02.01.2007 16:50 |

Langlauf

Vittoz und Steira siegen bei Tour de Ski

Der Franzose Vincent Vittoz hat die zweite Station der Tour de Ski der Langläufer in Oberstdorf gewonnen. Zwei Tage nach dem Sprint in München verwies Vittoz in der Doppel-Verfolgung über 2 x 10 Kilometer am Dienstag den Russen Alexander Legkow auf den zweiten Platz. Bei den Damen setzte sich die Norwegerin Kristin Steira über 2 x 5 Kilometer vor Valentina Schewtschenko aus der Ukraine durch.

Bester ÖSV-Läufer in Oberstdorf war Christian Hoffmann, der sich dank eines 14. Ranges (+27,1 Sek.) auf den 18. Platz der Tour-Wertung verbesserte. Martin Tauber (28.) kam noch in die Top-30, Michael Eberharter (73.) erreichte das Ziel nur im geschlagenen Feld. Jürgen Pinter gab das Rennen auf, Sprint-Spezialist Thomas Stöggl hatte den Wettkampf nach seiner schlechten Platzierung in München ausgelassen.

Mitfavorit Vittoz zeigte über 2 x 10 km seine Klasse, holte sich in einer knappen Entscheidung in 50:55,9 Min. erst im Schlusssprint den Sieg vor Legkow (+0,9 Sek.), der Dritte Angerer (2,5) siegte im Sprint der Verfolger. Mit dem Tagessieg ist der Franzose nun erster Verfolger des Norwegers Simen Östersen, der mit einem zwölften Rang am Dienstag die Tour-Zwischenführung übernahm.

Im Damen-Bewerb über 2 x 5 km distanzierte Steira in 29:27,9 Min. die Zweite Schewtschenko im Ziel um 13,3 Sekunden, Dritte wurde die Russin Olga Sawjalowa (17,2). Steira übernahm auch die Gesamtführung in der Tour-Wertung von ihrer Landsfrau Marit Björgen, die nach einem 25. Rang nun 6,1 Sekunden hinter der 25-Jährigen liegt. Die Salzburgerin Katerina Smutna kam über den 49. Rang nicht hinaus, gesamt ist die 23-Jährige auf dem 50. Zwischenrang zu finden.

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten