08.12.2017 11:10 |

Umstrittenes Urteil

Video zeigt "Exekution": Polizist freigesprochen

Am 18. Jänner wurde Daniel Shaver im Alter von 26 Jahren in einem Motelflur im US-Bundesstaat Arizona von einem Polizisten erschossen. Shaver war unbewaffnet. "Exekution" oder Notwehr? Das Gericht entschied sich für Letzteres und sprach den Angeklagten in einem umstrittenen Urteil am Donnerstag frei. Wichtigstes Beweismittel: die bislang unter Verschluss gehaltene Aufnahme der Bodycam des Polizisten.

Der 26-jährige Kammerjäger hatte gerade seine Schicht beendet und sich mit zwei Personen, die er im Lift seines Motels in der Stadt Mesa in Arizona kennengelernt hatte, zu ein paar Drinks auf seinem Zimmer verabredet. Eine entdeckte dabei im Eck des Zimmers einen Koffer. Der Inhalt: ein Luftgewehr, das Shaver beruflich für die Jagd auf Tauben und andere Vögel nutzte. Fünf Stockwerke unterhalb des Motelzimmers beobachteten zwei Gäste, wie Shaver vor seinem Fenster stehend das Gewehr präsentierte - und alarmierten die Polizei.

Familie des Opfers: "Eine Exekution"
Wenige Minuten später ist Shaver tot. Erschossen auf dem Motelflur vor seinem Zimmer von Officer Philip Brailsford, der mit seinem halbautomatischen Gewehr fünf Kugeln auf den vor ihn knienden, unbewaffneten und immer wieder "Nicht schießen" flehenden Shaver feuerte. "Eine Exekution", nannte es Shavers Famile und klagte - den zwischenzeitlich entlassenen - Polizisten wegen Mordes an.

Polizist: "Glaubte, er würde eine Waffe ziehen"
Am Donnerstag wurde dieser von sämtlichen Vorwürfen freigesprochen. Nur wenige Stunden später veröffentlichte das Gericht die bislang für die Öffentlichkeit unter Verschluss gehaltene Aufnahme von Brailsford Bodycam, die den gesamten Vorfall dokumentiert. Sie zeigt, wie Shaver auf Brailsford zukrabbelt und plötzlich mit seiner rechten Hand zur Hose greift - laut Verteidigung, um diese hochzuziehen. Das Gericht teilte diese Auffassung offenbar nicht. Laut eigener Aussage hatte Brailsford das Feuer eröffnet, weil er glaubte, Shaver würde zu einer Waffe greifen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter