06.08.2007 20:19 |

Neuer US-Rekord

40-jährige Schwimmerin lässt Junge alt aussehen

US-Altstar Dara Torres hat auch am Schlusstag der US-Schwimm-Meisterschaften in Indianapolis für Furore gesorgt. Die 40-Jährige gewann nach ihrem Sieg über 100 m Kraul auch im Kraul-Sprint und verbesserte dabei in 24,53 Sekunden ihren bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney aufgestellten US-Rekord um eine Zehntel. Die nunmehr älteste Titelträgerin in der Geschichte des amerikanischen Schwimmsports blieb nur vier Zehntel über dem Weltrekord.

"Es macht mir enormen Spaß, gegen die Jungen zu schwimmen", erklärte Torres, nachdem sie die heuer weltweit zweitbeste Marke über 50 m Kraul fixiert hatte. Im Kraulsprint der Herren siegte Ben Wildman-Tobriner, wobei er in 21,80 nur um 16/100 hinter dem mehr als sieben Jahre alten Weltrekord des Russen Alexander Popow blieb. Stark auch Katie Hoff, dem Jungstar fehlten über 200 m Lagen in 2:10,62 nur 9/10 auf den Weltrekord aus dem Jahr 1997.

Die großen Abräumer
Erfolgreichster Teilnehmer der Titelkämpfe war aber natürlich Michael Phelps, zum Abschluss holte er mit der 4x100-Meter-Lagenstaffel des Club Wolverine in 3:38,22 Minuten seinen insgesamt sechsten Titel. Hoff war mit drei Gold-Medaillen die erfolgreichste Dame des Events.

Auf seinen vermutlich siebenten Titel verzichtete Phelps aufgrund einer Wette mit seinem Trainer Bob Bowman. Der Coach hatte seinen Schützling von der Startverpflichtung für den Fall entbunden, dass er über 100 Meter Rücken unter 54 Sekunden und über 200 Meter Kraul unter 1:45 Minuten bleiben würde. Beides hatte Phelps erreicht, also durfte er am Samstag ein bisschen länger ausschlafen. Den Sieg im kürzeren Lagen-Bewerb holte Ryan Lochte in 1:56,95.

Phelps will Rekord von Mark Spitz brechen
Für Phelps werden Ruhepausen künftig aber zur Ausnahme werden, ab nun bis zu den Olympischen Spielen 2008 in Peking (8. bis 24. August) - also etwas länger als ein Jahr - will er jeden Tag trainieren. Als Ergebnis sollen acht Gold-Medaillen in China herausschauen, womit er die sieben Titel seines Landsmanns Mark Spitz 1972 in München übertreffen würde.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten