Guter Besuch

Rekordsommer liegt in der Luft

Aufbruchstimmung im heimischen Fremdenverkehr. „Die Themenorientierung wirkt, wir sind sehr gut unterwegs“, sagt OÖ-Tourismus-Vorstand Karl Pramendorfer. Nach einem trotz Schneemangels erfolgreichem Winter mit 5,5 Prozent Umsatzplus ist die Sommersaison rekordverdächtig angelaufen.

Pramendorfer hofft, dass die im letzten Sommer erreichte Bestmarke von 4.246.102 Nächtigungen heuer übertroffen werden kann. Dafür sprechen positive Buchungslage und Nachfrage. Oberösterreich hat als Urlaubsland stark an Attraktivität gewonnen. Durch neue, hohe Ansprüche erfüllende, Hotels, Gesundheits- und Wellnesszentren. Aber auch durch Kompetenz-Zentren wie die Wassersportarena Traunsee, das Tauchzentrum Attersee, das Mountainbike-Vorzeigeprojekt im Salzkammergut und die florierende Thermenlandschaft. „Damit können wir vermehrt mit Allwetterattraktivität punkten, wie uns der letzte, schneearme Winter gezeigt hat“, analysiert Karl Pramendorfer.

Zu einer der wichtigsten Zielgruppen sind die eigenen Landsleute geworden. Denn immer mehr Oberösterreicher urlauben gerne im eigenen Bundesland, ihr Nächtigungsanteil beträgt bereits bemerkenswerte 38,4 Prozent! Vor allem die Kurzurlaube boomen.

In der jüngsten „market“-Studie stellen die Oberösterreicher dem Urlaubsland Oberösterreich in puncto landschaftlicher Schönheit, Freizeitangebot und Qualität ein ausgezeichnetes Zeugnis aus. Baden und Wandern stehen im Vordergrund der Interessen, die gute Erreichbarkeit wird gelobt. Pramendorfer: „Vor unserer Haustüre liegt ein Riesenpotenzial!“

 

 

 

Foto: Himsl

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol