17.10.2007 16:55 |

Unterwegs geboren

Burgenländerin bringt Baby im Auto zur Welt

Auf einer Bundesstraße im Bezirk Eisenstadt-Umgebung ist am Dienstagabend ein Baby in einem Pkw geboren worden. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin des Roten Kreuzes, die zufällig vorbeifuhr, bemerkte das am Straßenrand parkende Auto. Als sie zum Wagen kam, lag das kleine Mädchen bereits auf dem Bauch der Mutter.

Die 40-Jährige war gegen 21.00 Uhr auf dem Heimweg, als sie einen parkenden Pkw sah und anhielt. Der frischgebackene Vater bat sie um Hilfe. Ein Rettungswagen, der ebenfalls durch Zufall auf der Bundesstraße vorbeikam, versorgte die Sanitäterin mit einem Geburtenpaket. Damit ausgestattet, leitete sie dann die weiteren Schritte ein.

Anschließend wurden die Mutter und ihr Kind ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht, beide sind wohlauf.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol