die Trümmer wurden auf einen Lkw verladen und zum Flugplatz Krems-Langenlois gebracht. Die FF Krems und Mautern hatten je acht Mann aufgeboten, der Tauchdienst war mit sieben Mann ausgerückt. Außerdem kam der 50-Tonnen-Kran aus Krems zum Einsatz. Nach Feuerwehrangaben war das Interesse an der Bergung derart groß, dass der Arbeitsbereich mehrmals von der Polizei geräumt werden musste, weil sich Schaulustige trotz Absperrung selbst gefährdet hätten.

Vierköpfige Familie starb bei Unglück
Die einmotorige Piper P 28 hatte am späten Nachmittag des 13. Oktober 2007 das Hochseil der Donaurollfähre in Spitz im Bezirk Krems touchiert und war in der Folge in den Strom gestürzt. Bei dem Unglück kamen der 47 Jahre alte Pilot, eine 44-jährige Frau und deren Kinder, ein Mädchen (13) und ein Bub (10), ums Leben. Die Leichen wurden in den Tagen und Wochen nach dem Unglück teilweise kilometerweit von der Unglücksstelle entfernt geborgen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol