15.06.2007 11:35 |

Inder gibt nicht auf

73-Jähriger zum 38. Mal durchgefallen

Shiv Charan Yadav aus dem indischen Kohari ist 73 Jahre alt und geht noch zur Schule. Allerdings eher unfreiwillig, denn seit 1969 ist der Inder bei den Abschlussprüfungen bereits 38 Mal durchgefallen. Dabei hatte sich der ehrgeizige Rentner doch geschworen, erst dann zu heiraten, wenn er seinen Schulabschluss in der Tasche hat.

Seit 1969 drückt Yadav gemeinsam mit 15-jährigen Kindern die Schulbank - um sich weiterzubilden, aber vor allem, um seinen Abschluss zu machen. Alle Versuche dieses ambitionierte Vorhaben in die Tat umzusetzen, scheiterten bislang aber kläglich.

Jetzt ist der 37-Jährige bereits zum 38. Mal durchgefallen - und zwar bis auf Sanskrit in allen Fächern. Lediglich 103 von 600 möglichen Punkten erreichte der Inder bei den Prüfungen. Schuld an seiner Misere und dem schlechten Abschneiden sei vor allem die Mathematik, so Yadav.

Aufgeben will er trotzdem nicht. Im nächsten Jahr möchte der Inder einen weiteren - den 39. - Versuch starten. Sein ehrgeiziges Ziel: "Sollte ich bestehen, möchte ich ein unter 30-jähriges Mädchen heiraten."

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol