Mo, 18. Juni 2018

Regeln beachtet

12.10.2007 15:31

Dreijähriger fährt mit Spielzeug-Auto auf Highway

Sein roter Mustang GT ist zwar nur ein Spielzeugfahrzeug, das hat aber einen dreijährigen Amerikaner nicht davon abgehalten, mit dem batteriebetriebenen Gefährt auszubüchsen und es auf einen Highway zu lenken. Beherzte Autolenker, die glaubten, ihren Augen nicht zu trauen, hielten an und jagten dem kleinen Fahrzeug zu Fuß hinterher. Einem Polizisten gelang es schließlich, den Buben, der mit einem zweijährigen Beifahrer unterwegs war, zu stoppen.

Passiert ist das Ganze in der US-Stadt Omro im Bundesstaat Wisconsin „Es ist nichts geschehen und im Rückblick ist es eigentlich lustig“, sagte der Vater des aufgeweckten Buben. „Aber als es passierte, war es überhaupt nicht witzig, ich war wirklich sehr aufgebracht.“

„Er hat die Verkehrszeichen befolgt, ist bei Rot stehen geblieben und hat die Schutzwege benützt“, erklärte ein Nachbar des Buben die Tatsache, dass der Ausflug auf die Schnellstraße ohne Folgen blieb. Damit sich das Ganze nicht wiederholt, ist der Vater des Buben aber auf Nummer sicher gegangen. Er hat dem dreijährigen die Zündschlüssel für das Fahrzeug abgenommen und die Batterien ausgebaut.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.