10.09.2007 09:04 |

Kind hinter Steuer

Sechsjähriger fährt mit Auto - und stirbt bei Unfall

Ein sechsjähriger Junge hat in Südfrankreich im Wagen seiner Eltern Autofahrer spielen wollen - und ist dabei aus Versehen alleine losgefahren. Das Kind starb beim unmittelbar darauffolgenden Unfall.

Nach Angaben der lokalen Justizbehörden ist der Bub am Sonntag auf einem Bauernhof in der Nähe der Stadt Gaillac in den Wagen geklettert, den die Eltern an einem Abhang geparkt hatten. Beim Spielen löste das Kind die Bremse.

Der Wagen begann daraufhin den Abhang hinunterzurollen und wurde immer schneller und schneller. Mit hoher Geschwindigkeit prallte der ungelenkte Wagen mit dem Kind am Fahrersitz gegen eine Tonne. Der nicht angegurtete Bub konnte nicht mehr gerettet werden: Er war auf der Stelle tot.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).