Kurioser Überfall

Für Fernrohr ganzen Paketwagen geraubt

Ungewöhnlicher Raubüberfall in Rohr bei Bad Hall: Ein maskierter und bewaffneter Täter raubte einen Zustellwagen des Paketdienstes UPS, brauste damit davon und versteckte ihn in der Nähe hinter einem Schuppen. Spuren im Schnee führten zum Verdächtigen: Der Student (24) hatte den Raub wegen eines Fernrohres verübt!

Donnerstag Vormittag gegen 11.10 Uhr war UPS-Fahrer Ahmadi A. von einem Kunden per Handy zu einem unbewohnten Siedlungshaus in der Hofmühlstraße in Rohr gelockt worden. Dort stand dann plötzlich ein mit schwarzem Tuch maskierter Täter neben dem Transportwagen, zwang den Fahrer mit vorgehaltener Pistole zum Aussteigen und fuhr mit dem Mercedes Sprinter davon.

Unweit des Tatortes versteckte der Räuber das auffallende Beuteauto hinter einem Holzschuppen, nahm nur ein Paket aus dem Laderaum: Er hatte es nur auf ein knapp 5000 Euro teures Spektiv - eine Mischung aus Fernglas und Teleskop, das vorwiegend für Naturbeobachtungen verwendet wird - abgesehen. Auf der weiteren Flucht zu Fuß warf der Täter die Verpackung weg, verstaute Beute und Waffe in einem Rucksack und versteckte sie im Wald.

Vom Polizeihubschrauber aus wurde der geraubte Transporter rasch gefunden, Beamte mit Fährtenhunden folgten dann einer Spur im Schnee. Und einen Kilometer weiter beobachteten Fahnder den geparkten Wagen eines Mechatronik-Studenten (24), auf den vor vier Tagen in Bad Hall gestohlene Kennzeichen montiert worden waren.

Doch noch ehe der Student sein Auto erreichte, wurde er geschnappt - und gestand sofort: Er habe das Spektiv für sein Hobby, das Fotografieren, gebraucht, aber nicht bezahlen können.

 

 

Foto: Jack Haijes

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol