Mi, 20. Juni 2018

Nu-Metal-Legenden

12.10.2007 16:49

Korn lassen im Gasometer die Gitarren quitschen

Jonathan Davis, Fieldy, James "Munky" Shaffer und David Silveria – sind so etwas wie die Geburtshelfer eines gesamten Genres: Sie definieren und revolutionieren seit über zehn Jahren die Grenzen des Metal-Rock immer wieder neu. Korn lassen bei ihren unglaublich intensiven und vor Energie strotzenden Live-Shows die 120 Dezibel-Grenze gerne hinter sich, zeigen sich mittlerweile manchmal aber auch von ihrer "leisen" Seite. Am 20. Februar 2008 kannst du dich davon selbst im Wiener Gasometer überzeugen!

Mehrfach mit Platin und diversen Grammys ausgezeichnet, haben Korn in den letzten Jahren weltweit über 25 Millionen Platten verkauft und durchwegs Top-Positionen in den internationalen Charts erreicht. Zu ihren größten Hits zählen Nummern wie "Blind", "Got The Life", "Freak On A Leash" oder "Twisted Transistor".

Das aktuelle Korn-Album ist im Sommer 2007 erschienen und auf Wunsch von Jonathan Davis namenlos geblieben. Mehr dazu findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.