Mo, 18. Juni 2018

Staatsbesuch

02.10.2007 12:31

Vietnamesischer Präsident kommt nach Wien

Der vietnamesische Staatspräsident Nguyen Minh Triet wird am 11. Oktober zu einem viertägigen Staatsbesuch in Österreich erwartet. Er erwidert den Staatsbesuch des verstorbenen Bundespräsidenten Thomas Klestil in Vietnam, der vor zwölf Jahren stattgefunden hat.

Nguyen Minh Triet, der von seiner Gemahlin Tran Thi Kim Chi und einer Wirtschaftsdelegation begleitet wird, trifft in Wien mit Bundespräsident Heinz Fischer und Bundeskanzler Alfred Gusenbauer zu Gesprächen zusammen, wie die Präsidentschaftskanzlei am Dienstag verlautbarte. Beide Länder bemühen sich um einen nichtständigen Sitz im UNO-Sicherheitsrat.

Im Rahmen der Staatsvisite stehen unter anderem auch ein Besuch des Stiftes Klosterneuburg und der Spanischen Hofreitschule auf dem Programm. Beide Präsidenten werden am Österreichisch-Vietnamesischen Wirtschaftsforum in der Wirtschaftskammer in Wien teilnehmen. Nguyen Minh Triet wird überdies die Gesellschaft Österreich-Vietnam besuchen, deren Präsident Ex-Außenminister Peter Jankowitsch ist. In Zusammenarbeit mit dem Kinderhilfswerk "terre des hommes" hatte sich die Gesellschaft viele Jahre für missgebildete und behinderte Kinder in Vietnam eingesetzt.

1997 hatte die erste österreichische Parlamentarierdelegation unter Leitung des damaligen Nationalratspräsidenten Heinz Fischer Vietnam besucht. 1998 hatte der vietnamesische Ministerpräsident Phan Van Khai Österreich einen offiziellen Besuch abgestattet und mit Bundeskanzler Viktor Klima Gespräche über die Beziehungen zwischen der Europäischen Union und der Südostasiatischen Staatengemeinschaft (ASEAN) geführt, der Vietnam seit 1995 angehört.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.