10.01.2007 08:38 |

Unverfroren

19-Jähriger überfällt nach Verhör einen Studenten

Als die Beamten von der Polizeiinspektion am Grazer Hauptbahnhof vom Überfall auf einen Studenten erfuhren, wussten sie sofort, wer der flüchtige Räuber war. Denn die Personenbeschreibung passte genau auf einen Dieb, den sie kurz zuvor einvernommen hatten! Der arbeitslose 19-Jährige wurde in seiner Unterkunft gefasst.

Der junge Mann war am Montagabend in einem Supermarkt am Hauptbahnhof beim Diebstahl von Lebensmitteln ertappt worden. Nach dem Verhör durfte der 19-Jährige, bei dem auch Marihuana gefunden wurde, wieder gehen.

Sein Ziel war die Annenpassage, wo er nach einem Raubopfer Ausschau hielt. Er versteckte die rechte Hand unter seiner Daunenjacke, sodass es so aussah, als hätte er eine Waffe bei sich - und überfiel einen Studenten. "Mach keine Probleme und gib mir dein Geld", sagte er zum 23-jährigen Opfer, der daraufhin sofort seine Geldbörse leerte. Der Täter flüchtete mit 32 Euro Beute, sein Opfer zeigte den Überfall erst eineinhalb Stunden später bei der Polizei an.

Als die Beamten der Inspektion  Hauptbahnhof bei der Funkfahndung die ausführliche Täterbeschreibung höarten, wussten sie sofort, wer der Räuber war - der 19-Jährige, der unter Drogeneinfluss stand, wurde in seiner Unterkunft gefasst. Er legte am Dienstag ein volles Geständnis ab.

Symbolbild

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol