19.04.2007 21:30 |

Totaler Absturz?

Maradona kommt in die Psychiatrie

Die argentinische Fußball-Legende Diego Maradona soll nächste Woche wegen der Folgen von Alkoholmissbrauch in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden. Das erklärte der Leibarzt des Weltmeisters von 1986, Alfredo Cahe, in Buenos Aires. "Diego wird immer mehr bewusst, wie schlimm seine Lage ist", sagte Cahe, der jedoch auch von einer "langsamen Normalisierung" sprach. Die Einweisung soll am Montag oder Dienstag erfolgen.
Der 46 Jahre alte Maradona war erst vor einer Woche erneut in ein Krankenhaus gebracht worden. "Wir haben Maradona alles erzählt. Er weiß, wie schlimm es um ihn steht. Er wusste gar nicht, wie weit ihn der Alkohol getrieben hat. Er wusste nicht, dass er das Bewusstsein verloren und sich übergeben hatte", erklärte Cahe in einem Radio-Interview. Vor der Einlieferung in eine Psychiatrie müsse man Maradona von der Notwendigkeit dieser Maßnahme überzeugen.


Maradona war wegen starker Bauchschmerzen in eine Klinik eingeliefert worden. Kurz zuvor war der frühere Weltstar nach fast zweiwöchiger Behandlung in einem anderen Spital nach Hause entlassen worden. Nach Angaben seiner Ärzte hatte er sich infolge übermäßigen Alkoholkonsums einen Leberschaden zugezogen. Sein früherer Manager Guillermo Coppola hatte erklärt, Maradona sei "außer Kontrolle". Der 46-Jährige höre "auf niemanden" und sei eine "getriebene Persönlichkeit" ohne jedes Augenmaß.
Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten