20.04.2007 14:04 |

Jahrzehntelang aktiv

80-Jähriger knackt Opferstock in Kirche

"Wir müssen in diesem Fall ihre Vergangenheit berücksichtigen", hat der Staatsanwalt zu Georges Pirard gesagt. Nicht ohne Grund: Der Täter ist 80 Jahre alt und stand in den letzten 40 Jahren fast 40 Mal vor Gericht.

Pirard ist der älteste Dieb Belgiens. Jahrzehntelang ist keine Kasse vor ihm sicher gewesen. Besonders geschickt war er allerdings nicht. Statt eines Vermögens hat er Gefängnisstrafen gesammelt. Und über alledem vergessen, namhafte Beträge bei der Pensionsversicherung einzuzahlen. Jetzt reicht die Pension für den 80-Jährigen hinten und vorne nicht.

Die Geldnot trieb ihn in die Kirche. Nicht um zu beten, der Mann heißt schließlich Georges Pirard. Er machte sich an die Spendenbox heran und knackte sie – und wurde wieder erwischt. Der Staatsanwalt fordert neun Monate Haft, das Urteil steht noch aus.

Bild: Peter Tomschi

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol