Di, 21. August 2018

2:1 in Pasching

18.11.2017 17:51

Zittersieg beim LASK! Rapids Super-Serie hält an

Letztlich ist es noch ganz schön eng geworden. Nach einer souveränen ersten Halbzeit musste Rapid am Samstag zum Auftakt der 15. Bundesliga-Runde um die drei Punkte beim LASK in Pasching noch ziemlich zittern. 2:1 hieß es am Ende für die Hütteldorfer, deren Super-Serie anhält: Die Grün-Weißen sind seit mittlerweile zwölf Pflichtspielen ungeschlagen.

Auch ohne den erkrankten Louis Schaub und den zunächst geschonten Philipp Schobesberger begann Rapid stark. In der 6. Minute traf Giorgi Kvilitaia nach Vorlage von Boli Bolingoli das Außennetz, in der 25. Minute gingen die Gäste dann verdient in Führung. Nach einem schnellen Konter und Idealpass von Schwab zog Murg allein aufs LASK-Tor, bezwang Tormann Pavao Pervan mit einem Lupfer und war damit im dritten Bewerbsmatch en suite gegen den LASK erfolgreich.

Schwab mit Vorentscheidung
Die vermeintliche Vorentscheidung folgte schon zwölf Minuten später. Schwab übernahm eine Flanke von Eren Keles direkt, sein Volley flog möglicherweise auch deshalb ins Tor, weil Pavao von Kvilitaia leicht behindert wurde. Mit seinem fünften Saisontor sorgte der Kapitän dafür, dass Rapid erstmals seit dem Heim-4:2 gegen den WAC am 23. September in der Liga mehr als einen Treffer erzielte.

Der LASK hingegen war zunächst von Torerfolgen weit entfernt. Halbwegs gefährlich wurde es vor der Pause nur bei einem Schuss von Mergim Berisha aus spitzem Winkel (32.), bei dem Goalie Richard Strebinger jedoch keine Mühe hatte.

Nach der Pause allerdings legten die Oberösterreicher einen Gang zu und drückten Rapid immer mehr in die Defensive - auch deswegen, weil sich Rapid durch Schlampigkeitsfehler regelmäßig in Bedrängnis brachte. So fabrizierte Galvao in der 62. Minute einen Patzer, der Rene Gartler eine Topchance ermöglichte - der Ex-Rapidler schoss jedoch Strebinger an. Beim darauffolgenden Corner landete ein Kopfball von Emanuel Pogatetz an der Außenstange.

Strebingers Torsperre gebrochen
In der 68. Minute aber war es nach 519 Minuten um die Torsperre von Strebinger geschehen. Nach einem neuerlich schlechten Defensivverhalten der Grün-Weißen kam Mergim Berisha im Strafraum zum Ball und sein Schuss wurde von Galvao entscheidend ins Netz abgefälscht. Rapid war zu diesem Zeitpunkt in Unterzahl, weil Kvilitaia behandelt wurde. 

Danach versuchte der LASK alles, um wie vor drei Wochen daheim gegen die Austria einen 0:2-Rückstand noch in ein 2:2 zu verwandeln. Es gelang aber nicht, auch weil Thomas Goiginger in der 72. Minute wenige Meter vor dem Tor per Kopf den Ball nicht richtig traf.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Champions League
LIVE: Red Bull Salzburg muss gegen Roter Stern ran
Fußball National
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National
„Tod dem Diktator“
Iran droht nach Protesten mit Geisterspielen
Fußball International
Abdelhak Nouri
Ajax-Juwel nach einem Jahr aus dem Koma erwacht
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.