Große Angst

Auch Tschechen fürchten Kriminaltourismus

Auf den Tag genau vor 18 Jahren wurde an der Grenze zwischen Oberösterreich und dem heutigen Tschechien der Stacheldraht gekappt, fiel der „Eiserne Vorhang“. In zehn Tagen fallen nun auch die Grenzkontrollen weg - was nicht nur auf unserer Seite einen Anstieg des Kriminaltourismus befürchten lässt. Die Tschechen fürchten einen Zustrom von Banden aus Westländern.

Kaum war am 11. Dezember 1989 der „Eiserne Vorhang“ zwischen Böhmen und dem Mühlviertel gefallen, stieg vor allem im Zentralraum die Eigentumskriminalität stark an. Damit es Kriminaltouristen durch den Wegfall der Grenzkontrollen ab 21. Dezember nicht zu leicht haben, werden anfangs die 162 bisherigen Grenzpolizisten für verstärkte Kontrollen im Hinterland eingesetzt.

Doch nicht nur speziell im grenznahen oberösterreichischen Raum macht sich die Bevölkerung Sorgen wegen der „grenzenlosen“ Kriminalität - auch auf der anderen Seite gibt es Bedenken: Wie tschechische Medien berichten, befürchtet man, dass arabische Terroristen oder türkische Banden einsickern könnten. Auch viele Auto- und Buntmetalldiebe seien bisher an den Grenzen abgefangen worden.

Zur besseren polizeilichen Zusammenarbeit wurden nun Standardformulare in Deutsch und Tschechisch erstellt, mehrere Mühlviertler Polizeibeamte lernten auch bereits eigens die tschechische Sprache.

 

 

Foto: Andi Schiel

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol