13.11.2007 11:52 |

ATP-Untersuchung

Nikolaj Dawindenko war doch nicht lustlos

Der russische Tennisprofi Nikolaj Dawidenko hat mit seinem Einspruch gegen eine Geldstrafe wegen angeblicher Lustlosigkeit beim Turnier in St. Petersburg Erfolg gehabt. "Nach einer intensiven Untersuchung des Spiels wurden der Vorwurf gegen Dawidenko und die Geldstrafe in Höhe von 2.000 Dollar aufgehoben", sagte Gayle Bradshaw von der ATP am Dienstag.

Dem Weltranglisten-Vierten war nach seiner 6:1-5:7-1:6-Niederlage gegen den Kroaten Marin Cilic in St. Petersburg im vergangenen Monat vom Schiedsrichter vorgeworfen worden, sich nicht genügend gegen die Niederlage gewehrt zu haben. Dawidenko erklärte seine Niederlage mit Erschöpfung.

Der Russe steht auch im Mittelpunkt der Ermittlungen im Zuge des Tennis-Wettskandals. Dabei geht es um eine Partie des 26-Jährigen während des Turniers im polnischen Sopot im Juli, bei der er im dritten Satz aufgegeben hatte. Bei Wettanbietern waren zuvor hohe Summen auf eine Niederlage Dawidenkos gegen den Argentinier Martin Vassallo Arguello eingegangen. Der Russe hat jegliche Verstrickungen in die Affäre bestritten.

In Shanghai, wo derzeit das Masters der besten acht Tennisprofis stattfindet, erklärte Dawidenko, er wünsche sich, wieder aus dem Fokus der Medien verschwinden zu können. "Das wäre besser", sagte Dawidenko, der sein Auftaktspiel beim Saisonabschluss gegen den US-Amerikaner Andy Roddick am Dienstag in drei Sätzen verlor.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten