09.12.2017 10:24 |

Libyer (27) gefasst

Randalierer entpuppte sich als Serien-Straftäter

Ladendiebstahl, Pkw-Einbruch, Raubüberfall: Es ist eine "ansehnliche" Liste von Straftaten, die ein Libyer (27) Donnerstag Abend und in der darauffolgenden Nacht in Innsbruck begangen haben soll. In der Notschlafstelle am Schusterbergweg konnte der Verdächtige schlussendlich gefasst werden. Geständig ist er nicht!

Donnerstag gegen 18.30 Uhr in einem Innsbrucker Kaufhaus: Ein zunächst Unbekannter geriet in einem Bekleidungsgeschäft wegen seines auffälligen Verhaltens ins Visier einer Detektivin. Als der Mann ohne zu bezahlen das Weite suchen wollte, nahm ihn die Spionin in die Mangel. Doch so einfach ließ sich der mutmaßliche Dieb nicht festhalten. Er teilte Schläge aus und ergriff die Flucht.

Bei Notschlafstelle gefasst

Wenige Stunden später, kurz nach Mitternacht, machte der Libyer (27) dann aber schon Bekanntschaft mit der Polizei. Weil er vor der Notschlafstelle am Schusterbergweg randaliert haben soll, wurde er festgenommen. Am Posten konnte eine Beamtin den 27-Jährigen schlussendlich als den Ladendieb identifizieren. In seinem Rucksack fanden die Ermittler daraufhin auch die Beute - Kleidungsstücke im Wert von rund 500 Euro.

Doch damit nicht genug: Der Libyer soll einiges mehr auf dem Kerbholz haben. Offenbar wird er auch verdächtigt, für einen Pkw-Einbruch in den Abendstunden verantwortlich zu sein. Zudem soll er im Bereich der Schützenstraße einen Mann überfallen haben.

"Nicht geständig"

Gegenüber der Polizei hüllt sich der 27-Jährige offenbar in Schweigen. Der Verdächtige ist nicht geständig, bestätigt ein Kripo-Beamter auf Anfrage der "Krone". Weitere Ermittlungen zu den einzelnen Straftaten laufen.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen