04.06.2007 10:30 |

Dritter Titel in Folge

Die Swans Gmunden sind Basketball-Meister

Die Swans Gmunden sind auch 2007 die Nummer eins im österreichischen Herren-Basketball. Am Sonntag sicherten sich die Oberösterreicher zum dritten Mal in Folge den Meistertitel. Im dritten Spiel der "best of five"-Finalserie der Bundesliga bezwangen die Swans die Gunners Oberwart mit 88:70 (49:47). Wie bereits 2005 setzte sich Gmunden damit in der Finalserie gegen Oberwart mit 3:0 durch.

Auch im Entscheidungsspiel war wie schon in den beiden vorangegangenen Partien das dritte Viertel vorentscheidend. Mit 25:13 ging der Abschnitt klar an die Hausherren, die sich den Vorsprung nicht mehr nehmen ließen. Die endgültige Vorentscheidung fiel 5:25 Minuten vor Ende, als Kapitän Hütter nach einem Assist von Mayes zum 81:66 traft. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar, dass Gmunden erneut der österreichische Champion ist.

Kampfgeist nützt Oberwart nichts
Oberwart zeichnete sich allerdings durch großen Kampfgeist aus. Bereits nach 13 Minuten waren die Burgenländer mit 24:37 zurückgelegen. Bis zur Pause hatten sich die Gunners aber wieder auf zwei Punkte herangekämpft. Danach konnten die Gäste den Gmundnern aber nur noch wenig entgegensetzen.

Bei den Siegern hatte Kapitän Peter Hütter allen Grund zur Freude: "Das ist gewaltig. Kompliment an Mayes, aber auch ein Lob an die ganze Mannschaft." Sichtlich gerührt erlebte Meister-Trainer Bob Gonnen, der zum dritten Mal (nach 2003, 2005) als Coach der Saison geehrt wurde, den Erfolg.

"Ich liebe den Kerl"
Auch er hob vor allem die Leistung von Mayes hervor, der sowohl zum wertvollsten Spielers der Finalserie als auch der Saison gekürt wurde. Auf die Frage, ob Mayes tatsächlich der Schlüssel zum Erfolg sei, meinte Gonnen: "Sie scherzen wohl! Er ist der beste Spieler, den ich je hatte." Die Bewunderung beruht scheinbar ganz auf Gegenseitigkeit. Mayes über Gonnen: "Er ist der Richtige für den Job. Ich liebe den Kerl."

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten