Sa, 21. Juli 2018

Völkermarkt

10.01.2018 17:11

Bei Fluchtversuch von Rauch getötet

Ein tragisches Ende nahm ein Zimmerbrand Mittwochfrüh in Wandelitzen bei Diex. Ein pflegebedürftiger 67-jähriger Mann wurde von dem Brand überrascht und kam beim Versuch, sich mit seinem Rollstuhl ins Freie zu retten, ums Leben. Ein Sozialdienstmitarbeiter entdeckte den Brand und alarmierte die Feuerwehren.

"Der Schwelbrand dürfte im Schlafzimmer ausgebrochen sein. Unter schweren Atemschutz konnte der nochmals aufgeflammte Zimmerbrand rasch gelöscht werden", schildert Rahman Ikanovic, Kommandant der Feuerwehr Völkermarkt.

Für den pflegebedürftigen Bewohner, einen 67-jährigen Altbauern, der trotz einer körperlichen Behinderung alleine im Haus lebte, kam jede Hilfe zu spät. Er wurde beim Fluchtversuch mit seinem Rollstuhl von giftigen und beißendem Rauch eingeschlossen und an den Folgen einer Rauchgasvergiftung verstorben sein.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehr hatten Angehörige, die ebenfalls zum brennenden Wohnhaus alarmiert worden waren, den leblosen Mann bereits ins Freie bringen können. Ein AVS-Sozialdienstmitarbeiter setzte den Notruf ab, nachdem schon starker Rauch aus dem Haus aufgestiegen war. Was den Brand ausgelöst haben könnte ist noch Gegenstand der Ermittlungen, die das Landeskriminalamt übernommen hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.