20.04.2007 16:13 |

Erhöhte Terrorgefahr

USA verschärfen Sicherheitsmaßnahmen

Die USA haben ihre Sicherheitsvorkehrungen in Deutschland aufgrund deutscher Angaben zur Terrorgefahr verstärkt. Die US-Botschaft in Berlin erklärte am Freitag: "Wie die deutschen Behörden wiederholt vermerkt haben, darunter im März das Bundeskriminalamt, sieht sich Deutschland mit einer erhöhten Terrorismusbedrohung konfrontiert." Das Bundesinnenministerium teilte mit, die Gefährdungslage für US- Einrichtungen in Deutschland habe sich erhöht.

Die US-Botschaft erklärte, Einrichtungen der US-Regierung bewerteten regelmäßig ihre Sicherheitsmaßnahmen angesichts von Informationen, die im Zusammenhang mit einer erhöhten Bedrohungslage stünden. Nähere Angaben machte die Botschaft nicht. Das US-Außenministerium bestätigte, dass die Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen nur für Deutschland gelte.

Über Hintergründe wurde nichts gesagt. So blieb zunächst unklar, ob es einen konkreten Anlass für die Warnung gab. Aus anderen Hauptstädten Europas wurden keine vergleichbaren Hinweise bekannt.

Die US-Botschaft verwies in einer Mitteilung auf einen am 10. April ergangenen weltweiten Sicherheitshinweis. Das US-Außenministerium sei weiterhin besorgt über die anhaltende Bedrohung durch terroristische Angriffe, Demonstrationen und andere gewalttätige Aktionen gegen US-Bürger und US-Interessen in Übersee. Dabei könne es sich um Flugzeugentführungen und Bombenattentate handeln.