09.12.2017 17:06 |

Michelin-Chef warnt

Schrottalarm in Reifenbranche: Pneus manipuliert?

Das sind keine guten Nachrichten zu Beginn der kalten Jahreszeit. In einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" hält der Boss von Reifenhersteller Michelin fest, dass gewisse Reifenhersteller Produktmanipulationen durchführen. Es wird also dafür gesorgt, dass die Pneus schnell und geplant kaputtgehen.

Warum verlieren manche Autoreifen so schnell das Profil? Für Jean-Dominique Senard, Chef des Konzerns Michelin, liegt die Antwort auf der Hand. Während er für die hauseigenen Pneus schwärmt, stellt er klar, dass es Firmen gibt, die Reifen so produzieren, dass sie möglichst schnell kaputt sind. "Die geben es nicht zu, aber wir können es in unseren Labors beweisen."

Geplante Obsoleszenz
In der Fachsprache wird so eine Vorgehensweise geplante Obsoleszenz genannt. Sie reicht von der Hochtechnologie bis hinunter zum Schuhband. Die Industrie streitet sie ab. Nachweisbar ist sie oft schwer. Der deutsche Experte Stefan Schridde kämpft seit Jahren gegen diese Vorgehensweise. Seine Plattform nennt sich MURKS? NEIN DANKE! und ist auch in Österreich aktiv.

Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen