20.12.2017 08:07 |

Sparen angesagt

Paris: Sozialisten verkaufen Parteisitz um 45 Mio.

Die nach den Präsidenten- und Parlamentswahlen merklich geschwächten französischen Sozialisten verkaufen ihr historisches Parteigebäude in Paris für gut 45 Millionen Euro. Käufer sei das französische Unternehmen Apsys, teilte die Partei des früheren Staatspräsidenten Francois Hollande am Dienstagabend in Paris mit.

Apsys betreibt laut Informationen der Tageszeitung "Le Monde" Einkaufszentren in Frankreich und Polen. Die Parti Socialiste (PS) hatte bei den Parlamentswahlen im Juni viele Sitze eingebüßt und muss nun mit erheblich weniger Geld auskommen.

Die Partei entschied allerdings schon vor längerer Zeit, dass der größte Teil ihres Budgets der politischen Arbeit dienen solle und nicht dem Unterhalt des Gebäudes an der Rue de Solferino im schicken siebenten Stadtbezirk. Die einst mächtige Parti Socialiste logierte in dem Gebäude seit Anfang der 1980er-Jahre.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen