Di, 17. Juli 2018

Heißes Gerücht

29.11.2017 09:52

Wird Marco Rose Stögers Nachfolger bei Köln?

Für Peter Stöger wird die Luft beim 1. FC Köln immer dünner. Die erschreckende Bilanz: 11 Niederlagen in 13 Spielen, nur zwei Punkte. Der Wiener wird gegen Schalke noch auf der Bank der "Geißböcke" sitzen (siehe Video oben). Was danach passiert, ist ungewiss. Doch wie deutsche Medien berichten, könnte Salzburg-Coach Marco Rose sein Nachfolger werden.

Dieses Hammer-Gerücht macht derzeit in Deutschland die Runde. In Salzburg weiß man von den Kölner Plänen allerdings nichts. "Dieses Gerücht hören wir zum ersten Mal. Für uns ist das absolut kein Thema", betont Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund. Demnach gebe es auch keine Anfrage des 1. FC Köln.

Rose hat bei Salzburg noch Vertrag bis 2019. Es gibt keine Ausstiegsklausel, wie Freund unlängst erklärte und auch Stöger hat ein gültigen Vertrag bis 2019 bei den Rot-Weißen.

Rose seit der Krisensitzung ein Thema
Sollte Peter Stöger auch das Spiel gegen Schalke verlieren, muss er mit hoher Wahrscheinlichkeit wohl das Feld räumen. Wie "Reviersport" berichtet, könnte der deutsche Erfolgscoach von Red Bull Salzburg das Ruder übernehmen. Der Name Rose soll in der Krisensitzung nach der Niederlage gegen Hertha (0:2) gefallen sein.

Der gebürtige Leipziger hat nach einem schweren Start in diese Saison Salzburg auf die Tabellenspitze geführt. Seine Resultate scheinen jetzt auch international Beachtung zu finden. Peter Stöger arbeitet seit 2013 als Cheftrainer des 1. FC Köln, nach lediglich zwei Punkten in 13 Spielen geriet er aber in der letzter Zeit mehr und mehr in die Kritik. "Wir gehen das Spiel gegen Schalke seriös an. Wir wollen am Samstag versuchen, für eine Überraschung zu sorgen", erklärte der Wiener auf der Vereins-Homepage.

Krise spitzt sich zu: Fitnesstrainer degradiert
Beim 1. FC Köln hat die brisante Situation im Abstiegskampf auch für Spannungen innerhalb des Trainerstabs gesorgt. Nach Medien-Informationen hat Peter Stöger dem Fitness-Coach Benjamin Kugel das Vertrauen entzogen.

"Es ist eine zwischenmenschliche Geschichte. Ich habe ihm fachlich überhaupt keine Vorwürfe gemacht. In so einer Krise passieren solche Dinge", sagte Stöger dem Kölner "Express". Demnach soll es unterschiedliche Meinungen über die Trainingsintensität geben. Kugel steht in der Kritik, die Spieler zu hart zu trainieren. "Manchmal schaut man zu lange zu - und irgendwann muss man handeln", erklärte Stöger.

Bereits am Dienstag fehlte Kugel auf dem Trainingsplatz. "Ich habe ihn heute nicht gebraucht. Er hat sich drinnen um die Verletzten gekümmert", sagte Stöger der "Bild"-Zeitung. Der 37-jährige Kugel arbeitete zuletzt auch als Fitness-Coach bei der deutschen Nationalmannschaft.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Unterzeichnete Vertrag
CR7-Präsentation: Er will Juves Geschichte prägen
Fußball International
Winter/Hörl verloren
Doppler/Horst starten erfolgreich in Beach-EM!
Sport-Mix
Wörschach-Exhibition
Thiem meldete sich nach Urlaub wieder fit
Tennis
Welt- & Europameister
Trauer: Tischtennis-Legende Surbek gestorben
Sport-Mix
Zagreb-Schock
Rechtsrocker feiert mit Kroaten-Stars im Team-Bus!
Fußball International
Entscheidung da!
Wr. Neustadt abgewiesen! Zweite Liga ist Realität
Fußball National
„Einmal in 100 Jahren“
Wolgograd-Erdrutsch! Schwere Schäden am Stadion
Fußball International
Weltmeister-Land ruft
Transfer-Hammer! Wechselt Caleta-Car zu Marseille?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.