19.07.2007 13:14 |

Abzug berührt

Deutscher erschießt seine kleine Tochter

Beim Hantieren mit einer halbautomatischen Waffe hat ein Sportschütze in Eching bei München seine neun Monate alte Tochter erschossen. Nach Polizeiangaben vom Donnerstag hatte der als fachkundig geltende Mann am Vortag auf seinem Terrassentisch das neu erworbene Sportgewehr zerlegt und zur Überprüfung auch eine scharfe Patrone in die Waffe geschoben.

Wenig später kam die Ehefrau mit dem kleinen Baby nach Hause, die Eltern setzten die Tochter in einen Hochstuhl. Als der Vater die Waffenteile wegräumen wollte, kam er versehentlich an den Abzug des Gewehrs. Es löste sich ein Schuss, der das kleine Mädchen in den Bauch traf.

Das Baby wurde noch mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik gebracht, erlag aber wenig später den schweren Verletzungen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).