Mi, 17. Oktober 2018

Lauda in den Top 5

17.11.2017 08:30

Schumacher zum besten Ferrari-Piloten gewählt

Der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher ist zum besten Ferrari-Piloten aller Zeiten gewählt worden. Anlässlich des 70. Geburtstags des italienischen Rennstalls führten das Magazin "F1 Racing" und das Fan-Portal "FerrariChat" eine Umfrage durch. Österreichs Rennsport-Legende Niki Lauda (zwei WM-Titel mit Ferrari) landete bei dieser unter den Top 5. Im Video oben sehen Sie Szenen der letzten Runde Michael Schumachers für Ferrari!

Insgesamt standen 38 Fahrer zur Auswahl, die seit dem Jahr 1950 zumindest einen Grand Prix gewinnen konnten. "Wir dachten, es sei angebracht, an einige Größen zu gedenken, die in den vergangenen Jahrzenten für Ferrari an den Start gingen", so James Roberts von "F1 Racing".

Am Ende lag Schumacher, der fünfmal mit Ferrari Weltmeister wurde, mit mehr als 50 Prozent klar an der ersten Stelle vor dem noch aktiven Finnen Kimi Räikkönen (12,4%) und Gilles Villeneuve (10,3%). Schumacher ist seit seinem schweren Skiunfall Ende 2013 aus der Öffentlichkeit verschwunden. Wie es dem zweifachen Familienvater geht, ist nach wie vor unklar.

Lauda (5,4%) landete in dem Ranking der besten Ferrari-Fahrer aller Zeiten auf Rang fünf. Knapp vor Fernando Alonso (5,3%). Sebastian Vettel (1,3%), der noch um die Vizeweltmeisterschaft in der laufenden Formel-1-Saison kämpft, wurde Zehnter.

Schumacher-Ferrari für 7,5 Millionen Dollar versteigert
Dass Schumcher zu den allergrößten Rennsport-Legenden gehört, sah man auch in der Nacht auf Freitag in New York: Ein Ferrari, mit dem einst der Deutsche Rennen gewonnen hat, wurde dort für und 7,5 Millionen Dollar (etwa 6,4 Millionen Euro) versteigert. Damit brachte der Wagen in der Nacht auf Freitag deutlich mehr als die rund 5,5 Millionen Dollar ein, die das Auktionshaus Sotheby's im Voraus geschätzt hatte.

Der Preis sei zudem Auktionsrekord für ein modernes Formel-1-Auto. Wer das Rennauto ersteigerte, mit dem Schumacher unter anderem 2001 den großen Preis von Monaco gewann, teilte Sotheby's zunächst nicht mit.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach 0:2 in Dänemark
Teamchef Foda: „Wir hatten keine Zielstrebigkeit“
Fußball International
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Klub greift durch
Nach Prügelei: Arda Turan muss hohe Strafe zahlen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.