Do, 19. Juli 2018

Finale

05.01.2018 15:38

„Wir lassen Stefan nicht fallen!“

Es ist alles angerichtet für das heutige Dreikönigsspringen und damit das Finale der legendären Vier Schanzen-Tournee in Bischofshofen. 20.000 Fans werden erwartet, obwohl der Deutsche Richard Freitag nach dem schweren Sturz raus ist und die Österreichischen Adler hinterher springen - auch Stefan Kraft.

Aber dem Doppelweltmeister und Gesamtweltcupsieger vom SV Schwarzach ist die Unterstützung seines Fanclubs und der ganzen Region heute beim Dreikönigsspringen gewiss, denn: "Wir lassen Stefan sicher nicht fallen. Er kann ja Skispringen, das ist klar. Was zur Zeit los ist, das wissen wir nicht - und auch er selbst ist ratlos", sagt Hannes Rainer, Vizepräsident des Salzburger Skiverbandes. Er kennt den Ausnahme-Adler seit er 13 ist und betont ganz besonders: "Ihm ist wichtig, dass alle hinter ihm stehen, auch wenn es einmal nicht so läuft!"

Dieser Rückhalt wird heute auf Krafts Heimschanze in Bischofshofen greifbar sein. Der Fanclub brachte sich bereits bei der Qualifikation am Freitag lautstark in Stellung, heute werden es noch mehr sein, die den mittlerweile in Goldegg wohnenden 24-Jährigen mit ihrem Jubel weit tragen. Ein wichtiges Vorbild ist er auf jeden Fall, auch für Hannes Rainers Sohn (18), der auch Stefan heißt und mit sieben anderen Talenten von Andreas Goldberger und Red Bull unter die Fittiche genommen wurde. "Ein Glücksfall - und eine große Chance", ist der Skisprungbegeisterte Vater stolz.

Stolz können auch die vielen, freiwilligen Helfer des SC Bischofshofen sein. Bis zum Schluss wurde eifrig an der Schanze gearbeitet, um das perfekte Sportfest für 20.000 Fans zu ermöglichen. So gesehen ist der Pongau schon Sieger!

Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.